Donnerstag, 7. November 2013

FDax Daily Coil & Bullflag & low ADX Dreieck 120min -> Breakoutmodus

Im FDax formen wir nun schon einen engen Coil über mehrere Tage. Einen Breakout aus dieser Formation wollen wir mitgehen, besonders zur Upside. Ein Downbreakout ist immer mit Misstrauen zu betrachten und möglicherweise nur ein Long Shakeout.

Viel wird natürlich von der EZB Zinsentscheidung abhängen. Eine Entäuschung würde wahrscheinlich zu einem Long Shakeout führen und dann Up. Eine Zinssenkung würde zu einem Upper führen und dann werden wir sehen, wieviele Käufer noch in den Markt kommen auf diesen Niveaus. Das könnte dann auch eine 1-2 Tage Climax sein.

Interessanterweise zeigen die US Market Intarnals aber keine überkaufte Situation, sondern sind neutral. Aus dieser Sicht ist also jede Menge Platz für eine Rally.

FDax: Daily, 120min


Update 09:17 Uhr:
long 45
Stopp 39
1min Bullflag

50% Posi, high Risk, aber wenn man hier keinen Versuch startet, dann ist ein möglicher Zug abgefahren


Update 09:30 Uhr:
Exit 44

Wenn die 1min Bullflags nicht innerhalb des 8-12 Bars Zeitfenster funktionieren, dann sinkt die Wahrscheinlichkeit massiv, außer wir sind im Trendmodus
Schlägt die 1. Bullfag in einem potentiellen Opening Drive fehl, dann formt sich sehr wahrscheinlich ein Morning Range.


Update 10:59 Uhr:
Nachtrag zu den 3 Pushes Down unter TT in den Kommentaren, einige hatten das Setup auf der Rechnung. Entry war Market, nach dem der Support ersichtbar war. One eine High zuerst, wäre ich sogar agressiver vorgegangen und hätte versucht unter TT zu fischen. Dann TG (50-80%) nehmen beim Zurücklauf in die Range, fertig. Nun darauf hoffen, das der Stopp hält und die Nachrichten gut ausfallen.




Kommentare:

  1. Moin RT, mal ne vielleicht blöde Frage:
    Ich bin ziemlicher Neuling und sehe, dass momentan der Dow ins Minus getaxt ist. Kann es sein, dass es deswegen so mühsam ist, nach oben rauszukommen, weil das Einfluss auf den Dax hat? Oder hältst Du das für unwichtig?

    Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die dominerende Märkt am Vormittag und bis ca. 15 Uhr sind die europäischen Märkte, besonders Dax, Fesx & Ftse. Der Dow Future wird praktisch vom Arbitragegeschäft und kleinst Tradern hinterher gehandelt. Das ist praktisch bedeutungslos...

      Löschen
    2. Vielen Dank für die Antwort.

      Gruß

      Löschen
  2. was formen wir eigentlich im 5er, besser wäre der 2.Push unter dem 1.geblieben bzw. gleiche HÖhe, dann hätte man ein aufsteigendes DReieck (regelkonform Auflösung nach oben) , so könnte sich eine Bearflag formen, schwierig aktuell zu sagen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bearisher Keil formen besser gesagt

      Löschen
    2. bearischer Keil nach unten aufgelöst , neue TTs dürften sich ergeben anhand der Spanne des Keils um 92x rum....

      Löschen
    3. 902x korrekterweise...

      Löschen
    4. Um sowas zu verdeutlichen, wäre ein Screen Shot hilfreich, sonst kann man das kaum nach vollziehen

      Löschen
    5. [URL=http://www.directupload.net][IMG]http://s7.directupload.net/images/131107/eaqhq3ap.png[/IMG][/URL]

      Löschen
    6. http://s7.directupload.net/images/131107/vuip8fnz.png (korrekterweise)

      Löschen
    7. Danke, kann es sein, das du Overnight Daten im Chart hast?

      Löschen
  3. Hi RT

    ich gehe nicht davon aus, dass wir bis zur EZB Sitzung viel Bewegung sehen werden. Ausbruch aus dem Dreieck kann man probieren. Du wirst aber wahrscheinlich wieder einen viel früheren und besseren entry bekommen. ;)

    http://www7.pic-upload.de/07.11.13/j9per7gpiz.png

    LG
    P.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, schaut nach extremer Langeweile aus...inzwischen warte ich das sich eine gute Range formt. Eigentlich habe ich schon vor, mich vor der Zinsentscheidung zu positionieren.

