Mittwoch, 4. Februar 2015

FDax nr7 Tag & 60min Bullflag vs Sell Divergenzen Daily

Nach dem Ausbruch zu neuen Hochs und Short Covering verlor der Markt massiv an Drive. Als die Rangeshorts draußen waren und die letzten Käufer des Ausbruchs im Markt waren, bröckelten die Gewinne ab und die 15/30min Grail Buys führten nur noch zu niedrigeren Hochs, obwohl die US Märkte stark unterwegs waren. Das ist ein erstes Indiz für einen Change of Character der Markt Behavior, allerdings noch nicht mehr.

Der ROC zeigt Sell Divergenzen auf Daily und der Daily Oszi auch, allerdings noch nicht im 8-12 Tages Zeitfenster. Wir haben noch eine 60min Bullflag im Markt, mit Support am Rangehigh 10860, ein unterschreiten und ein nH auf 60min würde die Sell Divergenz aktivieren.Sollten diese Zone halten mit einem frühen Push Down, dann kann die 60min Bullflag einen neuen Anlauf zu neuen Hochs nehmen.

Der nr7 Tag bedeutet Breakoutmodus und wir haben bereits ein Low ADX Dreieck auf 15min, eine weitere Konsolidierung kann also zu einem Breakout Setup führen und möglicherweise können wir dann einen Breakout traden.


FDax: Daily, 60min, 15min



09:10 Uhr:
Test der 10860, das kann aber auch ein Opening Drive Down sein. Sehen wir gleich...

Euro hat 60/120min Bullflag, Support ist 1,1450

Cable ebenso mit 60min Bullflag, hat inverse SKS auf Daily, also hT auf Daily.



09:27 Uhr:

Es scheint, als würde die 108540 Zone im 1. Anlauf halten. Mit etwas Goodwill kann man das als 60/120min Bullflag bezeichnen, allerdings haben wir keine Grail Buys mehr unter Markt und haben 2 Tage Up getradet. Also viele widersprüchlichen Signale, ich warte lieber ab, bis sich das Bild klärt.

Copper hat gestern das Up Ziel erreicht und Euro sind wahrscheinlich schon viele Shorts draußen, obwohl ich mir noch einen Push zum gestrigen TH oder darüber vorstellen kann.



09:52 Uhr:
Chance auf ein hT hier

Leider ohne das gewünschte hT hochgesnappt der Euro von der 1,1450. Das war der beste Trade mit cable zusammen, was ich aktuell im Markt sehe


10:45 Uhr:
Dax nun Xextra Gap und Cave Fill im Volumenprofil, eine weitere wichtige Supportzone. 


10:51 Uhr:
Beschleunigung nach Ausbruch aus der Morning Range


11:00 Uhr:
und nun wieder zurück in die Range. 10805 guter Support im Kasse Markt. Im Future der Beginn der oberen Valuezone vom Montag
Dazu noch abc down 10814 vom Future


11:19 Uhr:
Cable mit neuen Hochs aus der 60min Bullflag

Kommentare:

  1. Moin rt,

    das XETRA-GAP bei 10.828,01 zum Schlusskurs vom 2.02. wird angelaufen.

    Gruss,

    Burkhardt Loewenherz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, da hat er sich aber lange geziert, unser Frech-DAX - aber das GAP ist jetzt zu.

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. LHA heute schon wieder über 3% im Minus - ich habe gerade das letzte Drittel meiner Short-Position gecovert, da der Kurs im Daily auf 3-Monatsebene an die unteren Bollinger stößt. LHA innerhalb von 4 Tagen Minus 12,5%, da hat sich der Short gelohnt.

    SMI mal wieder saustark heute.

    AntwortenLöschen
  4. die China news eben wäre sonst für eine 100+ Rallye gut gewesen ... spricht eher gegen weiter steigenden DAX

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich muss allgemein sagen, das der gestrige Tag im Dax für die Bullen ganz schön entäuschend gewesen ist. Allerdings ist es schwierig ohne nH auf 60min zu shorten. Das muss noch kommen, damit ich die Sell Div getriggert sehe.

      Löschen
    2. hat der FDAX nicht schon ein nH geformt mit dem peak heute morgen kurz nach 8h ? Oszi zeigt doch auch Div. ?

      Löschen
    3. obwohl ich denke schon das die Amis auch noch auf die China news reagieren wollen und nach der Rallye von gestern nicht gleich mit Downgap eröffnen werden.

