Donnerstag, 21. Januar 2016

FDax Buy Divergenz & Hammer -> hT auf 30min gesucht

Im Dax sind wir gestern in einem Panikschub bei den Amis unter die 9302 Unterstützung geraucht, aber der Tag braucht den späten Turnaround und endete in einen Hammer. Zusammen mit den Buy Divs auf Daily, braucht es ein hT auf 30min um das erste Standbein für ein Trendreversal zu legen.

Zuerst muss aber ein 30min hT geformt werden und Support hierfür ist die 9300-9330, die Unterseite der gestrigen langen Intraday Rang, die Amis brachten hier einen kleinen Falschausbruch. In dieser Zone suchen wir Buy Divergenzen oder ein hT auf 5min, um ein mögliches 30min hT zu stabilisieren.

Da hatte noch EZB Sitzung ist, kann es durchaus auch "Hoffnungskäufe" im Vorfeld geben auf weiteres QE.


FDax: Daily, Weekly, 30min



09:07 Uhr:
long 401
Stopp 92


09:09 Uhr:
TG hier 25
+24P
Stopp 10


09:14 Uhr:
Exit 50
+49P 


09:18 Uhr:
Gap Close, aber Xetra Dax mit Opening Drive. Ich denke ein Pullback ist nochmals ein Kauf wert.


09:39 Uhr:
Der Xetra Dax, darf nu nicht mehr unter Opening fallen, sonst muss möglichwerweise das Xetra Gap noch geschlossen werden. 


10:00 Uhr:
Gap Close und massiver Shooting Star im Stundenchart. Sieht eher nach einem Test der Lows aus...


10:33 Uhr:
 Euro Short 1,0908
Stopp 17


10:39 Uhr:
Exit 09
Ich habe auch einen schnellen break gehofft 


10:49 Uhr:
Konsolidierung bis zur EZB?







Kommentare:

  1. Guten Morgen, neue Tiefs in Asien, eher Indikation das es bei uns noch weiterrutscht ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der zeigte sich bereits gestern mit relativer Stärke gegen die asiaten, aber keine Frage auch da muss eine kleine Gegenbewegung kommen um was zur Upside basteln zu können

      Löschen
    2. echt schwierig momentan, hatte einen long overnight gehalten weil das Reversal bei den Amis gut aussah und dann dieser sell off in Asien

      Löschen
    3. Ja...und auch die Amis brauchen erstmal noch ein hT auf 30min/60min und wenns ON ist.

      Löschen
  2. Moin, könnten wir nicht eben schon das höhere Tief gebildet haben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, absolut...die 5min Buy Div in der Vorbörse wars. Leider auch verpasst..

      Löschen
  3. ich würde sagen was noch fehlt wäre ein richtiger sell off mit close auf dem low und nächsten Tag gap down, bisher gab es doch jedesmal sofort Erholungstendenzen, macht ein belastbares low eher unwahrscheinlich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Markt ist wirklich extrem schwach. Das Tief muss jetzt halten, dann kann das was werden. Selbst der blitzsaubere Outside-Reversal gestern Abend wurde über Nacht wieder abverkauft.
      Wenn wir unter die gestrigen Tiefs rauschen, wirds ganz böse.

      Für mich ist Draghi durch seine Abwertungspolitik mitschuld an der ganzen Rohstoff- und Emgerging Markets Miesere. Schwache Währung, aber die Kunden gehen pleite, weil Draghi den Dollar stärkt.

      Löschen
    2. würde sagen Hauptschuld haben die Amis und die Japsen, die haben doch mit dem ganzen Blödsinn angefangen und der sell off heute in Asien war so heftig trotz massiver Intervention der Chinesen, das lässt nix gutes erwarten

      Löschen
    3. @Rene: Sicher. Vor allem hat die Fed viel zu lange an den Nullzinsen festgehalten und dann noch QE draufgesattelt.
      Aber diese massive Euroabwertung in steigende US-Zinsen hätte wirklich nicht sein müssen.

      Ich denke, die westlichen Notenbanken haben beide gedacht, man kann auf Kosten von China ewig abwerten. Seit letzten Sommer spielen die aber nicht mehr mit.

      Löschen
  4. Wegen mir kanns aber so weitergehen. Ich mach über das Doppelte bei hoher Vola.

    AntwortenLöschen
  5. Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen