Donnerstag, 7. April 2016

FDax Daily Umkehrstab vs 120min Grail Sales

Die 60min Buy Divs führten gestern Abend zu einem Umkehrstab, der vom Resist des 120min Grailsale begrenzt wurde. Technisch gesehen ist der Umkehrbar ein erster möglicher Hinweiß auf ein hT hier im Daily, aber dafür der Test Down aus dem 120min Grailsale, in ein hT auf 30min enden.

Der Bereich ~9720 ist wichtiger Schlüsselresist für den 120min Grailsale. Wir der per Stundenclose genommen, dann kann der Umkehrstab auf Daily aktiv werden. Wir werden als erstes versuchen einen Push Up zur 9720 zu shorten, wenn sich ein Setup ergibt.

Sollten wir den Ausbruch über die 9720 schaffen, dann triff Plan B(Daily Umkehrstab aktiv, in Kraft.


FDax: Weekly, Daily, 120min


09:26 Uhr:
Xetra Dax tradet in das Gap von Anfang der Woche, mal sehen wie wir das Niveau halten


09:40 Uhr:
Abpraller von der 9720, aber wildes rumgespringe durch Comments 


10:17 Uhr:
Draghi spricht um 15:00 Uhr, das heisst er macht möglicherweise die technischen Trades zur US Börseneröffnung kaputt 


10:58 Uhr:
Gold long 1233
Stopp 30 


11:11 Uhr:
TG hier @ 40,50
+7,5 USD
Stopp 35





Kommentare:

  1. GM, Euro scheint oben auszubrechen , bist du da aktiv ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Morgen

      Ja, ich hab gestern den Pullback zur 1,14200 gekauft. Mal sehen ob sich hier eine Bullflag formt, dann versuche ich nochmals aufzustocken

      Löschen
    2. Wird schon wieder verbal geschossen auf den Euro...

      ECB'S CONSTANCIO SAYS ECB HAS DONE AND, WITHIN ITS MANDATE, WILL CONTINUE TO DO WHATEVER IS NEEDED TO PURSUE ITS PRICE STABILITY OBJECTIVE

      Löschen
    3. ich hab den stop nochmal etwas nach unten gelegt, bin aber nicht sicher ob ich lieber rausgehe oder evtl. höheren verlust akzeptiere, wenn ich mir den Yen anschaue müsste Euro eigentlich durch die Decke gehen hmm

      Löschen
    4. die algos haben anscheinend noch kein update ... leere Worthülsen bringen nix, siehe Japan

      Löschen
    5. Für meinen Euro SL hat die Aussage gereicht leider...

      Löschen
    6. richtige Strategie, ich wollte etwas mehr aussitzen, entsprechend Verluste doppelt so hoch ggg hatte gedacht wir schaffen heute die 1.15

      Löschen
    7. Ist echt ein schlimmer (Nicht-)Markt mal wieder heute. Ein paar EZB Sprecher zum Handelsstart und die Eröffnungstrades sind kaputt, dann um 15Uhr Draghi, also 30min nach wichtigen US Zahlen.

      Da stellt sich mir die Frage, ist das der Beginn eines total manipulierten Handelsablaufs in Zukunft?
      Wo sich Sprecher, News, und Zinsentscheidungen die Hand geben, um den Markt nur nicht frei arbeiten zu lassen?

      Wahrscheinlich kommt jetzt gleich die BoJ noch udn haut dazwischen...

      Löschen
    8. Na wenn Du Profi jetzt schon Verschwörungstheorien vermutest......ich gehe da schon seit Jahren von aus. Aber das tun glaube ich alle, die ständig Geld verlieren...... :-)

      Löschen
    9. Das ist weniger eine Verschwörungstheorie, sondern ja bereits Tatsache in den Bondmärkten durch QE Programme.
      Wenn diese nicht mehr wie gewünscht wirken, wird natürlich versucht Meinungsbildung zu betreiben. Ob der Mann jetzt Draghi heisst, oder George Sorros, alle nützen ihre öffentliche Stellung um ihren Vorteil zu sichern.
      Nur wenn diese praktisch im Dauerfeuermodus kommen, bleibt eigentlich keine Zeit mehr zu handeln, der Markt wird totasl zufällig, bis sich wieder makroökonomisch größe Verscheibungen ergeben.

      Löschen
  2. evtl. liegen hier zu viele auf der Lauer um den DAX zu shorten, so will er gar nicht erst hoch

    AntwortenLöschen
  3. Gold über der 1240, Aktienmärkte noch blind für das was sich da zusammenbrauht (yen über/unter 108.5 lol )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nah also geht doch im DAX, insbesondere wird mal schön geordnet abverkauft

      Löschen
  4. am besten wäre wenn der ES mal mit einem 20+ downgap aufmachen würde, das die Idioten die gestern zum close noch bei 2060 gelongt haben mal gezeigt wird das es auch anders geht ...

    AntwortenLöschen