Mittwoch, 30. November 2016

FDax Falschausbruch zur Down Side oder nH nach abc up auf 60min?

Ob der Move am Montag nur ein Falschausbruch war mit 3 Pushes Down in die C und die korrektive Gegenbewegung abc up auf 60min sich in eine Impulsbewegung wandelt, sollte sich heute herausstellen.
Wir das gelbe c Hoch rejected, dann ist die gelbe abc Korrektur der dominante Faktor und es kann zu einem nH auf 60/120min kommen. Wird die C nach oben gebrochen auf Stundenbasis, dann könnte sich der Montag als Fake herausstellen und wir laufen hoch Richtung Gap.


FDax: Daily, 60min

Kommentare:

  1. dieser Blog ist mehr oder weniger ´tot´ , klär doch einfach mal mit der Bafin ab, ob du neben deiner Hauptarbeit (wie läufts eigentlich?) noch diesen Blog in alter Form weiterführen darfst, ohne in INteressenskonflikte zu kommen...
    Löblich ist naürlich, dass du den Blog in dieser Form weiterführtst und täglich ein Post i.d.R. ohne Markten veröffentlichst, hilft bei der täglichen Entscheidung..Natürlich wärs besser und interessanter, den Blog in alter Form weiterzuführen, natürlich dürfte es zeitlich aufwendiger sein für dich und es gelingt allein schon zeitlich nicht mehr..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Blog in alter Form weiter zu führen ist leider nicht möglich, die Bafin macht da keine Ausnahmen. :)

      Es wird troztdem oft ein direkte Tradeempfehlung ausgearbeitet, sie gestern mit dem Sell des frühen Push Up und heute mit long über C(gelb), jedes mal ein 40P Swing. Wenn man da nur 20P mitnimmt, ist der Tag fast schon gelaufen für den privaten Trader.

      Aktuelle Updates sind leider meistens nicht möglich, bzw. gibt sie der Markt momentan nicht her. Das Konzept von Ausbrüchen und Folgetrade wie Grails usw. kann jeder Trader selbst erkennen, es gibt genug Beispiel in den letzten 5 Jahren. Ein Ausbruch aus einem 3 DAY BO, oder Inside Day (Oder Falschausbruch wie heute Morgen im Euro) sind immer wertvolle Konzepte, genauso wie der Z-Day Ansatz.

      grüße
      rt



      Löschen
  2. Aktuell zwingt der Markt nicht wirklich zum handeln.
    ./.
    Das RT hier nicht mehr soviel schreibt ist einerseits wirklich schade um seine Vorgehensweise und Setups verstehen zu lernen. Aber andererseits ist es für mich hilfreich, da ich den Block nun schon seit langer Zeit verfolge nun langsam auf eigenen Füssen zu stehen. Denn nun bin ich gezwungen meine eigenen Setups zu suchen und auch umzusetzen. Früher habe ich mich doch immer zu sehr auf RT verlassen und das ist langfristig nicht mein Ziel immer nur jemand anderen Nachzutraden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tom,
      sehe es grundsätzlich so wie du. Man muss auf eigenen Beinen stehen können, aber natürlich wären mehr Hinweise von RT klasse. Geht aber nun einmal nicht...Deshalb würde ich mich freuen, wenn dieser Blog aktiver von uns zum Austausch genutzt würde. Denn wer hier schon länger dabei ist, hat ja vergleichbare Vorgehensweisen, wenn man RT`s Ansatz verinnerlicht hat. Jedenfalls erscheint mir der Blog hier zum Austausch Gleichgesinnter deutlich sinnvoller, als dass man bei W:O o.a. Tradingthreads "untergeht" mit seinen Posts, da die meisten es dort sowieso nicht verstehen (wollen) bzw. komplett andere Ansätze haben. Es liegt also an uns, etwas sinnvolles HIER zu machen. Aber nochmal, mir wären natürlich mehr Posts von RT lieber.

      Löschen