Montag, 18. Juli 2016

FDax ID & 30min low ADX Dreieck -> BO Modus

Im Freitagsverlauf wurden beide Supportzonen (10k & 9970) angelaufen und konnten gehalten werden und im weiteren Konsolidierungsverlauf schlossen wir auf einen Inside Day. Das Dreieck auf 30min hat low ADX was konform mit dem Ausbruchsmodus auf Tagebasis geht. Erster Support ist das Hoch der Freitag Abend Konsolidierung 10066 und Key Support ist heute der POC vom Freitag bei 10043, sollte dieser verloren werden, dann droht der Ausbruch Down.


Bleiben wir über den wichtigen Supports, kann es zu einem Upside BO kommen und wir laufen 10250. Die US Märkte und deren Internals immer noch Überkauft und zu hoher Optimismus, aber haben einen Taylor Buy Day heute, es kann also zu einer HV kommen bei 2164.25.

Euro mit 240min Low ADX Dreieck, Gold  ID, Silber 3 Day BO, Crude 3 Day BO und möglicherweise abc down auf Daily in dne Weekly Support hier.


FDax: Daily, 30min

08:46 Uhr:
ES mit 240min Grail Buy, will die HV
Ein 30min Close im FDax über der 10110, sollte den Up Ausbruch bestätigen


09:20 Uhr:
Den Support 66 und Gap Close abgeholt und abc Down auf 5min komplettiert, dann hoch.
Close 15min über 10110, weiter long bis 09:30 Uhr


09:27 Uhr:
 1min Bullflag


09:59 Uhr:
Nur ein nH aus der Bullflag, nicht mal Trend bis zur Mittagszeit. Alle Longs gestoppt nach dem reversal unter 10125


10:14 Uhr:
3. Push Up auf 240min im FDax?


10:44 Uhr:
Die Node bei 10043 hat gehalten, trotz den BoE Kommentaren "BOE'S WEALE - AVOIDING MARKET DISAPPOINTMENT IS NOT A REASON TO CUT RATES"


Kommentare:

  1. ...aber haben einen Taylor Buy day...es kann also zu einer HV kommen...

    aber haben einen Taylor Buy day, es kann also zu einer LV kommmen (oder?)..
    aber haben einen Taylor Short day, es kann also zu einer HV kommmen...?

    jedenfalls passt in dem Satz entweder Taylor buy day und hv nicht zusammen oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Taylor Buy Day wurde in meinen Augen durch den Down Freitag und das Gap Up. Mit HV 1264 war das Ziel des Taylor Buy mit einer High Violation des 2 Tagehochs gemeint, also der Exit Punkt

      Löschen
    2. ok so war das gemeint, hatte ich nicht so richtig verstanden..

      Löschen
  2. was ein bescheuerter Markt, Schieflagentrading ggg

    AntwortenLöschen
  3. fragt scih wer hier die Oberhand behält, die technischen Käufer oder die fundamentalen Verkäufer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oder aber: die technischen Verkäufer oder die fundamentalen Käufer ;)

      Löschen
    2. nach RT haben wir doch Ausbruch also die technicals auf Buy ?

      Löschen
    3. Ja, aber es ist Montag und nach dem Putsch und wenig Volumen, vielleicht ist das meiste schon gelaufen

      Löschen
    4. deswegen DAX long no go für mich , es sei denn wir ständen paar Hundert Punkte tiefer

      Löschen
  4. GBP könnte weiter fallen, da sollte es ja demnächst Zinssenkung geben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, kleine shortsqeeze, könnte wieder was möglich sein. USD Index hat nr7 Week, also potential für einen Move, auch wenn da GBP nur kleiner vertreten ist

      Löschen
  5. Antworten
    1. evtl. kommt jetzt wieder der Ausbruch oberseitig, dann wars nur eine ´Verarsche´ andererseits sollte es jetzt unterseitig raus gehen...., mal sehen ob der Dax das schafft

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. ja 3.push up auf 240 Min, + neg. Divergenzen..das könnte es erstmal zur Oberseite gewesen sein..
    eine 38.Retrace Korrektur ausgehend von 10160 sollte mindestens drin sein..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. allerdings sollten wir vorher wohl noch ein nh auf 240 Min plazieren , denn auf Daily haben wir höhere Tiefs, höhere Hochs -Folgen also long da intakt.., oft braucht es ja erstmal ein nH um den LOngtrend zu hinterfragen, dies führt dann meist zu einer Umkehrkerze an diesem Tag, die natürlich einer Bestätigung bedarf., also 9850 wäre sozusagen das 38.Retrace ausgehend von 10160, 9930 liegt noch ein offenes Xetragap

      Löschen