Freitag, 24. April 2015

FDax Taylor Buy Day, muss 11650 halten bei LV

Heue Morgen haben wir im FDax einen Taylor Buy nach 2 Tagen Down. Eine Low Violation muss die 11650 halten oder schnellstens wieder darüber laufen, sonst droht ein Ausbruch Down aus der Mehrtagesrange. Ein früher Break Up über die 11850 kann den Taylor Buy ebenfalls triggern, den dann häten wir das 2. hT auf 30min im Markt.


FDax: Daily,  30min


09:30 Uhr:
POC 11750 hat gehalten beim Test frühen Test Down. Unten haben wir noch das offene Gap und oben unsere Long Marke 11850. Echtes Unentschieden..


09:42 Uhr:
Long 73
Stopp 59 
2. 1min hT hier?


09:45 Uhr
Exit 70 
Ich hatte den stopp auf 70 nach gezogen, bei einem Push über die 11782 versuche ich nochmals long


09:47 Uhr:
Relong 82,5
Stopp 70 


09:49 Uhr:
TG hier 802
+20P
Stopp 82 

Gleich IFO 


09:55 Uhr:
Rest gestoppt 82 


10:36 Uhr:
long 28
Stopp 19,5 
5min Bullflag hier 


10:40 Uhr:
Stopp 28 


10:44 Uhr:
TG hier 89
+61P
Stopp 60 


11:05 Uhr:
gestoppt 72
nachgezogen knapp unter 20ema im 1'er

Kommentare:

  1. Guten Morgen RT meinst du wirklich 11650? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgen, ja, das ist für mich eine SChlüsselzone

      Löschen
  2. Euro bricht nach oben aus. Spielt keine Rolle in deinen Überlegungen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Starker Abpraller gerade, wird wohl zusammenhängen

      Löschen
    2. deswegen dürfte es erstmal Druck im FDAX geben

      Löschen
    3. Doch absolut, der hat ebenfalls mehrtages Coil, wie viele Währungen. Silber mit ID und Buy Div auf Daily, das ist mit Gold der RS Leader gegen den Dollar

      Löschen
  3. Trendlinie von den gestrigen lows hat gehalten

    AntwortenLöschen
  4. 11760 war Widerstand gestern, scheint jetzt Support zu sein

    AntwortenLöschen
  5. Moin Leute,

    Long ist heute (bisher) nicht ergiebig. Ich bin heute schon 3 mal mit + 6 Gewinnpunkten ausgestoppt worden und habe dann nochmal 19 Punkte genommen (per CFD´s). Dafür kurz nach 9:05h per TURBO-BAER short - habe wohl fast genau das TH getroffen und 64 Short-Punkte erbeutet.

    Ist heute irgendwie ein verdammt komischer Tag, ich bin recht verunsichert. Ich denke, ich werde erstmal meine Finger unterm Stuhl festtackern.

    Gruss,

    Burkhardt Loewenherz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine Güte hast Du eine Tradefrequenz. Hört sich ja an als ob Du dir die Finger wund tradest ;-)

      Löschen
    2. Naja, die ersten beiden Trades waren Overnight-Long Positionen, die ich in den Kursanstieg gestern Abend eröffnet habe und heute früh im Gewinn abgesichert. Die dritte Long war zu früh und zu ungeduldig in die erste grüne Tageskerze, die sofort abgekontert wurde, da war ich froh, das ich die Position noch im Gewinn absichern konnte. Bei der vierten Long bin ich ganz kurz vor rt in den Markt gegangen und habe die 19 Gewinnpunkte mitgenommen, als der Anstieg stoppte. Und die Order für die Short Position in Bereich XETRA-DAX 11.812 / 11.813 hatte ich bereits gestern eingestellt und wurde heute früh punktgenau bedient.

      Löschen
  6. eine Frage bzgl. Taylor buy day ... gibt es da ein Zeitlimit für low violation oder kann es auch noch Nachmittag kommen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Könnte auch am Nachmittag kommen, aber der frühe Test down, könnte die LV bereits gewesen sein.

      Löschen
    2. Hätte auch ne Frage zum Thema, high/low violation, es werden Trendlinien/Unterstützungslinien getestet oben oder unten und dann entfaltet sich der Taylor Short oder Buy Day wenn die anderen Prämissen sonst erfüllt sind, ist es so gemeint?

      Löschen
    3. So ähnlich, Taylors Prinzip beruht auf einen kurzfristigen Überhang von Short oder Long Positionen,. das vore asllem in der Trading Range gut funktioniert, wenn die öffentlichkeit nicht involviert ist, sprich nicht viel Geld in einen Markt zu oder abfliest.

      Wenn das Vortageshoch nach einer 2 Tagesbewegung getestet oder rausgenommen wird, ist der Überhang am größten und das kurzfristige Sentiment am stärksten verschoben und das Kursgummiband stark gedehnt, wenn sich die Bewegung dann totläuft und umkehrt, schalzt es zurück. Alle wollen plötzlich raus...

      Eben genau diesen "Test" beobachten wir um zu sehen ob unsere Annahme zu trifft. Optimal wäre heute ein Push unter ghestriges TT gewesen und Gapfill, und dann ein zurückschlazen über die 11700 um long zu gehen.
      So müssen wir nun abwarten, ob die Seller von gestern und heute Morgen schon das maximum waren. Wenn wir über die 11850 gehen werden wir sehen, wiviele raus gehen müssen.

      Löschen
    4. Du kannst dir auch mal Copper ansehen, da wurde gestern Mustergültig der Buy Day getriggert.

      Löschen
  7. http://www.zerohedge.com/sites/default/files/images/user5/imageroot/2015/04/sarao%20letter.jpg

    lest euch mal das durch ist ein Brief von dem englischen Trader der für den Flashcrash verabtwortlich gemacht wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da suchen sie mal wieder eine arme Sau, die sie durchs Dorf treiben können u7nd die Schuld in die SChuhe zu schieben. Nichts anderes als eine moderne Form, der Hexenverbrennung...

      Löschen
    2. aber hast du gelesen welche size der Typ bewegt ? 2000 Es mini ... das sind 100k usd pro Punkt

      Löschen
    3. Und das per Mausklick ohne HFT Maschine? Kamikaze-Trader?

      Löschen
    4. Ja, aber er tradet ja nur für Tick Gewinne. Standartprozedure für E-Mini oder Bund Scalper. ICh kenne einen der tradet regelmäßig über 1000k Bund, jetzt eher weniger weil in den letzten Jahren durch die EZB Manipulation die Bond Märkte austrocknen.

      Paul Rotter hatte ja auch öfter über 200k Roundturns pro Tag...alles mit der Maus! :)

      Löschen
    5. ich dachte eher der bewegt das pro trade und nicht als tagesumsatz

      Löschen
    6. Bund liegt aktuell bei ca. 400-500k Kontrakten pro Tag. Da keiner eine lot size von 200k traden

      Löschen
  8. Intraday Sentiment ist recht shortlastig:

    https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/wertpapiere-und-maerkte/euwax-sentiment/

    http://www.zertifikate.boerse-frankfurt.de/aktuelles/marktuebersicht#page=1_20

    http://www.hsbc-zertifikate.de/wps/portal/de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn die 11850 bricht gibts mächtigen pop denke ich

      Löschen
    2. vielleicht muss ADX im kurzen erst unter 15 ?

      Löschen
  9. Heidewitzka, jetzt macht der Tag doch noch Spaß.

    Ich bin alt und brauche das Geld.

    AntwortenLöschen
  10. Geiler Trade, ratet mal was ich mache :) zugucken

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Long Stopp über der 11850 war Pflicht! Den Trade muss man einfach versuchen, nach der LV heute Morgen! Wenn das Vertrauen noch fehlt, zumindestens mit kleiner Positionsgröße versuchen.

      Linda sagt immer, wenn man ein legitimes Setup sieht, muss man wenigstens 1 Kontrakt reinlegen.

      Löschen
    2. Genau das Vertrauen fehlt noch, hab zwei Konten in den letzten 15 Jahren genullt, ist dritter und letzter Versuch, zumindest hab ich mich davon befreit meinen fast 6-stelligen Verlust einholen zu müssen

      Löschen
  11. Ich finde, die Xetra-Dax Marke 11.900 hat eine gute Anziehungskraft. Seit dem 13.03. wurde diese Marke an insgesamt 29 Handelstagen schon 12 mal durchhandelt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genauso wie die 11800, oder die 12000. :)


      Das ist halt in der Range so...

      Löschen
  12. Oben an der Abwärtstrendlinie in Xetra-Dax Bereich 11.870 / 11.880 abgeprallt und jetzt zurück zur Tagesausbruchslinie.

    Ich wüsste jetzt gerne, wo wir heute Abend schliessen. Ich würde mich jetzt gerne von Doc Emmett L. Brown zurück in Zukunft schicken lasssen.

    AntwortenLöschen
  13. Hi Traders,

    ist noch jemand da, oder seid ihr schon alle im Wochenende?

    Schweizer SMI ist heute sauschwach und ist gerade unter das gestriege Tagestief.

    Und das ist gut so, weil ich da short bin.

    Ich wünsche euch allen ein erholsames Frühlingswochenende.

    Gruss,

    Burkhardt Loewenherz

    AntwortenLöschen