Dienstag, 19. November 2013

Fdax 120min 3 Pushes up aber noch kein hT & nun 60min Bullflag

Im FDax gab es gestern die erwarteten 3 Pushes up auf 120min und werden wir sehen ob der Markt ein Trendreversal auf 30/60min bauen kann. Dazu braucht es zumindestens ein nH auf 30/60min (b) und dann eine gebrochene oder dynamische c um den Trend auf Stundenbasis zu drehen. Noch ist der Markt in einem völlig unangetasteten stabilen Uptrend!

Ein erster früher Push down in die Zone 9180-9190 ist eine Long Chance in die 60min Bullflag und in den Punkt a. Sollte diese Bereich nicht halten und wir unter 9180 fallen, dann ist das der 1. Hinweis auf veränderte Bedingungen und wir laufen möglicherweise zum nächsten Support 9150.

Ein früher Anlauf zur 9230 wird für Short Scalps interessant und das ist möglicherweise ein Level für die b. Man darf aber auf der Shortseite nicht vergessen, das die Märkte in einem stabilen Uptrend auf jeden erdenklichen Timeframe sind. Der Markt wird nach so einer Rally nicht ins bodenlose stürzen, denn Tops benötigen ebenfalls Zeit, auch wenn Bodenbildungsphasen länger dauern.

Stopp im Kupfer nun auf der 3,1450, wir wollen keine Buy Divs hier und sichern 160Ticks

FDax: Daily, 60min



Update 09:09 Uhr:
Abc down im 15'ner mit c=a, das Niveau bietet zusammen mit dem Verlaufshoch vom 7.Nov guten Support. Im 5'er arbeiten wir grad an einem höheren Tief




Update 09:23 Uhr:
FDax long 9197
Stopp 82
50% Posi


Update 09:36 Uhr:
Full long 91
Stopp 84


Update 09:40 Uhr:
TG hier auf der 98
+7P
Stopp 86


Update 09:47 Uhr:
Im 8-12 Bar Zeitfenster einer 15min Buy Div nun


Update 09:57 Uhr:
erstmal gestoppt 86
-11P
-3P also für die gesamte Posi

Allerdings jetzt 3 Pushes down im 2'er mit Buy Divs, fertig machen für Rebuy


Update 10:00 Uhr:
Relong 87,5
Stopp 82


Update 10:02 Uhr:
Nur wegen der Pflicht 1/3 off hier 92,5
+5P


Update 10:11 Uhr:
TG hier 203
+15P
Stopp 85


Update 11:01 Uhr:
Stopp 90


Update 11:22 Uhr:
Full long 86
Stopp 77
Jetzt oder nie...


Update 11:55 uhr:
Exit hier 87
bewegt sich nicht...




Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    erstmal Gratulation zu deiner Klasse Arbeit die Du hier machst! Vielen Dank dafür!!!

    Charttechnisch sehe ich gestern eine schöne SKS im 5er. Aber wieviel ist die Wert???

    Über ungelegte Eier soll man ja nicht sprechen, aber auf Daily wäre doch noch ein 3 Push up zu erwarten bzw. zu erhoffen, um dann wirklich ein potentielles Umkehrsignal auf höherem Timeframe zu haben, auf das alle zu warten scheinen, egal wo man liest.
    Siest du das ähnlich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich seh das genauso, der Trend ist für mich up, solange es keinen Trendwechsel auf 30/60min gibt. Im wesentlichen lese & höhre ich nur, das der markt überkauft ist, das wir eine Korrektur brauchen, wir warten auf einen Rücksetzter, Crash und viele solcher Statments..."Experten" auf n-tv ebenso.

      Trends laufen oft sehr viel weiter als man denkt...

