Mittwoch, 25. November 2015

FDax mit Downbreak aus dem 3 Day BO -> 60min Bearflag & RangeTag

Gestern sind wir unter dem höchsten Volumen der letzten 2 Wochen, aus der 3 Tagesrange ausgebrochen und sind den wichtigen Support 10866 angelaufen. Im Rest des Tages haben wir eine 60min Bearflag ausgecurved. Es ist keine "echte" Bearflag, da sie nicht in einer Trendumgebung, sondern sich in der Mitte der Range auf Daily befindet.

Trotzdem sollten wir nochmals die Tiefs oder das Xetra Gap Close testen, soviel Down Potentieal sollte vorhanden sein. Gut möglich auch, das wir nur ein hT machen, den wir haben 2 Tage Down gehandelt im Dax und bei einer LV einen Taylor Buy Day. Viele der überhöhten Long Positionen sind sicher gestern bereinigt worden.

Ein früher Push Up in den Bereich 10980-11000 sollte nochmals ein Short Scalp sein und ein Push Down in die  10900-20 ein Long Scalp. Es ist kein BB Z-Day, aber die Bollinger Bänder könnten gute Anhaltspunkte geben.

Sollten wir eine engere Range formen, so könnte später ein Low ADX Breakout getradet werden.

Formen wir ein solides hT auf 30-60min, kann der Markt durchaus heute oder Morgen wieder nach oben drehen!

FDax: Daily, 60min


09:03 Uhr:
Der Push zum abc up auf 15min in der Kasse auf 71 war kurz, da, aber ich konnte nur die 64 shorten. TG Zone 45, dann Stopp BE

Rest Ziel 10920, Gap Close



09:08 Uhr:
Exit 22
+42P
mindestens 90% Rausschmeissen hier!


09:21 Uhr:
ADX unter 15 auf 5min hier. das erhöht das Risiko eines nochmaligen Shorts gegen die 80 und natürtlich das hT nun



10:05 Uhr:
Ausbruchsversuch Up aus der low ADX Area 
Allerdings starker Resist im Bereich 11k 

Ein späterer Ausbruch, wäre attraktiver gewesen für Long 


10:37 Uhr:
Hallo, Pullback?
So typisch, Ausbruch durch die 10 Uhr Zahlen, deshalb muss man erstmal defensiv bleiben und sehen ob der Ausbruch bestand hat...dann kein Pulback und 80P Up. Waren mal wieder viele Short...


11:13 Uhr:
long 44
Stopp 36
Versuch ist es Wert


11:16 Uhr:
Stopp 40


11:21 Uhr:
Exit 80% @ 60
+16P
Stopp 44 und Mittag 


11:31 Uhr:
Exit 80
+36P

Kommentare:

  1. Moin,
    da erkennt man wieder einmal den Unterschied...Grats zum Short Trade...
    meine Limite (vor 8 Uhr 84 und zu 9 Uhr 73 jeweils per cfd) waren mal wieder etwas zu knapp...am besten ich mach den Kasten gleich wieder aus...wünsche erfolgreiches Traden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Eröffnung heute Morgen kannst du direkt shorten, wenn du einen 25P Stopp fahren kanns. Ich hatte Short limit 77 vor Eröffnung plaziert, aber erst nach die Aktion eine Eröffnung zwischen 70-80 angezeigt hatte um 07:59.

      Eine Eröffnung zwisschen 75-90 kann man also direkt Shorten an so einem Tag mit Xetra Gap drunter am 60min20ema

      Löschen
  2. Moin, ich hätte den Tag heute mit abc-up zur 10970 nach 3 pushes down (1h-Chart) zur 866 interpretiert? Als Erschöpfungs- und nicht Trendwechselformation müsste es jetzt doch weiter runter gehen? Aber wir sind nicht im Downtrend und deswegen sind es keine richtigen Erschöpfungs-Pushes......stimmts?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gestriges TT war bei mir mit Momo Low auf 60 Min...da habe ich keine drei pussies...

