Donnerstag, 6. März 2014

FDax nr7 Tag & 120min 1. Bullflag -> Ausbruchsmodus

Gestern entwickelte sich nach dem Trendtag up ein klassischer Konsolidierungstag und es gab eine abc down Korrentur auf 30min in eine 120min Bullflag. Der 120min Oszi ist auf Neutral und dreht nach oben, der Daily Oszi ebenso, es ist also jede Menge Swingpotential zur Upside vorhanden und das offen Gap bei 9648 lockt.

Allerdings hat Ausbruchmodus vorrang vor jeder Richtungsanalyse  und wir müssen abwarten, in welche Richtung es einen dynamischen Move geben, den wir mitgehen wollen.

Ein früher erfolgreicher Test der Gap Eröffnung, könnte aber der Long Einstieg in die 120min Bullflag sein.


FDax: Daily, 120min


09:23 Uhr:
1. Eröffnungstest erfolgreich, ein höheres Tief zum Test wäre der Long Einstieg


09:56 Uhr:
TG Punkt hier bei 85-86, Test der oberen Range, Grund Position sollte aber long bleiben..


10:13 Uhr:
Enge Morning Range und nun wieder ein Test der unteren Range Kannte, sollte es hier wieder ein höheres Tief geben auf kleinen Timeframes mit engem Stopp, kann man erneut long scalpen und versuchen ein Position an Bord zu bringen


10:21 Uhr:
Downside Ausbruch aus der Morning Range, bei einem flachem Pullback, kann man short versuchen für Gap Close oder 9540


Kein flacher Pullback!!!


10:26 Uhr:
Ein hT hier und anschliesender Rücktrade in die Eröffnungsrange, machen die Beartrap perfekt!


10:31 Uhr:
Long 62 
Stopp 55
50% Posi
Fesx am Support, FDax mit ~Doppeltief?


10:35 uhr:
Exit 61


10:40 Uhr:
Relong 63
Stopp 58


10:42 Uhr:
Wir müssen jetzt schnell wieder über die 70, ansonsten Exit


10:43 Uhr:
50% off hier 66
Risiko reduzieren


10:44 Uhr:
Stopp 61



10:50 Uhr:
Stopp 62


10:53 Uhr:
Stopp 64,5

gestoppt für mini Plus


11:12 Uhr:
Rebuy 65
Stopp 60
50% Posi

hT auf 5min? 
Ich würde gerne mit einer abgesicherten Posi in die Zinsentscheidung gehen...


11:18 Uhr:
TG 71
+6P
Stopp 60,5

Das Risiko auf Slippage redudziert zumindestens

Kommentare:

  1. Futen Morgen,

    dein Setup sehe ich genauso Heute mich stört nur, dass der Xetra Pivots auf der 58 liegt und das Gap tiefer?
    Entweder am Pivots schon rein mit großem Stopp oder warten und evetl. nicht bedient werden?

    AntwortenLöschen
  2. Für mich ist die Zone 9570 erstmal entscheidend, darüber möchte ich long Traden, muss aber erst den Test dieser Zone abwarten.

    AntwortenLöschen
  3. Moin,
    5er Grail buy war für dich keine (scalp) long Option ? w/ sell Div im 5er?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grailbuy direkt nach Gap Eröffnung ist immer tricky, weil die 20ema's dementsprechend verzerrt werden. Noch dazu befinden wir uns in der VOrtagesrange. Der FESx hätte einen besseren Grail buy auf 5min

      Einstiegsmöglichkeit war eben gerade an dem Micro hT auf 1min gerade noch zu erkennen um 09:35 Uhr

      Löschen
  4. hT war da habe 1 Punkt genommen, da nur gemurkse,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Clue bei einem hT auf kleinst Timeframe ist weniger der Scalp, sondern die Option in den Markt zu kommen und nach TG mit minimalen Risiko ein Position zu haben in die gewünschte Tradingrichtung!!!

      Long 75-77 TG 79-80 und Stopp 72 ist genau der gewünschte low Risk Einstieg!

      Löschen
    2. Es geht nur darum den Fuß in die Tür zu bekommen mit einer großen Position

      Löschen
    3. das stimmt aber mich stört irgendwie das tiefere Hoch um 9.23

      Löschen
  5. Guten Morgen

    Ich denke bis zur EZB Sitzung wirds eher ein schlappes Geschiebe geben.

    LG
    P.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sieht leider so aus...und dann ist es halt eine Wild Card

      Löschen
    2. yo, schwierig aber. Kein entry zieht und sl´s werden alle geholt.

      Löschen
    3. Ja! Nichts riskieren ist das wichtigste....

      Löschen
  6. Der Xetra Pivot und auch der FDax waren wieder mal sehr gute Supports, wie auch schon die vergangenen Tage, hier ist immer nur die Frage, kann man solange abwarten, bis die Marken kommen :)

    AntwortenLöschen