Dienstag, 12. November 2013

FDax Daily Bullflag & Taylor Sell Short Tag bei High Violation

Im Fdax haben wir nach 2 Tagen von Tief zu Hoch ein Taylor Sell Short Setup, das nach einer High Violation aktiviert wird. Wir müssen das allerdings in den Kontext zu der Daily Bullflag setzen, das die Downside im Moment begrenzt. Weiterhin haben wir ein 3 Tagesausbruchssetup und auf 60min Low ADX, wir wollen uns also einen Ausbruch aus der Range nicht entgegenstellen.

Wie können wir das alles zusammenfügen?
Zuerst müssen wir das Volumen und Dynamik im Auge behalten und keinen Countertrade Trade durchführen wenn wir einen Opening Drive unter hohen Volumen bekommen, denn da könnte der Ausbruchsmodus aktiv sein. Bei einem Test über gestriges High, das auf Widerstand trifft(lange Dochte usw.) im Bereich 9140-50, können wir das Taylor Setup nehmen.


FDax: Daily, 60min


Update 09:09 Uhr:
Der Bereich 9090-9100 ist Support, sollte wir hier ein hT auf 1min bekommen, kann man long gehen für die High Violation, es sieht nicht nach Opening Drive down aus


Update 09:39 Uhr:
High Violation und bestätigter Resist, ein nH auf 5min ist der short Einstieg, war schwierig kontrolliert zu shorten da oben mit weniger als ~15P Risiko


Update 09:49 Uhr:
Widerstand für ein nH auf 5min ist nun 9110-9120. Sobald der 1min Oszi wieder in neutral ist und wir Sell Signale im 1'er bekommen haben, können wir shorten


Update 09:51 Uhr:
Short 9109
Stopp 21
50% Posi


Update 09:54 Uhr:
abc up im 1'er mit einer schwachen c, die nächste Short Chance, Geduld!


Update 10:01 Uhr:
TG hier 95 80%
+14p
Stopp BE 9109


Update 10:15 Uhr:
Exit 9078
+31P



Update 11:16 Uhr:
Sorry, Kommentare erstmal wieder geschlossen für nicht registrierte User. :(


Kommentare:

  1. Moin RT,

    im 5er haben wir ab 08:00 Uhr 3 pushes mit Divergenzen gehabt. Wäre das keinen longversuch (scalp) wert, da überwiegen vor kassa open entstanden?

    Viele Grüße,
    Search

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man konnte es auf jeden Fall versuchen, die Gefahr in einen Opening Drive down zu laufen ist ja eher gering aktuell, solange es keine High Violation gab bzw. Gap up.

      Löschen
    2. schön gleichmäßig waren die 3 Pushers imho aber nicht und 5 Min. Div. auch nicht im richtigen Zeitfenster, oder sehe ich das falsch?... ertragreich wäre es aber gewesen ;)

      Löschen
    3. Im 2-3 min Timeframe hat die Divergenz gepasst und wichtig ist auch immer die positive Reaktion auf den Support. Hammer und 2 lange Lunten im 5'er, das sah gut aus!

      Löschen
  2. Habe hier schon lange nichts mehr über Gold gelesen. Gibt es hierzu Meinungen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aktuell kein Setup im Gold, braucht ein höheres Tief auf Daily um das pot. hT auf Weekly zu bestätigen

      Löschen
  3. Nun haben wir die high violation, aber der Markt dabei so schwach dass man befürchten muss dass er gar nicht in unsere shortzone kommt. Wie handhabt man so etwas am besten? Es wäre rückwirkend Ärgerlich, wenn die Voraussetzung für taylor short day erfüllt wäre, und man nur nicht dabei ist weil die eigene shortzone nicht erreicht wurde.
    Jetzt allgemein gefragt, unabhängig davon was der Kurs heute macht. Mich würde nur interessieren, wie man solche Dinge mental handhabt.
    Einen Einstieg in zwei Tranchen wäre eine Lösung, handhabe ich aber sehr selten…

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aggressiv konnte man imho schon nach der 1er sell Div shorten bei FDAX umme 21... und stop 27,5...
      wer rein gegangen ist konnte jetzt TG mit +10 machen und stop auf Einstand nachziehen...

      Löschen
    2. und wäre man gestoppt worden, hätte man imho auf neues Signal warten müssen

      Löschen
    3. ich muss mal mehr Vertrauen in meine Ideen haben ;)

      Löschen
    4. Ja! Den die sind meistens gut ;)

      Löschen
    5. Man kann nicht jeden Trade bekommen, auch wenn das Setup stimmt. Zum Ausbgleich hat man manchmal das falsche Setup, aber ein Trade funktioniert trotzdem...

