Donnerstag, 15. Januar 2015

FDax ID & 30min Dreieck-> Ausbruchsmodus

Inside gestern im FDax und wir formen ein 30min Dreieck. Gestern haben wir sehr gut gehalten, als die Amis abtauchten. Da es nun nicht wie irrtümlich angenommen an den EZB Erwartungen liegt, ist das ein starkes Signal für den Dax. Das macht den Ausbruchtrade deutlich attraktiver!

Wenn wir das Gap am frühen Vormittag nicht schließen können und wir nach einer Morning Range von 1-2h über die 9970 ausbrechen, können wir den Breakout mitgehen. Dann sollte die 10K getestet werden! Ansonsten wartet im Bereich 9870-9890 ein Support um long zu scalpen.



FDax: Daily, 30min



09:21 Uhr:
Ich versuche Breakout Buy Stopp @63, mit Stopp 52. SOllten wir nochmals auf die 30 abtauchen, dann kann man auch Buy Stopp 59 versuchen.


09:39 Uhr:
kleiner Fehlausbruch zur Downside, aus der Morning Range
Stopp Buy nun 59
Stopp 48
ein hT im 1'er ist nun ein Long


10:11 uhr:
Long 17
Stopp  02
50% Posi


10:13 Uhr:
TG hier @29
+12P
Stopp 02


10:25 Uhr:
Über 2 Stunden Morning Range nun, eine bessere Breakout Range formt sich nun. Wie immer kann der Ausbruch in jede Richtung erfolgen. 


10:35 Uhr:
Ausbruch down , FSMI wird zerlegt

EURCHF unter 1,20!!!!!
Zerlegt es die SNB?

Ich hab hier Kurse von 0,99 für Eurchf!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


An der globex ist der SF limit up!


Smi lmt down

Dax geshorted nach dem EURCHF CRash


11:25 Uhr:
Ergebnissberechnungen nach gereicht:
long Trade 10:11 Uhr
-1,5P on Balance

Short Ausbruchstrade:
50% Posi @ 9845
 +165P
25% Posi Add @ 9803
 +124P

Kommentare:

  1. heute Draghi , EZB ist doch erst am 22. ???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups, sorry.
      Ich war in der falschen Kalenderwoche!

      Das ändert einiges!

      Löschen
  2. Kleiner Fehlausbruch zur Downside aus der Morningrange ? hT im 1er über 21,5 werde ich wohl longen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so kennen wir den DAx einfach wegziehen...max Pain jetzt bei Ausbruch up...

      Löschen
    2. Ein halbwegs brauchbares Einstiegssignal für Mutige gab es ja durch die 3 Mini-Pushes im 1er, sofern man aggressiv die longside bevorzugt.

      Löschen
    3. Der Rebreak über 26 wäre ein guter long gewesen nach dem abc doiwn auf 5min und hinterließ ein kleines doppeltief.

      ICh hab versuchtr mit lmt zu agieren um reinzukommen. Den Fehler mache ich in letzter Zeit öfter, bei dieser Dynamik verpasst man die guten Trades...

      Löschen
  3. RT, ich frage mich welche Auswirkungen KONKRETE Tradeankündigungen im Hinblick auf deine doch beachtliche „Fangemeinde“, zu der sicher auch Profitrader zählen, haben könnte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke nicht, das es einen großen Einfluss hat. Die richtig großen können nicht per Buy Stopp @48 agieren, die Gefahr von Slippage ist schon enorm Hoch, wenn du mit Kontraktgrößen von 20+ operierst. Da müsste dann schon ein GEwinnpotenital von 100P+ oder ein Mehrtagestrade dahinterstehen.

      Die großen Trader die long wollen, weren versuchen den Dip zu kaufen. Also z.B. long 9000, Stopp 9860, Ziel 10k

      Löschen
    2. Ich habe da eher an eine Ansammlung von kleinen Trades gedacht, die dann wiederum zu den möglichen KURZFRISTIGEN "Nebenwirkungen" wie Slippage und / oder SL-Flush führen könnten. Vielleicht überschätze ich hier aber auch das mögliche Volumen...

      Löschen
    3. Siehst Du, RT, was deine Tradeankündigung für Verwerfungen auslöst? Sei das nächste mal bitte etwas vorsichtiger :) LOL

      Löschen
  4. Hallo,

    Brent hat gestern über dem 5er SMA geschlossen. Wenn ich das von deinem statistischen System richtig verstanden habe müsste Brent heute im Minus schließen. Kann man aus deinem System auch weitere Schlüsse ziehen? Wie wahrscheinlich eine Trendfortsetzung ist? Gruß

    AntwortenLöschen
  5. long 17 im DAX ? ich sah da nur spikes, warum bist du da in den long ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 9917 ist das abc down auf 5min. Es gab einen kleine Verletzung von c um 10:07Uhr mit starken Rebound, also Fehlausbruch. So habe ich den Pullback in ein hT auf 1min gekauft mit Buy limit 9917, den c level.

      Löschen
    2. ich meinte nur du hast einfach in die 1min Kerzen reingekauft, denn geschlossen haben die immer so um die 9924

      Löschen
    3. Ja, ich habe per limit agiert am 5min BB Band und c level. Sonst hätte ich keinen Spielraum für TG gehabt.

