Montag, 23. September 2013

FDax Taylor Buy Day noch Low Violation(auch hT denkbar)

Nach 2 Handelstagen mit High -> Low haben wir heute nun einen Taylor Buy Day im FDax. Leider hatten wir eine höhere Eröffnung und müssen nun erst auf eine Low Violation warten. Das kann aber auch nur ein Test des Freitag Tiefs sein und dann ein höheres Tief dazu.

Im 30min Bereich haben wir nach der ausgiebigen Konsoldierung der letzten 2 Handelstage, sogar low ADX, also Ausbruchspotential. Da würden wir vorzugsweise an einem Taylor Kauf Tag, einen Ausbruch zur Upside sehen wollen.

Ob wir die gewünschte Supportzone 8640-8660 heute noch sehen bleibt abzuwarten, aber ein früher Test dieser Zone würde als Low Violation natürlich perfekt ins Handelsschema passen.

FDax: Daily, 30min


Update 09:26 Uhr:
Low Violation und nun 5min Umkehrstab...wir haben die frühen Longs rausgedrückt

ein hT im 1'er ist nun bereits ein Long Eisntieg


Update 09:29 Uhr:
Zahlen und Zeitfenster für ein hT im 1'er ab 09:30


Update 09:31 Uhr:
Long 56
Stopp 49,5


Update 09:34 Uhr:
Wir geben ihm noch 2-3min um den Arsch hoch zu kriegen, ansonsten Exit


Update 09:38 Uhr:
TG 1/3 65,5
+9,5P
Stopp bleibt 49,5

Sorry, Korrektur...


Update 09:55 Uhr:
Nächster Schritt ist nun ein hT auf 5min und ein neuer Long Einstieg oder Add

Sollten die höheren Tiefs bestand haben, ist 1. Long Ziel der Volumenmagnet um ~8680


Update 09:57 Uhr:
Gesagt...getan...

1/3 TG hier auf der 81,5
+25 Punkte
Stopp 60



Update 10:21 Uhr:
Exit 8704
+43P

Kommentare:

  1. Moin,
    ABC down auf umme 8615 würde imho aber auch passen...
    muss schon Kaufsignal kommen... einfach einlongen werde ich jedenfalls nicht in den möglichen Support... da muss schon Kaufsignal kommen im 1er oder 5er...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist vor allem auch durch den Breakoutmodus im 30min Chart zu riskant. Warten wir doch einfach auf ein Kaufsignal im SUpportbereich oder nach einer Low Violation.

      Wenn unser Setup stimmt und wir das Kaufsignal anschliesend bekommen, dann sollten wir heute nach der Low Violation von Tief zu Hoch handeln. Es bleibt also genug Zeit, sich den passenden Einstieg zu suchen!!

      Löschen
    2. absolut einverstanden :)

      Löschen
  2. hi rt, verstehe ich das richtig, das 3 Pushes Szenario im 240er ist erstmal vom Tisch, oder würde das wieder aktiv werden falls der Dax heute ein lH irgenwo zwischen 8700 und dem bisherigen ATH ausbildet? danke vorab

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das 3 Pushes Szenario steht weiterhin, allerdings haben wir nur eine konsolidierung zum 240 20ema erwartet und der wurde heute Morgen fast erreicht.

      Möglicherweise formen wir ein abc über mehrere Tage und eine Daily Bullflag, oder die Korrektur ist abgeschlossen und wir haben eine 240min Bullflag und Grailbuy.

      Egal welche Option der Makt nimmt, heute ist ein gute Long Option, möglicherweise haben wir die a geformt und jetzt kommt der Push up in die b.
      Wir werden sehen....

      Löschen
  3. Hi RT,

    wo liegt denn Dein nächster Ausstieg deiner longs?

    grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. soeben Exit an der oberen Rangegrenze von heute ~8700

      Löschen
  4. Danke,
    war habs gesehen.
    Gratulation für Deine Arbeit und deine Super-Ansagen

    AntwortenLöschen
  5. Klasse Trade !
    Ohne Deine Ansage hätte ich wahrscheinlich heute nur short gehandelt (ich habe ich auch einen Teil des Downmoves mitgenommen :-) ). Dann aber auf long geswitched. Vielen Dank für Deine tolle Arbeit !
    Woran erkennst Du, ob es ein Taylor Buy nach low violation ist, oder der Beginn eines größeren Downmoves ?
    VG, olro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wissen kann man sowas nicht, aber der Mrkt zeigt noch keine Zeichen einer Trendwende und der Uptrend auf 120min/Daily/ Weekly ist noch voll intakt.

      Darum suche ich nach 2 Downtagen eine kaufgelegenheit

      Löschen
  6. Hallo rt

    Wie ist mit dem ADX umzugehen, wenn der Kurs sich erst leicht in die eine Richtung bewegt und der ADX über 30 steigt, aber dann ein starke Bewegung in die Gegenrichtung einsetzt, ohne dass der ADX Zeit hatte, unter die Baseline zu gehen? Ist der ADX Readout in diesem Fall zu verwerfen, weil noch von der vorherigen Bewegung gebiased?

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, ich würde sagen nicht im Sinne eines klassichen ADX Setups, also Trendfolgend bei steigenden oder hohem ADX.
      Allerdings hat deine beschriebene Situation Falschbreakout Charackter und oft erfolgt nach einem Falschbreakout ein besserer Breakout in Gegenrichtung

      Löschen
    2. Ok, danke. Noch eine kurze Frage: Bist Du der Meinung, dass man sein technisches Setup (Overlays, Indikatoren) vor den Augen des Brokers schützen sollte (unter der Annahme, dass man profitabel ist)?

      Wünsche einen Schönen Urlaub

      Löschen
    3. Nein, im Prinzip sollte dein Broker dein Geschäftspartner sein. Ich teile meinen öfters meine Wünsche und Vorstellungen für Handels und Chart Plattform mit. So können sich beide Seiten optimal entwickeln...

      Löschen