      Löschen
    4. Noch sind wir nicht in dem Sell Fenster von 8-12 Bars nach Momentum Hoch Tag. Bei so starken Trends muss man auch mit einem 3. Push rechnen. Ein starker Vormittag und dann schwacher Nachmittag, sind eher Anzeichen, das der Trend dreht. Heute haben wir erstmal nur einen schwachen Vormittag, das sind in Uptrends eher Kaufgelegenheiten.

      Löschen
    5. wie ist das zu verstehen mit den 8-12 bars, gibt es dazu irgendwas zu lesen oder sind das deine Erfahrungswerte ?

      Löschen
    6. 8-12 Bars ist der Swingrythmus des verwendeten 3/10 Oszilators. Der Oszi braucht 8-12 Bars für einen Up& Down Swing, denn die langsame swingkomenente ist ja 10.
      Mit dem Impuls der im 26.1 gipfelte wurde der Upswing abgeschlossen, die Konsolidierung ist der 4-5 Tage Downswing und nun kam der neue Anlauf im Oszi, für einen neuen Upswing der 4-5 Tage braucht. Der Oszi dreht zwar im Moment bereits nach unten, aber der heutige Handelstag ist ja für den Daily Chart noch nicht beendet. Schließen wir hoch dann zeigt uns der Markt zum Close immer noch einen Upswing im Oszi an.

      Wir wollen dann aktiv werden, wenn der kippt, den da haben wir das Schwungmoment hinter unserem Trade. Jetzt zu shorten würde dem noch uplaufenenden Oszi entgegen arbeiten.

      Das Problem ist aktuell, das der Weekly(rote Linie im Oszi Chart) auch noch im Upswing ist und in Woche 4 des Oszi Swings, es braucht also noch 1 1/2 Wochen um diesen Swing zu beenden und etwas Kauf Druck aus dem Weekly Oszi zu nehmen.

      Schau dir z.B. mal das höhere Tief im Daily am 6.1 an. Das kam genau im 8-12 Bar Zeitfenster(10 Tage) nach 5 Upswing Tagen und dann 5 Downswingtagen. Dazu passend das Zeitfenster für den Weekly Oszi, der 5 Wochen in der Konsolidierung(Downswing) vom letzten Weekly Hoch.

      Wenn Weekly und Daily zusammen arbeiten gibt es die dynamischten Swings. Arbeiten sie gegeneinander, kommt es häufig zu Stauzonen(Konsolidierungen), wie ORBP sagen würde.

      Finde ich gut, das du danach fragst, denn ich denke, es ist sehr wichtig, alle Indikatoren die man im Chart hat, auch genau zu verstehen. Sonst verwirren sie nur.

      Löschen
    7. Mögliche Sell Divergnenzen im Zeitfenster werden übrigens im Daily Oszi durch ein rote eingefäbtes Histogramm angezeigt im Oszi. Buy Divergenzen in türkis, siehe 6.1.

      So kann der Daily Chart auch in Intraday Systeme wie das Bollinger System beeinflussen.

      Löschen
    8. die verschiedenen Farbe die du bei deinen Indikatoren benutzt sind die selbst programmiert oder liefert das deine Chartsoftware ? Bei Ninjatrader gibts soviele Möglichkeiten leider nicht.

      Löschen
    9. Leider ist mir nicht klar, weshalb der Indikator beginnend ab dem 05.01. für 2 Tage mögliche Buy Divergenzen (türkis) anzeigt. Das Zeitfenster von 8-12 Tagen wurde doch eingehalten...

      Achja, Rene, bei Deinem letzten Chart ist mir übrigens aufgefallen, dass Deine Parameter im MACD nicht 3,10,16 betragen. Bin mir nicht sicher, ob dies so gewollt ist.

      Löschen
    10. Hi Karin, du meinst 16 für smooth ? ... da stand bei mir 9 , 3 für fast, 10 slow ? mfg und danke

      Löschen
  5. Wie genau definierst du den einen Up-Swing? 8-12 Tage mit der blauen Linie über 0 oder 8-12 Tagen, an denen blau steigt, auch wenn der Oszi noch unter 0 notieren sollte?

    @rene: doch ist alles möglich beim Ninja, musst du nur selbst programmieren ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bestimmt, aber keine Ahnung wie das geht

      Löschen