Freitag, 28. Juni 2013

FDax nr7 Tag, aber noch keine Ausbruchformation intraday -> Range?

Der Dax hat einen Trendkanal auf 60min geform nach dem Reversal und ist nun 3 Tage von Low zu High gelaufen. Eine Konsolidierung und Abarbeitung der leichten Sell Divs auf 120min tut Not. Der nächste ersichtliche Widerstand und Magnet ist aber die Gapunterkannte bei 8080 vom 20.Juni und das gestrige Hoch.

Solange wir keinen dynamischen Brekout unter hohem Volumen oder Opening Drive sehen, können wir annehmen, das eine neue Valuearea gesucht werden muss. Wir können also 5min Sell Divs im Bereich 8050-8080 für Short scalps nutzen und an der unteren Rangegrenze 5min Buy Divs für long scalp. Der erste Support zur Downside ist die 7980 und dann der sehr gute Support 7950.

Ein Pullback in ein hT auf 60/120min wäre ein optimaler Long Einstieg, das wir aber nicht innerhalb eines Tages geschehen.

Fdax: Daily, 60min


Update 09:19 Uhr:
Fehlausbruch über gestriges TH und 5min Sell Divs

Update 09:23 Uhr:
Ein nH auf 5min ist optimaler Short Einstieg.

Update 10:11 Uhr:
Das nH auf 5min nun abgearbeitet. Leider kann man nicht gleichzietig kommentieren und Trade Posts erstellen hier...:(

Hier der Chart zum Kommentar: 5min nH


Update 12:35 Uhr:
Wie in den Comments gesagt, hier der Chart zu eionem longs Scalp auf Basis hT 3min. Der 5min war auf Buy Div und legte eine abc up nahe, das rechtfertigte den Einstieg zusätzlich. 

Ab Bar 8 wirds interessant, da öffnet das optimale Zeitfenster für das hT und eine abc up.
Es gab auch ein schönes Doppeltief auf 3min, das mir den Support anzeigte. Man hätte auch agressiver bei ~7990 in den Markt gehen können, ich kam zu 94 long mit Stopp 84,5 und 8003 Exit. Ich denke im nachhinein, das man zum Close des Bars 10 im Bereich ~91 bereits long gehen hätte können.



Wir reihen einfach Scalp an Scalp immer auf das Chance Risiko Verhältnis und Trefferquote bedacht. Wenn man in der Lage ist jeden Tag 5-10 Tradingchancen in verschiedenen Märkten zu finden, wiegt ein Trade für das Tagesergebnis nicht so schwer, dadurch ist man auch viel entspannter, weil man weis das man noch ein paar Chancen bekommt.





Ich fahre jetzt auf die X-Games Munich, man sieht sich am Montag!

GL allen & nice WE

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Könnten das im 60min 3 Pushes up werden (sehr flach) werden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, der 3 Push ist noch etwas undefiniert. Auf jeden Fall haben wir 120min Divs, es fehlt nur noch ein Trigger.

      1. Ziel wäre die 7980

      Löschen
    2. Ich meine die aktuelle Candle im Dax Future, 60Min, wäre der 2. Push. Jetzt Rücklauf und dann ein dritter Push Up so an die 8080. Dann Auflösung der Formation nach unten!

      So hatte ich das mit den drei Pushes Up gemeint.

      Danke für eine Stellungnahme!

      Löschen
    3. Das wäre perfekt gewesen, aber wohl erstmal hinfällig heute...

      Löschen
  3. hi rt, ich ging nach meiner eigenen analyse fest von einem ausbruchssetup aus (gestern NR7 + heute Gap up), habe deswegen auch die flagge im 1er zwischen 9 und 9:03 Uhr zum einstieg genutzt, dank TG und nachgezogenem Stopp wurde der Trade auch im Gewinn beendet. Dennoch stelle ich mir die Frage weshalb deine Analyse kein Ausbruchssetup ergibt. Liegt es an den Divergenzen auf 120 Minuten, oder daran dass der NR7 Tag nicht in einer breiten Range sondern im Aufwärtstrend geformt wurde oder an der schwachen, wenig dynamischen, Eröffnung in den ersten 15 Minuten? Oder an der Kombination aus all den genannten Punkten? danke vorab.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War kein "echtes" up gap . . .

