Dienstag, 17. Juni 2014

FDax mit ID 30min Dreieck & Gap aus VA -> Trendpotential

Gestern wurde versucht ein höheres Tief im Dax zu zementieren, ob das gelungen ist, werden wir heute sehen. Wir eine Ausbruchdreieck auf 30min geformt, auf dem Tageschart stellt sich das als ID dar.

An einem Tag mit Trendpotential wollen wir einen Ausbruch aus der Morning Range oder Opening Drive mitgehen und uns nicht dagegen stellen. Die ersten Indizien sind erhöhtes Volumen und dynamische Impuls-Moves, die außerhalb der Keltnerbänder operieren.


FDax: Daily, 30min


09:14 Uhr:
Sehr offensichtlich ein Opening Drive up, über die Ausbruchshoch 9927,5. Bei so einem Move ist es wichtig schnell zu reagieren, um am Bord zu gehen.





Exhaustion Gap im Times & Sales ist kurzfristige Buy Climax und somit TG Zone


09:17 Uhr:
1min Bullflag hier. Die Kursziele für den Move in die b wurden bereits erreicht, aber der Markt ist im Uptrend auf Daily, genauso gut können wir die J. Hochs testen

Ein Push in Richtung 55 ist ein long mit 10-15P Stopp


09:22 Uhr:
Long Add 56
Stopp 40 für Balance


09:28 Uhr:
Exit 50% @65
+10P
FSMI schwach...


09:30 Uhr:
Exit gesamt 9981
+26P
+46P (34,5 Entry)


Mal abwarten, wie sich die 5min Bullflag formt und ob die anderen Indizes aufholen können


10:27 Uhr:
Long 65
Stopp 52
50% Posi
Nur Scalp 


10:27 Uhr:
Exit 50% @66
Stopp 54 für den Rest.
Kommt noch was, oder war es das für heute Vormittag?


11:05 Uhr:
Rest gestoppt 54
-11P für 1/4 Position

Kommentare:

  1. 55 war Einstiegslevel wegen Reaktionstief 53,5 um 9:10 Uhr ?

    AntwortenLöschen
  2. ein 3. Push der schnell versandet, könnte auch eine short-Gelegenheit sein...
    Der 1er Grail hat zumindest vor dem 34er ema Reaktion gezeigt.

    AntwortenLöschen
  3. Moin RT , sehr geil GW !!! wieviel Slippage hattest Du im ersten Long Entry - oder wars kein stop buy? Rest der Woche Urlaub ? :-) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Knolle

      Ja, ich fahre am Do! War aber schon länger geplant. ;)

      Ich habe lange hin und her überlegt, ob ich Stopp Buy riskieren soll, aber aufgrund der Volumenlage der letzten Wochen wollte ich keine größere Stopp Buy Order riskieren.

      Nachdem das Volumen sofort anzog über der 27 und kaum gegenwehr kam, habe ich dann Market geordert. Mit Stopp Buy wäre ich vom Einstieg her besser gefahren, allerdings mit dem Risiko, das er nach Slippage und ein paar Punkte über der 27,5 wieder nach unten dreht.

      Löschen
  4. thx, Na dann viel Spaß , ich mach ab morgen Urlaub im Heu :-) freu ich mich auch drauf nach der ganzen Schreibtischhockerei so long

    AntwortenLöschen