Freitag, 20. Februar 2015

FDax Daily Keil & 30min Konsolidierungsdreieck

Im Dax konnten wir uns gestern nicht aus der Range befreien, der Ausbruch Up scheiterte nach schlechten News. Wir formen einen Keil auf Daily und die Tradingrenge auf 30min verengt sich mehr und mehr. Gut möglich, das wir noch einen weiteren Tag in dieser Tradingrange verbringen, aber gleichzeitig kann jederzeit eine Nachricht den Markt aus den Gleichgewicht bringen.

Die innere Tradingrange befindet sich zwischen 10950 und 10998, ein Breakout Up aus dieser Zone kann zu einem Test der 11020 führen und ein Downbreakout zum Support 10930. Der Ausbruch up über die 10998 ist Tradebar, während wir auf der Downseite noch einen Test benötigen im Bereich 10960-70 um eine bessere Breakoutkante zu bilden.

Da wir gestern bereits einen Wide Range Tag hatten, muss man den kleinen Rangebreakout als Scalp betrachten, es ist eher unwahrscheinlich, das wir heute Morgen einen größeren Breakoutmove sehen werden. Deshalb können wir nach einem spikartigen Breakoutmoves ohne Anschluss nach Spike & Ledge Counter Trades suchen.

Pulver trocken halten, lautet die Devise!


FDax: Daily, 30min


09:10 Uhr:
Short Euro 1,1340
Stopp 47
Ausbruchsmodus, siehe Post gestern,


09:18 Uhr:
TG hier @25
+15
Stopp 42

Rest Euro gestoppt, mühsam nährt sich das Eichhörnchen...

Kommentare:

  1. Guten Morgen RT,
    da ich von IG so eine komische Mail am Mittwoch bekommen habe, zwecks seien sie vorsichtig, es kann größere Bewegungen auch Gaps geben, mache ich heute fürs Traden schon Wochenende.
    Die Nummer mit den Griechen ist mir zu heikel. Woche ist im Plus
    Ich wünsche allen, die es Heute doch versuchen ein gutes Händchen und viel Glück

    Danke auch an dich, dass du jeden Tag (Morgen) deinen Blickwinkel allen hier zur Verfügung stellst.

    Schönes Wochenende

    scalper

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir!
      Das ist sicher keine schlechte Entscheidung, die Griechenlandlage macht die gesamten Märkte sehr erratisch...

      Löschen
    2. na du hast ja ein par Pünktchen im Euro gemacht hihi
      bin weg Sonne scheint blauer Himmel heute

      Löschen
    3. Der Ausbruch im Cable aus dem ID funktionierte wesentlich besser...unverhoft kommt oft, haha

      Löschen
  2. EUR scheint wohl letztendlich nach unten auszubrechen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Wort in Gottes Ohr, ich traue dem Markt nicht über den Weg, aber einen Versuch ist es mir trotzdem wert.

      Löschen
    2. ich halte mich beim EUR lieber zurück ...überlege eher langsam einen short im BUND aufzubauen

      Löschen
    3. Da warte ich auf einen Breakout. Warum denkst du ist Abwärtspotential im Bund?

      Löschen
    4. ich habe eher die fundamentalen Daten im Blick, es sieht aus als ob die Wirtschaftsdaten im Euroland besser werden ... wenn sich die Erkenntnis durchsetzt könnte es schon etwas tiefer gehen

      Löschen
    5. 100/200 pips downside sollten schon drin sein, nach oben sollte Risiko auch begrenzt sein bei 159+

      Löschen
    6. Weekly mit 2 nr7, also einem Ausbruch steht wenig im Weg nächste Woche. Unter 158,20 könnte der ins rutschen kommen

      Löschen
  3. Der Schweizer SMI läuft in letzter Zeit saustark. Jeden Tag ein neues Verlaufshoch, seit über 14 Tagen.
    Auch die Schäuble-News gestern mittag hat nur zu einem marginalen Rücksetzter geführt, der kurz darauf schon wieder abgearbeitet war und dann am Nachmittag zu einem neuen Hoch ging.

    rt,

    darf ich fragen, ob Du eine Einschätzung zum SMI 20 hast?