      Löschen
    2. Der nr7 auf Tagesbasis zeigt nur das die Range am kleinsten war die letzten sieben Tage.
      Das lag aber auch daran, das die Range in den letzten Tagen durch die Newslage außerordentlich Hoch war, es also gestern nicht als Range kontraktion bezeichnet werden kann.

      Das nr7 Setup dient in erter Linie dem outomatischen Screening, als nächster Schritt müssen dann die Intraday Charts auf Ausbruchsmuster (Dreiecke, Range, low ADX) untersucht werden. Und da gab es heute keine spezielle Ausbruchssituation.

      Der Fehlausbruch nun, kann aber stärkeres Trendpotential eröffnen zur Downside, weil die frühen Longs getrappt wurden.

      Freitags sind übrigens auch weniger häufig Trendtage als an den anderen Tagen

      Löschen
  4. Hallo RT,

    ich habe das heute als Taylor Short Tag definiert. Wir hatten 3 Tage Tief zu Hoch und heute High Violation. Dazu noch upGap im übergeordneten Downtrend. Das sprach für mich zunächst für Short mit Ziel mind. Gapclose. Was hälst du von dieser Analyse?

    Danke und Gruß
    Fredd

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein guter Ansatz! Es ist nur schwierig ohne speziellen Trigger zu shorten. Einfach short über TH von gestern ist riskant, der Fdaxa könne auch auf 8080 überschiessen.

      Der klassische Weg, wäre es den Break unter das gestrige TH zu shorten, so wäre auc h Taylor vorgegegangen. Oder eine Intraday Formation.

      Löschen
    2. Der Push über TH heute war ein klassischer Buy Climax!

      Löschen
  5. Hallo RT,
    Du erwähnst ein nH auf 5 Min als optimalen Shorteinstieg. Was sind für Dich die ausschlaggebenden Faktoren, das eine solche Formation abgeschlossen ist und nicht lediglich ein Zwischenstop zum neuen TH?
    Vielen Dank im Voraus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein niedrigeres Hoch sollte im optimal ca. 8-12 bars nach dem letzten Hoch auftreten. Ein einfacher Trigger wäre der Breakdown durch das Tief des letzten 5min Bars im Zeitraum von 8-12 Bars.
      Ddir 8-12 Bars beruhen auf unserer 3/10 Oszi Einstellung, wir wollen shorten wenn der Oszi wieder nach unten drehen kann.

      ich poste es mal oben im Chart.



      Löschen
  6. Moin RT,
    na biste mit schnellen Fingern short umme 20 gekommen ?

    Ich hatte als Wunsch-Einstieg sell Div im 1er zwischen 16-26,5... war aber sowieso in den entscheidenden Minuten nicht am Platz...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. IUch hab Market geshortet als das nH erfolgte und der News Push rejected wurde. Ich war im Kommentarfeld beschäftigt und war zu langsam und mein Fill war ein Katastrophe bei @8008,5.
      Exit war ganz gut auf der 86,5

      Ich poste den IB fill mal in den Chart

      Löschen
    2. Grats, vor allem zum Ausstieg ! Wusste doch, dass auf dich Verlass ist :)

      Löschen
    3. Hallo rt,

      Du hast 8008,5 geshorted und der Spike lief bis 8023?!
      Mehr als 15 Punkte Stop in diesem Kontext?!
      Würdest Du das genau so wieder traden?

      Danke und Gruß

      Löschen
    4. Nein, so trade ich nicht!

      Ich hab den Apraller nach den News Spike geshorted, nach dem das Hoch gebildet wurde. Darum auch der schlechte Fill...

      Löschen
  7. kann diesen Ansatz mit 8-12 Bars auf jede Zeitebene übertragen? Oder gibt es ein Zeitfenster in welchem dieses Setup besonders gut funktioniert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den kann man auf jede Zeitebene übertragen,in Verbindung mit dem Referenz Swing Oszi 3/10.

      Löschen
    2. Wie lässt Du Dir dann letztlich den Einstieg generieren. Nach Deinem Trade steigst Du ein wenn das Tief des Swinghochs 5 min gebrochen wird - oder?

      Löschen
    3. Ich habe versucht schon kurz nach den Zahlen als es einen Abpraller gab in den Markt zu kommen im Bereich ~8015, aber ich war zu langsam und wurde 8008 gefillt.

