Dienstag, 24. November 2015

FDax 3 Day Breakoutmuster -> Breakoutmodus

Nach 3 nr7 Tagen in Folge, haben wir im Dax nun ein 3 Day BO Muster, das bei einem Ausbruch nurmalerweise einen soliden Trendday abliefern kann. Gestern Abend kam es noch zu einem Breakout aus dem 30min Dreieck, was aber nur zu einem 50P Drop führte, der wiederum schnell recovered wurde und wir schlossen innerhalb der Range.
Die gestern Nachmitag geposteten 3 Pushes 60min im Nasdaq und die Intermarket Divergenz zum S&P500(nH), haben das gut angezeigt. Allerdings hat der Nasdaq und der S&P500 bereist wieder Grailbuys auf diesem Niveau!

Der Schluß innerhalb der Range im FDax, könnte eine kleine Beartrap gewesen sein, dazu müssten wir heute Morgen ein hT auf 5/15min machen, um diese zu bestätigen. Das wären die ersten Vorboten für einen Upside Breakout.

Generell versuchen wir an einem Ausbruchstag, die Ausbrüche aus den Range zu handeln, oder über Flags einzusteigen, solange das Volumen und die Dynamik stimmt.


FDax: Daily, 60min




09:03 Uhr:
long 55
Stopp 42
50% Posi
5min hT hier? 

 Riskant und gestoppt. 


09:05 Uhr:
Short 35
Stopp 51


09:08 Uhr:
Stopp 20 


09:13 Uhr:
Gap Close Xetra ist 65
Das sollten wir doch wenigstens schaffen, könnte man meinen?


09:18 Uhr:
Ok, gestoppt 20
+15P

Fehlausbruch?


09:34 Uhr:
Wir handeln unter dem 3 Tagetief 11027, solange wir da drunter bleiben kann sich eine 5min Bearflag formen, auch wenn der Pulback erratisch war

Erratisch ist das richtige Wort... 


09:37 Uhr:
Ok, Xetra Gap Close 10963, das war das minimum Kursziel, aber es kann durchaus tiefer gehen 

Massiver 1min Climax Bar mit 2000+ Kontrakten 


10:13 Uhr:
Wir sind genau die Rangebreite nach unten gelaufen.

Das ist das objektive Kurszeil eines Ausbruchs. Gap Close 10960 hätte mir persöhnlich schon gereicht, als Ziel für die 35'iger Shorts.

Für mich ist das nur ein Long Shakeout, für 1-2 Tage, wie gestern schon gesagt. 


10:21 Uhr:
 Vielleicht kann man an der 11020 für ein paar Punkte Short scalpen


10:54 Uhr:
Short 06
Stopp 12
1min nH? 

Scalp Only, wie der 20`ger scalp 


10:58 Uhr:
Stopp 10,5 


10:59 Uhr:
Stopp 06 

gestoppt BE 
abc down war das Ziel auf 1min
 





Kommentare:

  1. Ich hab da noch ein Gap bei 10713 ...

    AntwortenLöschen
  2. Es müsste eigentlich tiefer gehen. Das Breakaway-Gap ist vom Tisch. Eigentlich ist jetzt Trendmomentum in die andere Richtung fällig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. habe noch ne Mini Posi short...leider zu spät geshortet...dann wieder (teilweise mit Verlust) reduziert, um das Risiko rauszunehmen...hätte ansonsten schlimmer Tag werden können... dann TG...nun wird nur noch stop nachgezogen und evtl wieder aufgestockt...Minus kann es nicht mehr werden...

      Löschen
    2. Die massive 50P gegenbewegung hat meine Shorts leider gekillt, anonsten könnte ich bereits in die Weihnachtsferien gehen...

      Löschen
    3. Geht mir genauso......hab gestern abend mehrere Posis short geladen, die heute durch die wilden Swings wieder abgebaut wurden. Dann der Long-Versuch mit rt und nach dem Ausstopper jetzt wieder ein (später) short, der jetzt gut vorne ist. Aber ich setze heute auf Trendtag....wir sind immerhin an einer Stelle nach unten abgeprallt, von der wir im Extremfall auch in einen langen Bärenmarkt übergehen könnten.

      Löschen
    4. Also für einen langen Bärenmarkt fehlt mir persöhnlich, die passenden fundamentalen Umgebungsvariablen. Rücksetzzter sicher, aber Bärenmarkt?

      Wir sind stabil innerhalb des Monthly Uptrends, den wir mit einem Weekly Doppeltief bestätigt haben. Mittelfristig ist das ein super solider long!

      Löschen
    5. short nochmal reduziert...jetzt noch 1cfd Erinnerungsposi, falls es für Trendtag down reicht...
      5er Flagge /5er Grail würde ich wieder shorten wollen...15er close unter Keltner...Momo low 15er... es sieht eigentlich soooooo short aus....

      Löschen
    6. von 30/40 aus könnte es eine Gegenbewegung geben...stand bei mir mehrfach auf dem POC/Value Area Zettel...

      Löschen
    7. @rt: Du hast natürlich völlig Recht....ich gehe auch (aufgrund der aktuellen Fundamentaldaten) nicht von einem Bärenmarkt aus. Allerdings gab es auch im Sommer keine Gründe für 3000 Punkte down. Und wir sind derzeit an der Abwärtstrendinie im langfristigen Chart und unter der 9300 geht es zur 8300. Ich hoffe auf jeden Fall nicht, dass dies passiert, weil das vermutlich nur durch einen extrem negativen Katalysator passieren würde. Also eine Katastrophe o.ä.

      Löschen
    8. komplettes Anlaufen 20er EMA im 5er wäre imho wieder erstes Zeichen von abnehmender Schwäche... also am besten bleibt er unter 11K

      Löschen
    9. muaah :(...wieder aufgestockter short gestoppt...25% vom Gewinn wieder abgegeben...nun denn...

      Löschen
  3. anscheinend wurde ein russisches Flugzeug abgeschossen, deswegen der sell off im ES

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dumm nur das es von den Türken abgeschossen wurde

      Löschen
    2. Der S+P könnte mit einem c=a sein Gap an der 1994 schließen. Wären zwar ein paar Tage down nötig....mal schaun. Danach kann ja die Jahresendrally beginnen. :-)

      Löschen
    3. 1994 ? das wäre ja mächtig viel Holz, in der Thanksgiving Woche eher unwahrscheinlich

      Löschen
    4. Jo, der Markt zeigt mir ja gerade, was er von meinen Plänen hält. btw. Shorts alle draussen.....sogar noch ein kleiner Verlust, nach dickem Plus. Muss mir doch mal "NICHT SHORTEN" an den Monitor tackern. ;-)

      Löschen