Dienstag, 9. April 2013

FDax mit ID & Gap außerhalb der VA -> Ausbruchsmodus

Nach dem Konsolidierungstag gestern (ID Tag) sind wir heute im Ausbruchsmodus. Wir wollen einen dynamischen Move unter hohem Volumen mitgehen und uns nicht entgegenstellen. Sollte sich eine enge Morning Range formen, können wir auch den Ausbruch traden.

Im FDax haben wir auch eine 120min Bearflag geformt mit abc up, allerdings geht Ausbruchsmodus vor Richtungstrade. Außerdem ist die 120min Bearflag am unteren Ende der Range auf Weekly, das ist immer schwierig, denn wir handeln am Weekly Support.

Die US Märkte haben weiterhin einen intakten Uptrend, der Dax ist einer der wenigen Indices weltweit mit gebrochenen Uptrend. Das kann also nur eine vorübergehende Schwäche durch die Eurokrise sein.

FDax: Daily, Dax Weekly


Update 09:27 Uhr:
abc Struktur in 120min Bearflag & Abpraller an c und nun push down in die VA von Gestern. Short Absichten verdichten sich...

Die Volumenode und POC von gestern ist ~7694, das ist Schlüsselsupport!


Update 09:43 Uhr:
Unter 7695 ist der Markt nun short, ein Ausbruch über TH und 7725 long. Für Long würde ich gerne einen 5min Close über 7725 sehen!

Update 10:01 Uhr:
Enge Morning Range, ich denke man kann versuchen einen Ausbruch on Stopp zu traden...

Update 10:08 Uhr:
Long on Buy Stopp @23,5
Stopp 13
50% Posi
Wir geben im mal ein paar Minuten...

Update 10:13 Uhr:
Stopp 16
Die 20'ige Zone müssen wir halten sonst, wirds kritisch....

Update 10:15 Uhr:
Exit 19
SO sieht kein Ausbruch aus....

Update 10:17 Uhr:
Bund ebenfalls mit Ausbruch aus ID, bestätigt den FDax upside Ausbruch...

Update 11:04 Uhr:
Falschausbruch FDax und nun unten raus. 1min BEarflag abwarten für shoirt Entry. 7694 ist Resist nun

Update 11:09 Uhr:
Short FDax 96
Stopp 7705
50% Posi

Update 11:24 Uhr:
Exit 7701
-2,5P
läuft nicht

Update 11:30 Uhr:
Der 120min Grail Sale auf der 7735 führte zu einem 50 Punkte Drop, allerdings nicht genommen aufgrund der Ausbruchssituation.  Allerdings wurde diese vom FESx und Bund auch bestätigt. Falsches Setup ausgewählt, aber keine besonderen Fehler erkennbar...

Kommentare:

  1. Neues ath in sicht. . . .

    AntwortenLöschen
  2. Wie gehst Du dabei vor, wenn Du wie heute den Ausbruch "on Stop" tradest?

    Grüße,
    Search

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Buy/sell Stopp setzten und am besten gleich eine Stopp Loss Order anfügen die bei einem Markteintritt aktiviert wird.

      Löschen
  3. Moin,

    Bund Ausbruch sieht stärker aus, auch mit Daily Sell Divg im Rücken?! Mögliches Target daher Daily EMA über die nächsten Tage. Könnte schöne Flags auf dem Weg dorthin geben.
    Dax/stoxx werden vielleicht durch die möglichen Bear Flags aufgehalten, oder?

    Wie siehst du das?

    Grüße,
    Sven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Fdax muss sich durch durch den 120min GRail durcharbeiten, das macht long Trades schwierig.

      5min Bearflag im Bund sehe ich mir mal an....

      Löschen
    2. Bullflag 5/15min im gbp kann man sich auch ansehen

      Löschen
  4. moin moin

    EUR USD + cable IDNRx ...

    indizes, dort sind wa zum schluss gekommen das europe die naechsten jahre gegenueber usa underperformer seien wird ... vergleichbar mit japan nach der japan krise ... usa rules the waves ... koennte man jeweils schauen, sind die maerkte bullish an einem tag long chancen im ES suchen, wenn se bearish sind short chancen im FESX

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus

      Grundsätzlich gute Idee, ich geh ja auch gerne mit den RS Leadern!

      Ob die Underperformance in Europa Jahre andauert weis ich nicht, die strukturellen Probleme in den USA sind ja nicht geringer. Einer hat Lungenentzündung, der andere Magfengeschwür...weis man nicht wer da mehr krank ist.^^ lol

      Löschen
    2. klar der mit der lungen entzuendung ... lol

      mr b sprach davon ja schon laenger, nun bin ich auch darauf eingeschlagen ... europa deflation rest party

      nord amerika vorne weg, gefolgt von den emerging markets (BRICS), deutschland und am ende rest von europa

      Löschen
    3. Wenn wir in die Deflationsfalle wie Japan tappen würden, das wäre der Gipfel der Blödheit, nachdem japanischen Anschauungsbeispiel.

      Das würde auch zu einer massiven Aufwertung des Euros führen, wenn alle anderen die Notenpresse anwerfen bzw. weiter volle Pulle laufen lassen würden und EURO Raum nicht.
      Das wird die EZB & deutsche Wirtschaft nicht zulassen. Egal ob Sparwille oder nicht...

      Schuldenabbau über massive Inflation über Druckerpresse ist die Lösung die am wenigsten Risiken birgt.
      Eine andere Alternative wie Zwangsenteignung oder SChuldenbeteiligung der Bürger, wäre kaum durchzusetzten, denke ich.

      Manche BRIC Staaten wie Brasilien sind von der Kreditvergabe auch schon aus dem Ruder gelaufen, da brauen sich erste unanehmlichkeiten zu sammen

      Löschen
  5. Xetra gap gleich dicht, long auf der 7663 falls nicht vorher schon dreht. . .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll, auf der 64 gedreht . . .

      Löschen