      Einfach auf ein nH auf 5min warten, es sollte zumindestens eine abc down geben, wenn das Tagesetup stimmt!

      Löschen
  4. Dann wohl heute test der 9000 ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Bei so vielen Kugeln, muss doch auch mal ein Treffer dabei sein?

    Ich hab 80% off genommen, denn ich muss Equity machen. Ich hatte genau das was ich wollte, einen hochwertigen Scalp Trade und schraube das Konto ~2% nach oben. Ob es dann 2,5% werden oder 1,9%, ist eine Randnotiz unter x-tausend Trades pro Jahr. Das halte ich für sinnvoller als den ganzen Tag in die Glaskugel zu schauen...

    Dann lieber noch das hier:
    http://www.wallstreet-online.de/community/tippspiel


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr geil wie Du den trade wieder gemanaged hast. Glückwunsch.

      LG
      Pulpman

      Löschen
    2. Danke Pulp

      Der Exit war eher Daumen mal Pi + Touch Gefühl....

      Löschen
    3. Das Management ist meiner Meinung nach das entscheidende. Einen entry gut zu erwischen, bekommen viele hin, aber den trade danach richtig zu händln nur die wenigsten. Hier gibts bei den meisten, mich eingeschlossen, Nachholbedarf.

      Löschen
    4. Ja,absolut genial, Chapeau !
      Noch eine Frage zum Einstieg bei 09: 1 Min. Oszi war neutral und dann "einfach" rein knapp umme 34er EMA? Oder gaben die Lunten der beiden vorangehenden Kerzen auf 2 Min, den Ausschlag ? Oder noch etwas anderes ?

      Löschen
    5. Ja, das sehe ich aus so! Bestes Beispiel negatives Beispiel: „Facebooktrader“: Die Einstiege sind nicht schlecht, aber bei den Ausstiegen gibt es so lange Teilverkäufe wie der Kurs läuft, und SL wird nach dem ersten TV auf IN gezogen. Der Gag dabei ist jedoch, was anscheinend keiner der Tausenden Lemminge dort durchschaut: Es wird nicht angegeben wie viel in % der Posi rausgenommen wird beim TV, UND es wird immer nur der letzte TV in die Statisik gewertet. Lerneffekt für die Lemminge: NULL!

      Löschen
    6. Ja so in etwa, nach dem Test des 20ema im 1'er @9109 und den abpraller habe ich sell limit 9109 gelegt(war am Bar 8 btw), das dann auch gefillt wurde und war Nah genug am Resist

      Löschen
  6. Entscheidend ist unterm strich, hab mal hälfte shorts von gestern mit +15 rausgenommen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. man kann jemanden fischen bei bringen
      man kann jemand sogar nen fisch an den haken hängen

      aber rt, was machste mit denen, die dann vor schreck die angel fallen lassen?

      hast du da noch was in petto, rt?

      hahaha

      Löschen
  7. moin RT,
    grins - perfekte Antwort
    schade, dass die Vollpfosten nicht bei W:O bleiben
    GW heute mal wieder, traumhafte Gewinn Konstanz !!!! bin mal gespannt auf irgendeinen drawdown :-)))
    LG Knolle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Knolle

      Ja, da hätten sie auch viel mehr Aufmerksamkeit als hier! xD

      Den "Drawdown" hatte ich letzte Woche. Da ging gar nix teilweise und ich hatte echt Glück mit ein paar Entscheidungen. Da hätte es genauso gut die gefürchteten 3 Austopper in Folge geben können.
      Das ist aber sowieso nur aufgeschoben dieses Szenario, bis dahin heißt es soviel Land gewinnen wie möglich! ;)

      Hast du dir C geschnappt? Genau vom Support abgehoben. Ich schau da nur zu im Moment ...

      lg
      rt

      Löschen
  8. Hallo rt,
    gilt Deine "Sprungbrettmarke" 8935 von gestern noch ?
    VG olro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist weiterhin super support. Ob es aber so weit runter geht, vor einer neuerlichen Rally? Ich hab so meine Zweifel...

      Löschen
    2. sieht z.Zt. wirklich nicht danach aus. Ich habe noch eine ansteigende Supportlinie im Chart bei ca. 9025 (Kassakurs) um ca. 14-15 Uhr. Mal schauen ob es was wird.
      olro

      Löschen