Dienstag, 25. November 2014

FDax 60min Bullflag -> Erwartung ein 3. Push Up auf 60min

Das Upside Momentum im FDax ist weiter sehr stark und wir haben nun 2 Tage UP nach dem Range Ausbruch. Ein Push über gestriges TH in einen 3. Push Up auf 60min, ist Exit Punkt für die Ausbruchslongs.

Ein früher Push Down in die Support Zone 9760-9780 ist ein Long in den 60min Grail Sale, solange er nicht nach einem vorherigen Test der gestrigen TH kommt. Ein 3. Push Up in die Zone 9850-9880 ist der Short Bereich für den 3. Push Up, wenn wir dort ein Signal wie 5min Sell Div, oder Buy Climax mit guter Rejection.


FDax: Daily, 60min



09:27 Uhr:
Dax an der Unterkannte des 5min Dreiecks, das ist eine potentielle Long Zone ~9790, wen wir hier irgendwie Long kommen. Stopp ~70


09:50 Uhr:
Der 3. Push...ich hoffe jemand ist long gekommen um die 90

TG Zone um das gestrige TH, ich kann mir vorstellen, das auch noch ein Push in den Bereich 9850 kommt, allerdings wird die Luft dünn hier. Enge Stopps für Restpositionen ~9815


10:03 Uhr:
EXIT ZONE ~9850!!!

Hmm, krass....ich hab30P liegen lassen, die wären echt einfach gewesen per Trailing Stopp

TG


Exit

Es wird echt Zeit für eine Live Video Übertragung, dann spart man sich viel Tipperei für die Trades...




11:08 Uhr:
Short 9895
Stopp 9010
Climax!


11:17 Uhr:
Stopp 96


gestoppt 96
-1P
Hmm, dieser enge Stopp kann noch teuer werden für mich


11:21 Uhr:
Short 91
Stopp 98
letzter Versuch


11:26 Uhr:
Exit hier 91
Hmm, noch ein 3. Push Up auf 5min?

:(


15:05 Uhr:
Short 9005
Stopp 11
30min Sell Div und Spike Climax nach News


15:09 Uhr:
Stopp 05


15:44 uhr:
TG hier @68
+37P
Stopp 90


16:05 Uhr:
Exit 48
+57P

Kommentare:

  1. Moin RT,
    ich habe mich mit der letzten Posi exakt an der gleichen Stelle abschütteln lassen, sah verdammt nach 3 pushes im 1er aus, und ich bin mit guten Gewinnpositionen ohnehin "zittrig". Ärgerlich zudem, dass ich auf Grund der schlecht zu definierenden und weit entfernten Stoppzone nur mit halber Posi ran bin (mit engem SL unter TT), um dann unten - falls er unter TT rutscht - nochmal einen Versuch zu haben.
    Als Entschädigung hat man wenigstens ein gutes Entrysignal gehabt um 09:34 mit den leichten buy Divs im 1er, ist der Dax doch in den letzten Tagen mir immer gnadenlos vor der Nase davongezogen...

    Mit welchem SL Abstand hättest Du den Trailling Stop gefahren?

    LG,
    Search

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, war total nervig, hier nen Entry zu finden. So ein kleiner Shake unter morgendliches TT kommt sehr häufig nach der Gap Up Eröffnung. Den Trade hätte ich ohne shakeout normal nie genommen, aber bei der Dynamik bleibt man sonst in der Staubwolke der abhebenden Rakete zurück.

      Den Trailing Stopp hätte ich immer unter dem Tief des letzten 1min Bars, der neue Hochs macht gelegt. Bei einem Umkehrbar nach hohme Volumen, dann sofort Exit!
      Das ist bei solchen climax Moves die beste Option, wenn man sich dem vermutenden Ende des Trends nähert.

      Löschen
  2. “Es wird echt Zeit für eine Live Video Übertragung, dann spart man sich viel Tipperei für die Trades...”

    keine schlechte Idee!

    Mir ist deine morgendliche Markteinschätzung inzwischen wichtiger als deine einzelnen Trades. Deine Markteinschätzung nutze ich zum Abgleich mit meiner Eigenen. Ich denke das es für mich wichtig ist die Trades selbst auszuführen. Ich hoffe der Lerneffekt ist höher, wenn ich mir eigene Gedanken mache.

    Top Arbeit immer wieder hier von Dir!

    Lese gerne die Meinung von anderen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ist das eigentlich auch gedacht! Der Blog sollte eine Roadmap für den Vormittag bereitstellen, die modifiziert wird. Allerdings ist die Umsetzung und das Riskmanagment ein sehr wichtiger Aspekt, denn darin liegt oft der entscheidende Unterschied.

      Nur 2-3 Punkte schlechtere Einstiege und 2-3 mal im Monat öfter, mit vollem Anfangstopp ausgestoppt und schon steht das Gesamt Tradeergebniss wesentlich schlechter da. Dann sind die Durststrecken länger und die Rückschläge höher, was wiederum dazu führt, das Vertrauen in die Analyse und das Slebstbewußtsein zu untergraben.

      Leider musste ich das Video Projekt schnell Ad Acta legen, weil eine freie Übertragung von Live Kursdaten der von Terminmärkten sehr teuer ist. Das wäre nur für einen geschlossenen Userkreis möglich.

      Am betsen nutzt man den Blog wirklich zur Überprüfung der eigenen Analyse und dann checkt man später wie die Trades umgesetzt wurden.

