Montag, 9. November 2015

FDax Sell Divergenz auf Daily im 8-12Bar Zeitfenster & TSSD

Die Sell Divergenz im Dax auf Daily, ist nun im 8-12 Bar Zeitfenster und heute haben wir Taylor Sell Short Tag im FDax. Am optimalsten wäre ein Test des Freitagshochs mit Rejection für einen Short Einstieg.
Ein früher Push Down in den Support 10940-10950 könnte nochmals ein Buy Scalp sein, allerdings sieht der Freitags Payroll Push  über dei 11k, sehr nach einer Bulltrap aus. Das nachfolgende nH auf 30min im Bereich 11020 kann also bereits die Intraday Toppbildung einleiten.
 
Der Support 10930-10950 ist nun ein SChlüsselbereich, darüber long in eine HV des Freitagshochs, oder des nH auf 30min.  Die Sell Divergenz ist noch bis Do im aktiven Zeitfenster, der Markt kann sich also leicht noch einige Zeit hier halten, denn noch haben wir keinen Intraday Sell Trigger.


GBP hier mit 60min Grail Sale, Gold ebenfalls, aber möglichwerweise overextended zur Downside.



FDax: Daily, 60min


09:30 Uhr:
Short AUD 0,7041 (FX Future), nH auf 15min nach abc Up in 60min Grail Sale
Stopp 0,7160 

Der USD wird wahrscheinlich stark bleiben, bis die Zinserhöhung kommt, oder endgültig abgeblasen wird. Die tatsächliche Zinserhöhung ist dann oft der Wendepunkt.


09:58 Uhr:
Test in den 10940-10950 Support. Wenn wir hier Buy Divs formen, dann ist ein hT im FDax ein long Scalp hier. 


10:27 Uhr:
Gleich GBP Zahlen, man sollte hier TG nehmen für +15Pips vom Grail Sale 


Korrektur....keine GBP Zahlen heute, da hat mich ein Anbieter in die Irre geführt. Da sollte man wieder zurück (ver)kaufen, zumindestens einen Teil.


10:47 Uhr:
long 60
Stopp 55 
1min hT hier unten am Support


10:49 Uhr:
Stopp 57 


11:51 Uhr:
gestoppt 57
-3P
Danger Danger, Chop Chop Falle
 

Kommentare:

  1. "Der USD wird wahrscheinlich stark bleiben, bis die Zinserhöhung kommt, oder endgültig abgeblasen wird. Die tatsächliche Zinserhöhung ist dann oft der Wendepunkt"

    Vielleicht gilt das gleiche auch für den schwachen Goldpreis.

    AntwortenLöschen
  2. Moin,
    FDAX beständig unter open...hatte um 9:12 long versucht wegen Unterstützung 950 und Umkehrstab...nur TG geschafft und Rest schon 9:16 ausgestoppt...insgesamt Nullnummer...also weiter warten auf klareres Signal...Bruch 50 würde ich jetzt jedenfalls nicht shorten...NOCH keine Dynamik...bei Fehlausbruch dann imho eher über 50 nochmal long

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nochmal long mit minimalen Einsatz für TG Möglichkeit in die 10:07 Kerze..TG gemacht und somit Freeride...hoffe auf Anlauf 11-11020...für vernünftige Posigröße fehlte mir das Vertrauen...

      Löschen
    2. und gerade eben wieder gestoppt...TG zu früh genommen und dadurch Stop zu hoch...Pause...zwei Mal Salto Nullo...

      Löschen
    3. Der 30&60min haben schon einen Upper drin bis zur 11k, wenn die 10932 hält. Die US Märkte hatten am Freitag einen TBS und Exit ist Push über Freitagshoch. Es sollten also nochmals Käufer in den Markt kommen im Bereich 2080-2090 im ES

      Löschen
    4. das 10:35 hT war es dann...nun gut, habe wenigstens die Zeit sinnvoll mit ORBP's Artikel http://zero2one-inside-hps.com/2015/11/09/bau-business-as-usual-die-vogel-strauss-taktik/ verbracht...

      Löschen
  3. Guten Morgen,

    ih habe den Tag heute leider falsch interpretiert und bin offensichtlich schoen in die Bullenfalle gestolpert. 3x Long ausgestoppt. Ich haette erwartet, dass er die 11150 noch tested (und verfehlt), aber er versucht es ja nicht mal...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und jeder Push nach oben wird sofort pulverisiert. Da gibt es nichtmal eine 2te gruene Kerze im 1er.
      Aber runter geht es auch nicht...

      Löschen
  4. Wenn keine dynamischne Swings erkennbar sind, dann ist die beste Strategie die Supports möglichst eng per Buy Limits abzugreifen.
    Der Push zur 51 giing dann auf 82 Hoch, leider hatte ich limit 50.

    Sonst kommt man zu schnell in die Chopp Chopp Falle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. > Sonst kommt man zu schnell in die Chopp Chopp Falle.
      Wie Recht Du wie immer hast. Aber wie erkennt man das vorher? Eng am Support ein Limit legen --> da habe ich ganz schlechte Erfahrung mit gemacht und bin der Meinung, dass das mit Zertifikaten nicht gut funktioniert (was aber nicht Dein Problem ist).

      Löschen
    2. Das kann ich jetzt nicht beurteilen, beim Future funktioniert das ganz gut, besonders wenn der Markt kein Ausbruchssetup aufweist und Montag/Freitag ist. Mein Problem ist eher, wenn ich nicht drinbgend in den Markt will, sind meine Limits oft zu defensiv....

      Frühzeitig erkennbar ist an der fehlenden Dynamik und Volumen. Dann sind Swings nur schwer zu traden, da einfach kaum vorhanden.

      Löschen
  5. > Korrektur....keine GBP Zahlen heute, da hat mich ein Anbieter in die Irre geführt.

    Und ich habe in Sorge meinen SL auf Einstand gezogen, weil ich dachte, ich habe etwas uebersehen. Natuerlich ausgestoppt um 10:35 und jetzt kommt Bewegung rein (so im ganz kleinen Maszstab).
    Doofer Tag, wir sehen uns morgen.

    AntwortenLöschen