Freitag, 29. November 2013

FDax 60min Grail Buy ohne HV und frühen Push down

FDax mit 60min Grail Buy unter dem Markt bei 9370-9380. Ein früher Push down in diesen Bereich ohne vorherige High Violation(HV) ist ein Long Scalp für 15-20P. Man kann durchaus erwarten, das wir einen 3Push up auf 120min erleben.
Nach 2 Up Tagen ist der Markt auf ein pot. Taylor Sell SHort Setup, allerdings muss für dafür die High Violation abgewartet werden, das könnte dann auch der erwartete 3 Push sein auf 120min.


FDax: Daily, 60min


Update 09:13 Uhr:
TG Zone hier für longs, die den Finger rechtzeitig am Abzug hatten, Ziel ist die High Violation


Update 15:52 Uhr:
Exit 9415
Ziel Push über gestriges TH

Kommentare:

  1. Moin,

    wenn die HV nicht erreicht wurde, bleibt sie noch auf der Agenda mit reentry über hT 5er?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu einer HV reicht eigentlich schon dieser Test, aber ich bin noch long und will eigentlich über gestriges TH aussteigen.
      Der Markt tradet schön als Z-Day bis jetzt, ich denke Test des Supports sind weiterhin Käufe, solange wir nicht low ADX auf 5min erreichen

      Löschen
  2. abc down im einer in ein ht im 5er wäre demnach ein guter reentry Punkt :)

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen

    nun ein hT und eine hidden Div im 1er. Ziel wäre das TH von gestern. Dort dann eventuell nach Umkehrsignalen im kleinen TF suchen, vielleicht reagiert der ja auf die sell Div im 3h und macht mal eine kleine Korrektur. ^^

    Gruss
    Pulpman

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche im Bereicht 75-83 wieder auf 100% aufzustocken und bei Push über gestriges TH ist der Nov. abgehakt bei mir ;)

      Löschen
    2. Rt, wo hast Du denn JETZTY den SL für die Restposi, wenn Du bei 75-83 aufstocken würdest?

      Löschen
    3. der ungewöhnlich weite SL resultiert aus dem BB-System? Versuchst Du also, das BB-System zu traden (daher auch die "Reentry / Auffüllzone am unteren 5er bb) und gleichzeitig mit einer Teilposi auf push über gestriges TH zu spekulieren?
      Praktisch sowohl den Spatz in der Hand, als auch die Aussicht auf die Taube auf dem Dach LOL

      Löschen
    4. SO könnte man es sagen. Ich nehme die BB Scalps als TG und bleibe mit einer Core Postion long. Das mache ich gewöhnlich immer bei einer Bullflag größer 15min.

      Bei so geringem Volumen und Spike Markt hat man keine andere Möglichkeit als agressiv per limit oder Market zu kaufen, da gibt es selten eine hT Formation, nur im Tape

      Löschen
  4. Guten Morgen, wollte mich nur kurz verabschieden, werden keine Post mehr veröffentlichen...(divers..)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum?
      Nur weil ein Anonymer gemeckert hat?

      Dann hätte ich gleich nach Blog Start wieder aufhören müssen ;)

      Löschen
    2. naja weil man nur 1h was posten kann, finde ich diskriminierend..(divers..)

      Löschen
    3. Tja, das kann ich aktuell nicht ändern...

      Bei 87 Post und diverse^^ Emails in einem Zeitraum von ~3h klingelt das Email Fach praktisch ständig, spätestens da überlege ich mir das hier kostenpflichtig oder read only zu machen

      Löschen
    4. Machs gut divers! Keine sorge ich bleibe dem blog ehrenamtlich erhalten!

      Löschen
    5. Gibts bei blogger keinen rücklauf für hohe clickzahlen?

      Löschen
    6. Was heisst Rücklauf?

      Die haben mich schon mal agemailt wegen so Werbeanzeigen, aber ich hatte keine Lust hier Werbung für irgendeinen schund zu sehen....

      Löschen
    7. Geld für hohe click zahlen, je mehr leser desto mehr geld. . . . Quasi wie bei youtube, oder bin ich auf dem völlig falschen dampfer unterwegs?