      Löschen
  2. hi rt, bei den möglichen 3 Pushes ist der Letzte davon ungewöhnlich stark. Im Idealfall charakterisieren die von mal zu mal schwächer werdenden 3 Pushes abnehmendes Momentum/Dynamik. Spielt das bei deinem Tradingstil eine (große) Rolle, das z.b. zu einer kleineren Positionsgröße der möglichen C down führt? Und dann noch eine Frage, ab wann ist es kein dritter Push mehr, sondern eine weitere Trendbewegung up? Ich hoffe ich konnte die Fragen nachvollziehbar formulieren. Danke vorab!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke aktuell noch über keine Shorts nach in den Indizes. Wie du schon sagst, war es kein klassisches 3 Pushes Up Muster mehr im Fdax, durch den starken 3, Push up. Das könnte natürlich ein Climax sein, aber was sollen wir uns zu Tode spekulieren was sein könnte.

      Swing für Swing und Tag für Tag. 60min Bullflag ist das aktuelle Muster, wenn die fehlschlägt, dann ich ein Trendreversal auch wieder wahrscheinlicher....

      Löschen
  3. hi rt, die 3 Pushes down im 1er sehen wesentlich "harmonischer" aus, jetzt noch ein hL und es wäre die komplette 3P Formation wie aus dem Lehrbuch.

    AntwortenLöschen
  4. Moin,
    RT bisher genialer stop 86 .)
    wie bist du aber auf die 86 gekommen und nicht 86,5 oder 87 oder 88, da vorheriges Tief 89 war?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt wäre 84 sicherer gewesen, wenn ich mit das Volumenprofil und gestrige Tape anschaue, aber jetzt steht er schon dort .

      77 wäre optimal ist mir aber zu weit

      Löschen
  5. Hi rt

    warum löst du das so, wenn du denkst der stopp auf 84 wäre sinnvoller? Hätte auch genau gehalten!
    Ok, nun hast du sogar eine ~3-fach so große Position wie vorher, richtig? Genau genommen, war der austopper also die chance für dich die positionsgröße zu verdreifachen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Sta$$

      Ok, du bist auf Zack...das muss man dir lassen!
      Ehrlich gesagt hat mich der 1. Trade schon gar nicht mehr interessiert, nach dem der Markt in ein Premium Setup (15min Bullflag) lief. Der 1. Trade war ein früher Versuch einen spike Down und dann up zu fischen, mit kleiner Positionsgröße.

      Der 15min Buy Div Trade ist da eine ganz andere Kategorie. Meine ganze Aufmerksamkeit gebührte diesen Trade um mit möglichst hoher Positionsgröße und möglichst geringen Stopp in den Markt zu kommen.

      Ich verändere einfach nicht gerne einen abgefeuerten Tradeplan, weil ich keine emotionalen Entscheidungen möchte(z..B. stopp 84, dann stopp 77 mit dem Ergebnis das doppelte riskiert zu haben, als Anfangs kalkuliert), zum anderen habe ich teilweise 20-30 Positionen zu managen, wenn ich da anfange unter den laufenden Trades noch ständig rumzuschrauben, wird es ein Chaos.

      Löschen
  6. Moin RT 
    Du arbeitest wie ein Uhrwerk, wenn ich Sätze lese wie „Nur wegen der Pflicht 1/3 off hier 92,5“ dann sehe ich dass Du auch die Gier (wohl in jahrelanger Übung) konditioniert hast, und deine Schiene konstant tradest.
    Spürst Du nicht manchmal auch noch den Drang, „etwas dummes zu machen“, wie sofortiges reentry nachdem man unglücklich 2 mal ausgestoppt wurde und eigentlich für heute „Feierabend“ wäre?
    Oder das unbehagen, wenn das eigene Gameplan perfekt aufgeht und man den Einstieg nur knapp verpasst hat?
    Oder wird es nach vielen Jahren konstanter Disziplin irgendwann auch viel weniger mit den Emotionen? Stimmt es also, dass erfolgreiches Trading dann eher „langweilig“ bzw. emotionsarm ist im Vergleich zu der Achterbahnfahr der Lehrjahre?

    Mit der Zielsetzung für exit tue ich mich noch schwer, wenn nicht klare Setups wie Gapclose etc. vorliegen, so heute zum Beispiel: wo wäre dein Exitpunkt für die Restposi?

    Gestern Gott sei Dank nur ein zaghafter shortversuch da oben bei mir, aber selbst glasklare 3 pushes im 5er verpufften völlig gegen den starken Trend.

