Mittwoch, 10. Mai 2017

FDax mit double ID & 60min Dreieck - innerhalb Konsolidierung -sonst Ausbruchsmodus

In weiten Swings hat der FDax nun ein Dreieck auf 60min geformt, aber noch keine low ADX Umgebung. Gut möglich, das wir noch weiter im Dreieck curven, bevor ein BO erfolgen kann. Im Dreieck herschen Rangebedingungen, also Buy/Sell an den Rangegrenzen. Erst ein dynamischer Ausbruchsmove mit hoher Vola würde das beenden und man kann versuchen den Move dann zu folgen.

FDax: Daily, 60min

Kommentare:

  1. Moin,
    hätte noch das nH auf 120 Min nach dortigen Grail Buy auf der Uhr...ein ABC down daraus hätte rd 12620 als Ziel...da ist auch eine Vol.Node... wäre dann immer noch in der ID Range vom 5.5. ... leider mit open gleich wieder down , anstatt nochmal zur rd. 770 zu laufen (POC 772) um zu shorten ... folglich für mich abwarten, ob es noch einen vernünftigen Upper am Vormittag gibt, den ich shorten kann...bullisher, wenn er den POC nachhaltig knackt...dann haben sich für mich intraday Short Gedanken erst einmal erledigt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, tiefer short im Aufwärtstrend immer schwierig...den Bruch der 36 Node und Backtest glich zur Eröffnung hätte man versuchen können mit Ziel TT gestern. Riskant aber ein low Risk Trade mit Stopp knapp über Open ~42

      Löschen
    2. kleiner mini cfd short bei ca FDAX 47

      Löschen
    3. TG bei rd 29...Stop ins Plus geholt

      Löschen
    4. nochmal reduziert durch 1er buy Div...der letzte einsame cfd bliebe bis 620 oder stop bei knapp F740

      Löschen
    5. jetzt ist es die Frage, ob der Push über 56,5 mit neuem TH 63 nur ein Stop-Fishing war oder doch noch mehr up kommt...
      für mehr up spricht: Tiefs waren zuerst und das gestrige TT wurde dabei nicht unterschritten...
      abwarten für mich...neutral imho zwischen POC und gestrigem+heutigem TT ...

      Löschen
  2. Ich frag mich echt wie lange die diese steile Steigung nach oben halten können. Als Otto-Normalverbraucher könnte man grad meinen, dass man jetzt mit einem defensiven langfristigen Short nichts falsch machen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann immer was falsch machen, sowohl long als auch short. Aus dem Bauch heraus solltest keinen Short kaufen. Wir sind im Uptrend. So rein Charttechnisch gabs beim Dax einen Ausbruch up im daily. Steigende Kurse sind bei steigenden Kursen wahrscheinlicher als fallende. Der Trend ist dein Freund. m.M.
      :)

      Löschen
    2. man kann sich auch ohne Probleme einen DAX fundamental hinrechnen von 14000 ... KGV 15 auf Basis Gewinnschätzungen 2018 ;)
      klappt aber auch in die andere Richtung ;) bischen an den Stellschrauben drehen, Gewinnspannen der Unternehmen reduzieren, KGV reduzieren und schon käme man sicherlich auf Kurse unter 10.000 ;)

      zum Glück ist das für das Daytrading nicht relevant :)

      Löschen
    3. hab ja nix gegen den steigenden DAX, einzig die unsäglich niedrige vola ist zum kotzen

      Löschen
    4. Ja, die fehlende Vola macht einem echt zu schaffen....Vix auf 10 Jahrestief. Meistens 3-5 Tage mit Null Vola und dann ein Move, der dann teilweise Abends um 18 Uhr startet und dann war es das wieder für 1 Woche. Wenn du den verpasst, kann man sich wieder abquälen...

      Löschen