      Löschen
    2. Wann genau war Dein entry auf der 45? 9:16?

      Löschen
    3. moinsen

      FGBL koennt da abgehen wie nen zaepfchen ..... das ganze innerhalb einer flagge 4h und dly value zone .... bin im avg zu 141,08 long sl even ... hoffe auf genug vorsprung bis zur EZB

      ziel ist dort noch aus dem dly / wkly abc up 143,0x .... lmt sell hab ich auf 142,99

      Löschen
    4. Ja, Entry war 9:16 Uhr

      Bund Long Scalp hatte ich auch auf den Programm, aber keinen Fill bekommen heute Morgen bei der Low Violation...

      Löschen
    5. Danke Dir. :)

      Wenn man mal neutral an den chart rangeht, also ohne long oder short im kopf, welche Möglichkeit würdest Du sehen die 2. flagge zu handeln?

      http://www7.pic-upload.de/07.11.13/cegk7qy5sqhf.png

      Löschen
    6. urspruenglich wollt ich zu 141,02 rein .... sah dann aber das se mir den gefallen nicht mehr dun ....

      und grad FESX ende abc down 30min und ich hab nit geclickt ... lol ... hab dort oberhalb der first hour nen stp buy liegen und auf der 62 auch noch einen ...

      Löschen
  4. FGBL monthly R2 auf 142,98 - könnte knapp werden mit deinem sell lmt...

    AntwortenLöschen
  5. Hallo RT,
    Du schreibst, dass Du dich eigentlich schon von der EZB-Entscheidung positionieren willst. Kannst Du da deine Vorgehensweise etwas genauer erläutern. Ist die Gefahr nicht viel zu groß da auf den falschen Fuß erwischt zu werden?
    Vielen Dank
    Matze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auf jeden Fall einfacher vorher positioniert zu sein als nach der Entscheidung, wenn die Vola aufmacht. Im Prinzip will ich long sein, zur Entscheidung.
      Dann gibt es 2 Möglichkeiten, positiv und wir heben ab oder halt negativ und ich werde gestoppt für ein paar Punkte + Slippage. Alles hängt davon ab ein Einstiegsmuster zu finden das etwas Vorsprung bringt. Eines hatten wir grad...

      Löschen
    2. bin auch ein anderer neuer, kann man jetzt im Dax noch long? mit SL9o50 undziel9130ca.
      oder wie schätzt du es ein, danke.

      Löschen
    3. Im Prinzip ja, allerdings sind mit dem Zinsentscheid um 13:45 Uhr starke Schwankungen zu befürchten. Darum ist es so wichtig im Vorfeld positioniert zu sein.

      Löschen
    4. danke dir für die Hilfe, dann weiß ich es beim nächsten Mal besser, hatte heute vormittag keine zeit.

      Löschen
  6. War der 3. Push down unter Tagestief nicht ein long Scalp für dich? Wenn ja, wie bist du eingestiegen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sehr gut gesehen!

      Ich poste oben den Screen, ich bin einfach Market rein nach dem Abpraller....

      Löschen
  7. Moin RT,

    machst Du innerhalb der Morning-Range dann keine scalp-Trades und wartest dann eher auf den Ausbruch bzw. auf die Positionierung der Ausbruchsposi vor dem Ausbruch?
    War z.B. der 3 pushes im 1er eben für dich kein long?

    Über deine ermunternden Worte gesten habe ich mich sehr gefreut :) Die Equity Kurve zeigt bei mir dank Dir insgesamt nach oben, allerdings habe ich immer wieder schmerzhafte Drowdowns, die Folge mentaler Schwäche und nicht ausreichender Disziplinierung sind. Daran arbeite ich aber täglich ganz massiv (NLP, Reflexionstagebuch, Meditation), und sehe Fortschritte. Vor einigen Monaten war es für mich noch undenkbar, einen ganzen Vormittag am Trading-Desk zu sein und KEINEN Trade zu machen. Heute gelingt es mir, wenn auch noch mit spürbaren Reflexen knapp verpassten Einstiegen hinterher zu springen usw.

    Ich habe Dir sehr viel zu verdanken, und bin unglaublich froh Dich und deinen Blog als Mentor gefunden zu haben.