    LG,
    Search

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich ist ein Anlauf über 9210 zur Volumennode 9225-9230 der Exit Bereich. Diese Volumennode ist Magnet für die Upside. Allerdings kann es sein, das wir noch einen 3 Push down brauchen im 15'ner zuerst. Ich würde gestoppt werden, aber es wäre cool wenn das Setup kommt, da ich ja nur noch 1/3 long bin, hehe

      Keine Sorge auch ich fühle mich zu emotionalen Entscheidungen hingerissen, weil es teilweise wirklich zu infaßbaren Ausstoppern oder nicht fills kommt. Gestern erst war ich Gold short und Audusd long(auch noch ein Spread) und ich wurde in beiden gestoppt um dann zusehen das Gold bei -1,5% schliest. und Aud heute Morgen neue Hochs macht.
      Ich hatte schon am Abend das Gefühl ich muss in Aud nochmals Long, aber ich hätte 40Pips Stopp fahren müssen und es gab sicher Zeiten da hätte ich zugegriffen und "aus Sicherheit" einen engen Stopp gewählt und wäre dann klassisch ausgefaked worden zur Eröffnung im asiatischen Handel...

      Es ist einfach so, das sich mit der Zeit der Fokus von einzelnen Trades wegbewegt, besonders wenn man in mehreren Märkten aktiv ist und sich die Herausforderung mehr auf die stategische Ebene verlagert. Einfach schon aus dem Grunde, das man bei einer 70% Trefferquote und risk/reward ~1:1,5 gar keinen Spielraum mehr hat sich zu verbessern, weil es praktisch unmöglich ist.
      Dann besteht die Herausforderung darin, mehr Märkte für sich und seine Setups zu öffnen und mehr Setups zu finden um mehr Handlungsmöglichkeiten zu generieren. Vor allem ist es sehr interessant die Bedingungen für starke Bewegungen frühzeitig zu erkennen, das kann alleine auf Chartebene gar nicht erreicht werden, sondern nur durch besseres Markt & Ökonomieverständnis.

      Man bewegt sich also weg von reinem Bauernspiel zum vollen Schachuniversum sozusagen.

      Ich mache auch heute noch Dummheiten, aber ich bin sehr viel schneller in der Lage meinen Kopf wieder aus der Schlinge(Exit Market) zu ziehen als früher, denn schnell stellt sich der Gedanke ein, ob es das wert ist, sich für den letzten Popel so nen Stress zu machen....

      Löschen
  7. Wie Du vermutet hattest, der 3. Push. jetzt müssen wir den nur noch "einfangen" :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, long gesucht mit Stopp ~77 oder hT mit deutlich besseren Stopp

      Löschen
  8. hi rt,

    zuerst einmal vielen dank für die mühe die du hier jeden tag machst!!!

    handelst du den dec f-dax? wenn dein stopp bei 77 liegt...wie wäre die marke für den kassa dax? wieviel punkte unterschied sind das?

    gruss stefan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo

      aktuell sind das ca. 3P, also wären dann stopp ~74 für den Fdax

      Löschen
    2. Hallo Stefan,

      Hi,

      wenn Du über CFD´s tradest: bei IGM z.B. kannst Du auch Futures traden (mit extrem unverschämtem Spread von 6 Pkt.); hier ziehe ich mir immer die Differenz zum Kassa. Achte nur darauf, dass Du Dir den richtigen Monat beim Kontrakt ranziehst (aktuell Dezember), und dass Du nicht fälschlicherweise mal ein paar volle CFD-Future-Kontrakte kaufst (mir mal passiert :)

      Löschen
    3. Hi Stefan, kleiner Tipp: boerse-frankfurt.de - hier findest Du immer auf der ersten Seite unter Marktindikatoren die F-Dax Kurse.

      Löschen
  9. hi rt,

    danke für deine tägliche mühe hier.

    handelst du den dezember f-dax? wenn dein stopp bei 77 liegt...welche marke wäre das kassa?

    gruss stefan

    AntwortenLöschen