      Löschen
    4. schon riskant, hätte ja auch gleich so eine Bewegung wie eben geben können, könntest du vielleicht ein Bild reinstellen mit der abc, wenn du Zeit hast

      Löschen
  6. auf jedenfall hat es der DAX schwer hier weiterzukommen, 100 Punkte Gap ohne triftigen Grund müssen wohl erstmal verarbeitet werden

    AntwortenLöschen
  7. Die Schweizer verteidigen nicht mehr den CHF bei 1.20

    AntwortenLöschen
  8. Die Schweizerische Nationalbank hat den Mindestkurs für den Franken aufgehoben.
    [Währung]
    Euro / Schweizer Franken 10:39:56 0,9826 Fr -18,17%
    vor 1 Min (10:38) - Echtzeitnachricht
    EUR/CHF fällt nach der Freigabe des Franken auf 1,04
    [Währung]
    Euro / Schweizer Franken 10:39:56 0,9826 Fr -18,17%
    vor < 1 Min (10:39) - Echtzeitnachricht
    Schweizerische Nationalbank senkt Leitzins auf -0,75%.

    AntwortenLöschen
  9. Und wieder ein Tag, an dem es zahlreiche Anfänger-Depots zerlegt hat, und viele "So tief kann er nicht fallen-Trader" um eine weitere Erfahrungsepisode bereichert hat. KINO PUR!

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe etwa an der gleichen Stelle geshortet, nach Push unter das vorherige Verlaufstieg bei 9850.
    Im Bereich deines Short-Nachkaufs habe ich jedoch 2/3 TG genommen, Du nachgekauft.
    Da zeigt sich abgebrühtheit und Qualität, die auf lange Sicht einen enormen Unterschied macht. Chapeau…

    AntwortenLöschen
  11. ich hatte auf meinem Konto noch 12k CHF rumliegen von einem FX geschäft von vor 2 jahren , lol das hat gerade 2000 Euro + gebracht

    AntwortenLöschen
  12. Der nimmt heute noch die 10k, nach dem finalen long-flush...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. glaub ich nicht, das gibt jetzt bestimmt einige Verwefungen und Schieflagen und damit Margin Calls , betrifft den DAX zwar nicht direkt aber indirekt schon

      Löschen
    2. Hmm, die schwachen longs sind sicher raus! ;)

      Ich lasse den Staub sich mal legen. Long über 9870 finde ich aber immer noch interessant.

      Weiß die SNB, das nun QE kommt? Hat sie deshalb das Handtuch geworfen?

      Löschen
    3. @Rene:

      Keine Ahnung ehrlich gesagt, ob da groß Margin Calls kommen. Ein paar die auf einen stabilen EURCHF Kurs gesetzt haben, wirds jetzt sicher kritisch.

      Löschen
    4. mal schauen wie die schweizer Banken das wegstecken

      Löschen
    5. schweizer Banken ist imho ein interessantes Thema...heute wird nicht nur die SNB Währungsverluste erlitten haben...irgendwo in der Schweiz müssten eigentlich die Verluste noch ausgewiesen werden...dass nur die SNB Währungsverluste hat, kann ich nicht glauben...

      Löschen
  13. Ich glaube wir nähern uns mit Riesenschritten dem großen Knall, die erste Zentralbank ist nun umgefallen mal sehen wer die nächste ist ... tippe auf ECB

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ICh denke eher, wir nähern uns in großen Schritten QE und Anleihekäufen.

      Löschen
    2. das ohne Frage, ich meine nur das das nur ein Strohfeuer wird, jedenfall wenn das Vertrauen in die Zentralbanken verloren geht sehen wir gestimmt ganz andere Kurse

      Löschen
  14. Hallo rt, hallo Leute,

    wow, war das ein schweinegeiler Ritt heute. Ich bin heute morgen erstmal in die Bullenfalle getrappt, habe im DOW eine kleine Long Position genommen, war aber noch von den Vortagen in DAX massiv short.

    Als es runtergeknallt ist, wurden alle meine DAX shorts mit einem schönen Gewinn gecovert und plötzlich war ich im DAX long, da ich da noch alte Kauforders bei 9.640 und 9.680 stehen hatte - sowie eine Long Order im DOW bei 17.275 (knapp über dem Low von gestern Abend). Also konnte ich meine DOW Verluste begrenzen und habe im DAX schön verdient. An einem verrückten Tag wie heute habe ich also richtig Glück gehabt.

    Übrigens möchte ich mal lobend erwähnen, das bei Interactive Brokers alles stabil gelaufen ist - die CFD Orders wurden alle korrekt ausgeführt (mit ein paar Punkten Slippages zu meinen Gunsten) und auch die TURBOS von der BNP waren über IB in Stuttgart durchgehend gut handelbar und wurden zu meiner Zufriedenheit bedient - was keine Selbstverständlichkeit ist.

    Auffällig für mich ist, das der F-DAX heute im LOW bei 9.582,5 war - während der XETRA-DAX im Tief nur bis 9.637,33 gefallen ist und den Future so schnell gar nicht nachbilden konnte.

    Nach meiner Beobachtung wird der DAX - früher oder später - nochmal den Spike runter in den Bereich 9.580 folgen.

    Ich wünsche euch noch einen geilen Handelstag.

    Gruss,

    Burkhardt Loewenherz

    AntwortenLöschen