    Gruss,

    Burkhardt Loewenherz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seit dem Ausbruch aus dem 3 Day BO Muster am 12.2 rennt der. Heute Z-Day, aber Grail Buys unter dem Markt auf 60/120min.
      Mittelfristig ist wenig Resist bis 900 beim SMI, außer das Bollinger nun, aber sollte Dax & Co nach unten ausbrechen, dann wird auch der SMI sich nicht entziehnen können. Erfolgt der Ausbruch im Dax nach oben, laufen wir im SMI die 9k wieder an.

      Löschen
    2. Hallo rt,

      herzlichen Dank, ich sehe natürlich auch, das der Kurs inzwischen an die oberen Bollinger gelaufen ist, die jedoch leicht ansteigen. Ich denke auch, dass bei ca. 9000 langsam die Luft raus sein könnte, diese Marke ist ja im Dezember und Januar über mehre Wochen von beiden Seiten vielfach durchgehandelt worden.
      Die üblichen Fibonacci-Retracements helfen auch nicht so richtig weiter - Vom Jahreshoch bei 9.295 bis zum Jahrestief bei 7.855 liegt eine Spanne von 1.440 Punkten, von den bis heute beim TH 8.930 insgesamt 1.075 Punkte = 0,7465% korrigiert worden sind. (Allerdings gibt es glaube ich, eine weniger beachtete Fibo-Marke bei 0,764 - und die haben wir jetzt fast erreicht bzw. wäre die bei 8.955 Punkten).

      Herzichen Dank für Deine Antwort, ich wünsche Dir noch einen erfolgreichen Tag und ein erholsames Wochenende.

      Gruss,

      Burkhardt Loewenherz

      Löschen
  4. Hat jemand grad den move im FDAX mitgenommen ? Ich frag mich wo das noch enden soll ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahnsinn, F-DAX TH bei 11.161 - ich bin mit meinen letzten Longs per Limits mit CFD´s bereits bei 11.031 und 11.051 raus - aber ich denke, der Spike zeigt den Weg. In diesen Bereich (des heutigen TH) müssen wir nochmal hin, irgendwann in nächster Zeit.

      Gruss,

      Burkhardt Loewenherz

      Löschen
    2. mir ging es einfach um die Art und Weise, wenn der Markt sich mal einfach so ohne stichhaltige news 150 Punkte in Minuten bewegt, frag ich mich wo das noch hinführen soll ...

      Löschen
    3. da wurden einige shorts rausgeschmissen...

      Löschen
    4. ja schon aber was soll der Quatsch, Xetra high 11081, Fdax high 11162, da kann man ja auch ins Kasino gehen ....

      Löschen
    5. Du sagst es...die Geldausweitung (QE) der letzten Jahre, drücken in mehr Geld in die spekulative Richtung und das Gap zwischen rein spekulativ und Investing(Kasse) öffnet sich beständig. Das führt zu diesen Verwerfungen.

      Löschen
  5. Die Jungs mit den schnellen Maschinen haben aber gerade nur den DAX aufs Korn genommen.
    ESTX50 war nur marginal über dem gestriegen TH - SMI ging sogar etwas runter - und die US Futures sind von der Show fast völlig unbeeindruckt geblieben (nur die NASE ging ein wenig nach oben).

    AntwortenLöschen
  6. "Burkhardt.Loewenherz20. Februar 2015 um 13:24

    Wahnsinn, F-DAX TH bei 11.161 - ich bin mit meinen letzten Longs per Limits mit CFD´s bereits bei 11.031 und 11.051 raus - aber ich denke, der Spike zeigt den Weg. In diesen Bereich (des heutigen TH) müssen wir nochmal hin, irgendwann in nächster Zeit.

    Gruss,

    Burkhardt Loewenherz

    Wie gesagt, der Spike zeigt den Weg - eigentlich ungewöhnlich, das der Markt danach nochmal die Chance zum Long-einstieg bei kanpp 10.960 - also fast fast zweihundert Punkte tiefer - ermöglicht hat.

    AntwortenLöschen