Donnerstag, 19. Februar 2015

FDax 3 Day BO Setup & 120min Dreieck

Im Dax haben wir nun ein 3 Tagesausbruchsmuster geformt mit der Obergrenze 10985 und Untergrenze 10765. Innerhalb dieser Grenzen herrscht weiterhin Rangetrading, außerhalb haben wir BO Modus. Vielleicht formen wir heute Morgen eine engere Range, nach dem frühen Test Down und der FESX hatte möglicherweise eine Beartrap aus seinem nr7 Tag.

Das frühe Tief ist nun unsere erste Marke für eine Tradingrangebegrenzung an der Unterseite und die ~10910ist ein guter Support. Sollte diese Marke einen weiteren Test überstehen, dann ist das ein Sprungbrett für einen Upsideausbruch. Sollte wir darunter ausbrechen, steht ein Test des vorgestrigen POC 10885 an

Wichtig in der Tradingrang, ist vor allem Geduld zu haben und auf ein gutes Setup, oder den Ausbruch zu warten!


FDax: Daily, 120min


09:28 Uhr:
Breakdown unter die 10910 und Test des vorgestrigen POC 10885 und Xetra Gap Close


09:30 Uhr:
Short 95
Stopp 905


09:30 Uhr:
TG hier @84
+11P
Stopp 902
Die Gefahr eines hT ist gegeben hier...


09:33 Uhr:
Rest gestoppt @ 10902
Noch ist es zu früh um von einem Fehlausbruch zu sprechen


09:39 Uhr:
Reshort hier @93
Stopp 05


09:41 Uhr:
TG hier @80
+13P
Stopp 03
knacken wir die 80'ig oder nicht?

Nächster Support Down 10860


09:47 Uhr:
Der Tickaustopper auf er 902 schmerzt natürlich, hoffentlich nicht nochmal...


09:53 Uhr:
Ok..gestoppt 03, außer spesen nichts gewesen. Könnte zwar abc up sein in eine 5min Bearflag, aber sehr tricky in der Range


09:59 Uhr:
Trendreversal up im 1'er über der 10905

Für die Leute mit Buy Stopp oder schnellen Fingern. Heftige 3P Slippage hier im FDax am Reversalpoint 10905. Eines ist klar, Sollte die Finanztransaktionssteuer kommen, ist der FDax definitiv nicht mehr Intraday handelbar.


10:28 Uhr:
Alle Gaps dicht und früher Test down und long Flush. Das macht einen Upside Ausbruch wertiger


12:13 Uhr:
long 85
Stopp 79


12:18 Uhr:
Abgeholt 79
-6P

Kommentare:

  1. Moin,
    Gold habe ich vorhin gelongt am 30Min Grail buy (zwar nach sell Div, aber übergeordnet buy Div auf 180 Min.)und schon TG genommen...wieder Mini Posi zum üben und durch den TG schon save, wenn keine Slippage beim stop kommt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welchen Grailbuy, welcher Kontrakt?

      Löschen
    2. war cfd bei consors...und den Grail habe ich aus 24hChart von Tradesignal genommen...deshalb bischen crazy...danke für deine Frage...machte mir das Fahren im Nebel deutlich...

      Löschen
    3. Innerhalb dieses 120min Dreiecks gibt es praktisch keine legitimen Intraday Grail Setups > 1min. Ein guter optischer Trick ist es, die gleitendenden Durchschnitte abzuschalten, oder einen Workspace zu haben, ohne die gleitenden Durchschnitte, dann kommt man gar nicht in die Versuchung und sieht auch Support und Resist besser

      Löschen
  2. Moin rt, moin Leute,

    der Tag beginnt mit 10 Punkten Slippage zu meinen Gunsten. Ich habe gestern eine kleine DAX Turbo-Short Position gekauft mit Ziel Gapclose bei 10.895 zum Schlusskurs vom 17.02.

    Es hat dann aber so schnell Plumps gemacht, das meine Order in Stuttgart erst bei ca. 10.885 ausgeführt wurde - 10 Punkte besser als mein VK-Limit und somit 50 Gewinnpunkte statt der angestrebten 40.

    Und AIR BERLIN auch heute im Steigflug, das ist ein schöner Tagesbeginn - aber man soll ja die Börse nicht vorm Abend loben.

    Gruss,

    Burkhardt Loewenherz

    AntwortenLöschen
  3. irgendwie wartet man schon seit ner Stunde auf ein hT kommt aber nix, kann man da einem evtl Ausbruch überhaupt glauben schenken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das höhere Tief war um 09:45 und danach das Trendreversal um 10:00 Uhr. Einen Ausbruch kann man schon vertrauen, aber es braucht zumindesten einen 5min Close über der 10990 und der 1. Anlauf mit über 100P vom Tief ist anfällig für Rückschläge. Vielleicht sammeln wir nun hier Kraft für den Ausbruch.

      Löschen
  4. 12:13 Uhr:
    long 85
    Stopp 79


    12:18 Uhr:
    Abgeholt 79
    -6P

    Aua, das tut ja schon weh, Deine Trades heute mitanzusehen. Erst hattest Du kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu.

    Ganz herzliches Beileid und Mitgefühl.

    Gruss,

    Burkhardt Loewenherz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach nee, alles halb so wild...es ist natürlich Pech das ich den Ausbruch über die 11000 nicht mehr einfangen konnte mit dem long 85, aber ich bin ja vorher über das 9:59Uhr "angekündigte" Reversal bei 10905 long gekommen.
      TG nehmen war keine Option...

      Löschen