      Was ich mir vor allem auch wünschen würde, ist der Austausch von Trading Ideen, die mit den Grundlagen des Blogs konform gehen. Also z.B. Gold gerade mit Ausbruch aus 3 DAy BO, Crude an Grail Sale 120min, oder AKR mit Daily Grail Buy usw. Also das sammeln von Tradeideen, die jeder sofort umsetzten kann, weil man das Setup kennt.

      Löschen
    2. RT: Live Video Übertragung - finde ich auch eine sehr gute Idee! Leider kann ich deine Entrys nicht realtime nachvollziehen durch denn Blog. Live wäre es natürlich noch besser, um deine Gedanken besser analysieren zu können, da deine Quote momentan echt TOP ist!!

      Löschen
    3. Was mich als Neuling in deinem Blog zu der Frage führt, warum Du immer nur die Vormittags Session dokumentierst. Handelst Du aus irgendeiner Überzeugung heraus nur den Vormittag? Oder stellst Du deine Trades vom Nachmittag einfach nicht rein?

      Löschen
    4. Ich stelle nur einen winzigen Bruchteil meiner Trades hier ein, aber Vormittags ist auch meine Haupthandelszeit. DIe US Nachmittag Session ab 15:30 Uhr handle ich nur bei sehr guten Setups.

      Es ist auf die Dauer einfach sehr anstrengend mehr als 5-6 Stunden am Tag zu handeln und dann noch Auswertung und Markt Screening zu machen. Da ist man dann schnell bei 10h+ am Rechner. Das kann man mal einige Zeit machen, aber auf die Dauer ist das viel zuviel.

      Seien wir ehrlich...wenn ein Trader nicht in 6 Stunden Handelszeit pro Tag auf ein positives Ergebnis kommt, dann wird er es auch in 10h nicht schaffen.

      Löschen
  3. Hi rt,

    Du machst hier eine phantastische Arbeit und ich bin jeden Tag begeistert, wie Du Dir die Punkte aus dem Markt ziehst.
    Ich habe es mit kurzfristigem Trading auch mal versucht, bekomme es aber mental und beruflich nicht hin. Ich mache daher eher Swing-Trading, aber wie Du schonmal bemerkt hast, arbeiten die Marktrhythmen auf höheren Zeitebenen ebenfalls erstaunlich treffend.

    Was den heutigen Tag betrifft, war ich jedoch erstaunt, dass Du nicht aggressiv mit dem Ausbruch mitgegangen bist. Klar, der 3. Push up begrenzt das Up-Potenzial, aber wir haben seit gestern – so wie ich das sehe – einen Ausbruch aus der Daily Bullflag nach dem Weekly abc-Down und Beartrap. Der MDax hat es vor ein paar Tagen vorgemacht, s.u.. Das könnte die Dynamik erklären…

    Beste Grüße, und mach weiter so! :-)

    http://abload.de/img/dax_dailynwj30.jpg
    http://abload.de/img/mdax_dailyi9jfk.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Ausbruch heute Morgen über Open hätte man ischer nehmen können, mit 15P Stopp und 30P Potential ist das gerechtfertigt. Aber ich war ja schon long und da nochmals nachzulegen ist in der aktuellen Situation nicht geboten denke ich.

      Nach 2 Tagen Up, sind Long Trades über gestriges TH sehr riskant und wir nähern uns dem Referenz Hoch vom 19.9. Erst darüber ist ein Ausbruch auch geschafft. Es wird auch nicht so einfach werden, nach einem 1400P Anstieg innerhalb eines Monats, diese Widerstände deutlich zu durchbrechen. Der Markt hat wirklich jede erdenklich Form der Unterstützung bekommen in den letzten Wochen. und der Optimismus Level ist inzwischen wieder extrem Hoch.

      Löschen
  4. Richtig, klasse Arbeit hier. Das Potential für einen Rücksetzer ist zumindest in den USA da. Europa zeigt erstaunliche relative Stärke. Für einen Wendetag bräuchten wir einen starken Vor- und schwachen Nachmittag

    http://www.indexindicators.com/_charts/sp500-vs-put-call-ratio-equity-1d-sma-params-x-x-x-20ma.png

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genauso sehe ich das auch! Ich sehe im Dax noch keine Trendwende, aber wir sind sehr weit von den großen ema's auf 60/120min entfernt und haben nur 3 Pushes Up auf 90min.

      Die US Märkte haben Daily Sell Divergenzen und das Sentiment(wie in deinem Chart) ist nun sehr bullisch. Sowas kann sich allerdings auch länger halten, ohne das der Markt fallen muss. Da bedarf es immer einen Stein des Anstosses, alleine schon um die Stopp Orders zu triggern.


      Löschen
  5. Genialer nachmittags Trade . Grats !
    16:05 Uhr:
    Exit 48
    +57P
    Was war der Grund genau hier zu closen ?
    1er MACD neues Momo Low, ebenso im 5er und 15er...erst als der 5er Hammer ausgebildet war mir klar, dass das wieder einmal auch ein genialer Ausstieg war....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir waren im Bereich des 30min Grail Buys und gestriges TH und sind unter das Niveau der 5min Bullflag vom Vormittag geflusht, das ist ein kurzfristiger Climax. Dazu im ES an den POC 2065 von gestern gelaufen.

      DAs war für mich der logische Punkt einzudecken, als die Dynamik nachließ. Vo da ab kann es wieder auf 70 gehen und das wollte ich nicht aussitzen.

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen