Freitag, 30. September 2016

Im Fdax droht der Punkt c zu brechen -> Trendwechsel Daily

Wenn wir im FDax die c bei 10236 verlieren und auf Stundenbasis, oder am besten Daily darunter schließen, da kommt es zur Trendwechsel auf Daily!
Resist zur Upside ist nun die 10257, das gestrige TT und dann Gap Close bei 10278, alles mögliche Shortpunkte, nachdem wir zu Handelsbeginn die 10235 schon unterschritten haben.

Ees gibt noch einen dicken Volumen Support auf der 10220 im Weekly Profil, der hat un heute Morgen bereits gestützt, das ist ein wichtes Niveau das zu beobachten.

Nach dem Trendtag Down, kann man für heute einen Z-Day Vormittag erwarten, aber mit Vorsicht mit Longs, wenn die 10220 unterschritten wird.

Ein weiteres Problem ist das kurzfristig hohe positive Sentiment im Fdax, seit dem Up Reversal am Mittwoch.


FDax: Daily, 30min


Kommentare:

  1. moin zusammen,
    alle schon im WE ?
    BUFu LH im 5er wäre jetzt für mich ein short Wert...
    166,34 mal reingrätschen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin,
      intraday DAX finde ICH es schwierig vernünftige Marken zu finden...
      im 1er FDAx schön innerhalb Keltner geblieben und jetzt wieder zurück zur 220...ich traue dem Markt heute alles zu...
      hinzu kommt, dass mein Haupt PC seit über 2 Std ein Update macht :(

      Löschen
    2. SL safe , geplanter TG 166,12 Rest gap close
      auf ins WE
      3Tage Winzerfest am Rhein
      Wandern, Weiber,lecker Wein :)
      Gruß Knolle

      Löschen
    3. Extrem Cooler Entry!

      Was sagst zu ZW, geht da noch was...oder erst nach deinem Weingelage? :)

      Löschen
  2. An einer Rangekante ist Z-Tag nicht so leicht zu handeln, denke ich, also warum nicht an der Seitenlinie bleiben?

    AntwortenLöschen
  3. die 10220 könnten jetzt als RES dienen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, besonders c bei 10235

      Löschen
    2. so lange wir unter open bleiben, denke ich jedenfalls nur an short

      Löschen
    3. LOL...kaum geschrieben, springt er über open...ist das jetzt nur der Push über open zum shorten oder Trendwechsel intraday ?... mal abwarten

      Löschen
    4. das ist nur das 20/30 Punkte Rauschen im FDAX

      Löschen
    5. 80 P hoch vom TT...dat ist schon ne ordentliche Welle ;)

      Löschen
  4. hab n kleinen short am TH abgesetzt ma sehen für den Moment siehst gut aus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. für TG hatts gereicht, aber schade stetiger uptrend im 1ner

      Löschen
  5. wenn der DAX schwach eröffnet lässt er sich einfach nicht mehr shorten, meinen die die Amis hätten nix zu verkaufen später ggg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Chance mit "normalen Methoden" irgendwas zu erreichen. Die Bewegungen alle zu direkt, um positiv zu partizipieren. Man müsste eigentlich ständig fallende Messer fangen....oder irgendeine grüne Rakete shorten. Und hoffen, dass es einen nicht weghaut....

      Löschen
    2. wird wohl gleich auch noch ein DBK Gerücht gestreut und gleich sind wir wieder auf 10500 , was ein Drecksmarkt

      Löschen
    3. tja, ist das jetzt wieder nur der Abschüttler für frühe shorts gewesen?

      frühe short Gewinne habe ich wieder komplett abgegeben...nun wieder mit kleiner posi short...unter 250/235 droht neuer Abverkauf...

      Löschen
    4. ich hoffe das ich gleich noch mit einem blauen Auge wieder heraus komme

      Löschen
    5. bis auf einen cfd shorts wieder raus...stop für den ist drin bei +2...
      trotzdem ätzender Tag...dachte heute wird abgemolken....aber das dachten anscheinend zu viele :(

      Löschen
    6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    7. wieder einmal: Stop im Plus ohne marktechnisch sinvollen Punkt ist Käse...Wochenende

      Löschen
    8. nicht meine bevorzugte Quelle,aber...da startete die Schlussrally
      30.09.2016 - 17:10 Uhr
      Die Strafzahlung für die Deutsche Bank in den USA soll deutlich auf 5,4 Milliarden Dollar (4,8 Mrd Euro) reduziert werden.
      Das erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Freitag aus mit dem Dossier vertrauten Kreisen.
      Ursprünglich hatte das US-Justizministerium von der Deutschen Bank eine Strafe von 14 Milliarden Dollar (12,5 Mrd Euro) wegen Geschäften mit faulen Hypothekenpapieren gefordert.
      bild.de

      und das dürften einige schon heute früh gewusst haben :(:(

      Löschen
    9. lag ich ja nicht so falsch mit den 10500 ... was ein abgekartetes Spiel

      Löschen