      Löschen
    2. aktuell für mich typisches wildes Ausschwingen im 15er Außenstab...

      Löschen
    3. 3 Pushes sinds auf jeden Fall nicht, da wir neuene Momo Lows hatten im 60ìger, also brauchen wir uns da keine Gedanken machen. Der Markt ist auf einen 60min Grail Sale, der keiner Ist, da nicht im Downtrend, aber wir haben einen Breakout aus einem 3 Da Breakout und dieser hat normalerweise Kraft für einen 2 Tagesmove.

      Normalerweise...aber wir haben Thanksgiving, Tiefs zuerst möglicherweise, einen starken Doppelboden auf Weekly...schwer zu sagen ob bereits genug Longs gestern geflogen sind um wieder Up zu gehen.

      Man kann sicher 70-80 shorten und auf einen Push zur 10870 setzten, keine Frage, die Chancen stehen wahrscheinlich 50/50 und bei dem CRV kann man das machen.

      Ich selber trade nur ungern 50/50, wenn ich nicht extremes CRV hinter mir weiß, alles eine Frage des Geschmacks...;)

      Löschen
  3. meine Güte is der Stark jetzt. Ich hab den Break aus Low ADX gemacht aber bei 005 auf Exit gedrückt. das tut natürlich jetzt weh ...

    AntwortenLöschen
  4. schade zu zögerlich mit dem Long gewesen, man hätte sich mehr auf die Thanksgiving Statistik verlassen sollen ( die besagt Schwäche zu beginn der Woche und dann Rallye in den Feiertag) weiß nicht ob jemand MRTopstep kennt : http://mrtopstep.com/category/commentary/opening-print/

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe die 70 geshortet und dann bei Push über 11000 gedreht. Brechstange. Dreck. :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lass den Long mal liegen......die "Überraschtheit" der Profis hier im Blog könnte der Treibstoff sein, der den Ausbruch up mitbringt. :-)

      Löschen
    2. "Formen wir ein solides hT auf 30-60min, kann der Markt durchaus heute oder Morgen wieder nach oben drehen!"

      Überrascht sind wir weniger....er gibt nur keinen Long Entry und den BO zu traden bei der 10Uhr Zahl ist in 80% der Fälle selbstmord.

      Löschen
    3. Klar. Die Tatsache, dass es keinen Einstieg gab, ist aber tatsächlich typisch. Es bricht sich besser aus ohne "Ballast". Ist natürlich nur eine Spekulation mit kleiner Posi. ;-)

      Löschen
    4. Mein Long wird immer fetter. Der Markt setzt den Shorties ja wirklich Daumenschrauben an.....die "Bullflag" an der 50 war der Knüller.

      Löschen
    5. Bin jetzt auch raus.....evtl. ein Fehler, aber der EUR mit Mini-Doppelboden. Bogen nicht überspannen.

      Löschen
  6. http://news.forexlive.com/!/ecb-to-broaden-qe-bond-buying-and-thinks-about-two-tiered-charges-for-bank-deposits-20151125

    das war wohl der Grund für die Rakete ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, der kam bei mir schon 9:55Uhr über den Ticker.

      "Italien: Auftragseingang Industrie im September -2,0% nach revidiert -5,2% (-5,5%) im Vormonat" war der Katalysator um 10 Uhr, das traf auf einen sehr fruchtbaren Markt :)


      Löschen
    2. meinst du, mich hat das nicht in Kaufstimmung versetzt

      Löschen
    3. Ich war sofort total euphorisch! ;)

      Nee, man weiß ja nie...gute Zahlen Wirtschaftszahlenn und dann steigt es aufgrund Konjunkturhoffnungen, oder schlechte Wirtschaftzahlen und er steigt durch höhere QE Hoffnung.

      Egal wie, er wollte einfach Hoch nach dem hT!

      Löschen
  7. Zentralbanken können einfach nicht die Füße still halten, ständig testen sie den Markt ob ihre Medizin noch hilft ... kann einem echt Angst werden wenn man sieht wie ahnungslos die sind.

    AntwortenLöschen