    LG,
    Search

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, das da voran kommst. An den vielen Tagen mache ich wirklich auch nur den geplanten Trade aus dem Tagesetup, wenn der Markt nicht das Volumen und Volatilität hergibt, um zu scalpen. Es gibt jeden Tag 1-2 sehr gute Trademöglichkeiten im FDax und diese muss man sich wirklich rauspicken und auf "sein" Setup warten.
      Agressiver Traden sollte man nur, wenn eine größere Bewegung zu erwarten ist. Den Long heute Morgen an der 1min Bullflag, würde ich in einem Rangemarkt nie machen, wenn ich keinen Ausbruch erwarten würde.

      Löschen
  8. Chapeau !
    Genau wie von dir erhofft !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja :)

      Noch ist aber keine Entscheidung gefallen, aber möglicherweise Insider Gerüchte? Ich werde hier im Bereich 9085 was raus nehmen und mit Stopp 60 weiter long bleiben mit dem Rest...

      Löschen
    2. Schade Rt, kurz deinen Stop bei 60 rasiert um dann über die 9100 zu steigen...ich hätte es dir gegönnt, nochmals respektvollen Dank für deine tolle Arbeit hier im Blog....!

      Löschen
  9. Hab meine longs mit +100 geschmissen, was für ein tag ;-)

    AntwortenLöschen
  10. die EZB hat kein Herz für den Sparer, jetzt nach der Senkung auf 0,25 fallen die Tages und Festgeldzinsen ins Bodenlose, viel tiefer geht nicht mehr. Heute sehen wir wohl noch ein Sell the news, das Pulver ist verschossen sozusagen...Eine Sauerei hoch 3 von der EZB ein Tritt in den Allerwertesten für die Sparer, die Rentner, das kleine Volk verramscht..Draghi wir danken dir (ironie off) i hate Draghi!

    AntwortenLöschen
  11. bin bei 70 rein ohne Stop und beim Sprung über 9100 wieder raus....schnelle 40 Points ..(Sekundenskalp!)

    AntwortenLöschen
  12. 2 pushes im 5er bereits abgehackt, der 3.Push sollte auf die 9200 führen, neg. Divers vorhanden, beim 3.Push möglicherweise also eine gute Swing short chance.....i think so...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum so krampfhaft short dauernd?

      Wenn dein 3 push auf 9200 läuft, dann ist der Markt erstmal long, oder?

      Löschen
    2. übergeordnet ist er long, da hast du recht, also wirds wohl besser sein in Bflags einzusteigen...morgen haben wir dann ja nach dem heutigen Trendtag ein Z-Vormittag....

      Löschen
  13. Ich denke der tag endet heute rot.

    AntwortenLöschen
  14. Hi Roundturn , hier treibst Du Dich also herum , verrat nicht soviel :-) Ich hoffe Dir geht es gut

    negative Divergenzen in den anderen mittleren US Charts das gibt keinen mehr nach oben

    Gruß caruso

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi gerade ist eine kleine SKS im FDAX 1min abgearbeitet worden
      Russell fällt wie ein Stein

      Löschen
  15. hi rt, ich oute mich auch als Shortverblendeter. Aber die Tatsache dass der Spike bis 9200 binnen weniger Stunden schon zu 80% wieder abverkauft wurde, nährt doch das Szenario, dass das der finale Blow-off war. Zumindest vorerst für die nächsten Tage. Oder ist der Gedanke völlig abwegig?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 8800 sehen wir wohl dieses jahr noch. . .

      Löschen
  16. Soooo hab meine shorts veredelt, damit handelsbuch für dieses jahr geschlossen. Top 3 tradingtag, heute kann sich nun wirklich keiner beschweren! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cya im Namen aller!

      Wir werden dich wirklich vermissen!

      Löschen
    2. Keine angst bleib diesem blog natürlich treu ;-)

      Löschen
    3. Hi Anonym , gratulation, durchgehalten das war im DAx nicht einfach ,gerade steigen viele shorties aus vor 17.30 die waren für 20 Punkte Anstieg gut FDAX morgen mit Gap down denke ich
      gruß caruso

      Löschen
  17. Hallo rt,

    um 13:45 wurde unter drastischem Volumen zu AT Höchstpreisen gekauft.
    Jetzt wird wieder abverkauft mit ähnlich hohem Volumen (kumuliert). So weit so gut.
    Aber: Hast Du eine Vorstellung, wer denen das Zeug jetzt abkauft?!

    Danke und Gruß

    AntwortenLöschen
  18. Mann Mann Mann..ein kleiner Hüpfer und schon steht alles Kopf...

    Ich kreuz mir heute schon mal morgen an.

    AntwortenLöschen