      Der Break unter dem 5min Bar low, wäre der klassische Einstiegspunkt gewesen. Ich vrsuche aber das, wenn es auf den kleineren Timeframes möglich ist, bereits zu antizipatieren.

      Löschen
  8. Guten Morgen

    möglicher long entry im Bereich 797x möglich nach 3 pushes down und einer eventuellen lond div im 1er.

    http://www.apload.de/images-i240611bt2djl.png

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 797X kann als Einstieg eine Basis sein, aber three Pushes sehe ich im 5er nicht; nach erstem Tiefe FDAX 7988 sind wir über mittlerese Bollinger und 20er+34er EMA gestiegen; da kann man imho die 88 nicht als ersten Push zählen...

      ändert aber nichts an dem mödlichen buy Bereich 797X...

      Löschen
    2. ja!

      Besonders wenn man auf der 7976-7980 long kommt. Ist aber Scalp only bei mir

      Löschen
    3. 3 pushes im 1#er sind, wenn wir nochmals einen Push in die 7975-78 machen.

      Sieht aber nicht danach aus, sind auch schon über 34ema im 1'er aktuell!

      Löschen
  9. Hallo RT,

    welche gleitenden Durchschnitte sind für DIch relevant?
    20er ema für Grail Trades,
    34 ema erwähnst Du auch oft...

    Wäre nett Wenn Du in einer ruhigen Minute ein paar Sätze dazu schreiben könntest :)

    Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die gleitenden Durchschnitte sind vor allem in Trendphasen interessant, da ist der 20ema ein gute Einstiegsmöglichkiet in einem Pullback und der 34ema ist Stopp des Grailtrades

      Nach einer Divergenz ist der 34ema ein gutes erstes Ziel, weil da wird der 20min ema häufig etwas durchstoßen.

      Wenn der 34ema nun Stopp für einen Grail ist, hat er natürlich im Gegenzug auch eine Aussage, wenn der gebrochen wird!

      So im groben

      Löschen
    2. das mit dem 8-12 Bar Zeitfenster.

      Nutzt Du das heute nur für die Shortseite oder auch für die Longseite? Oder zählst Du dann evtl. für ein Longsetup ab der 10.25h Candle 5min. (Low)auch die Candles für ein potentiellen Upmove.

      Ich spreche hiermit die für mich entstehende Paradoxie an für welche Seite man die 8-12 Bar Zählung dann verwendet.

      Gruss

      P.S.: Ich hoffe ich konnte eingermaßen verständlich darlegen was mein Konflikt darstellt!

      Löschen
    3. Wie angekündigt heute im Tagespost versuche ich die Range oben Short zu scalpen und unten long.

      So habe ich auch das hT auf 3min als Long Scalp genutzt nach dem unserer 1. Support bestätigt wurde.

      ich reiche den Chart & Trade nach...

      Löschen
  10. Weniger als 7950 kommen für dich nicht in Frage?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch 76xx steht auf dem Fahrplan. . . .

      Löschen
    2. Keine Ahnung, aber auf der 7950 würde ich bei Setup long scalpen. Das werde ich aber nicht mehr erleben, weil ich jetzt auf die X-Games Munich fahre!

      gl und schönes Wochenende!

      Löschen
    3. Ich denke den bruch der 50 kann man aggressiv shorten.

      Löschen
    4. Jou. THX und nettes Wetter.

      Löschen
    5. Nach bruch der 50 noch 20 punkte realisiert, schönes we!

      Löschen
  11. Viel Spass und Danke für die Erklärungen inklusive der Charts!

    AntwortenLöschen
  12. Vielen, vielen Dank für die überaus lehrreiche Woche. Mach bitte noch lange so weiter ;-)
    Schönes WE
    Matze

    AntwortenLöschen
  13. ich gebs auf. Mach auch WE. Auf der Longseite wird man narrisch.. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach ab heute jede erholung shorten, bis 76xx erreicht wird . . .

      Löschen
  14. Montag wohl fettes down gap, 76xx nächste woche ;-)

    AntwortenLöschen
  15. Gigantischer BLOG, danke dafür @RT!

    Gruß

    ISO

    AntwortenLöschen