      Löschen
    8. Hmm ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung davon. Ich hab mich mit dem Thema nicht beschäftigt bis jetzt

      Löschen
  5. Moin,
    heute evtl. 7. close über 5 Tage SMA (akt. im FDAX knapp 9348)
    Montag nach Thanksgiving eher schwächer lt. Statistik

    Einstieg erfolgt bei dem Ansatz immer nur bei Tagesclose unter dem SMA oder auch bei intraday (jeweils frühestens Montag)?
    Frage das deshalb, weil ich mir eine 74%ige Wahrscheinlichkeit für höheren close bei Einstieg, wenn 7 mal close über 5Tages SMA notiert hatte. Also eigentlich auch heute per close Einstieg tatsächlich sinnvoll wäre...Mache ich aber nicht wegen der Thanksgiving Statisitik...

    Warten und Einstieg bei close unter SMA verbessert also "nur" das CRV ?

    und wie sieht es bei den 26% "Fehlsignalen" mit der Verlusthöhe aus bzw. wie weit sollte man deiner Meinung nach ein SL setzen (oder auch zeitliche Begrenzung)?

    nur falls du Muße hast ; ist ja grad schön ruhig...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der statistische Test der 5sma Regel bezieht sich auch den 1. Close nach 7 Closes über 5sma und gibt eine 65% Wahrscheinlichkeit das wir innerhalb von 2 Tagen wieder über 5sma schliesen.

      Dieser Test wurde ohne Stopp durchgeführt, den es dient nur zur Überprüfung ob dieses Setup einen statistischen Vorteil bietet. Wird das auf system getradet, so ist es am besten, es auf eine Vielzahl von Märkten anzuwenden um neg. Ausreisser besser abzufedern. Das gilt grundsätzlich für jedes auto. Handelssystem.
      Auch möchte ich darauf hin weisen, das der nächste Close unter 5sma, in einem Trend stattfindet, der bereits 2 dieser Trades hatte. Am besten ist immmer der 1. Trade nach 7 Trend Closes.


      Ich verwende das Modell wie folgt:
      Beim 1 Close und supportiven Umfeld für den Trade, trade ich auch häufig den mechanischen Trade.
      Ansonsten versuche ich intraday am nächsten Tag eine Low Violation zum Tage nach dem Close Down kaufen.
      Das ist ein echter Premium entry und sollte agressiv ausgeführt werden, also auch bei nur einem hT test.

      Löschen
    2. Klasse Erläuterung! Danke ! Schönes WE .)

      Löschen
  6. Guten Morgen.

    Vielleicht ist für den ein oder anderen der Indikator "ECIDiv_V7" für den Ninjatrader interessant.
    Er erkennt Divergenzen und es gibt eine akustische Alertfunktion für diese.
    Man kann sich jeden beliebigen Indikator auswählen.
    Der Indikator "LBR310" wäre Roundturns Oszillator.

    Ist vielleicht hilfreich für Leute, die nicht ständig vorm PC sitzen können oder wollen.
    Man findet ihn übrigens bei BIG Mike.

    Grüße

    Björn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. BIG Mike scheint ja wirklich interessante Sachen zu machen.

      Sind die NT only oder unterstützen die auch andere Plattformen?

      Löschen
    2. Ist wirklich ein interessantes Forum, da sind auch einige fähige Programmierer unterwegs.
      Ist hauptsächlich für Ninjatrader, haben aber auch ein paar Sachen für Tradestation, Multicharts und Metatrader.
      Als Elite Member hat man auf alles Zugriff, kostet glaube ich einmalig 25 $ oder so, weiß es garnicht mehr genau.
      Die haben auch viele interessante Webinare, die man dann alle kostenlos belegen kann, sie werden auch allle archiviert, so dass man jederzeit Zugriff hat.

      Lohnt sich, da mal vorbei zu schauen, sind auch so gut wie keine Trolls unterwegs... ;-)

      Löschen
    3. Hallo rt,

      wo ich gerade von den Plattformen lese...Auf dem Seminar wurde uns der NT empfohlen (dieser sei wohl am einfachsten zu bedienen). Wie ich mitbekommen habe, nutzt Du Tradestation. Könntest Du vielleicht darlegen, weshalb Du Dich gerade für diese Software entschieden hast und wo Du Stärken bzw. Schwächen siehst? Danke im Voraus und großes Lob für Deine unerschöpfliche Geduld!

      LG
      Karin

      Löschen
    4. Der Hauptunterschied zwischen TS und NT liegt darin, das TS selbst die Börsen Daten anliefert und einpflegt, während man bei NT das selber machen muss. Das gewährt hohe Datenintegrität und gute Kurshistorien, das ist besonders bei Backtesting wichtig. Es werden auch Endloskontrakte für Futuremärkte angeboten usw. Goldfuture GC Intradaten aus dem Jahr 2002 aufrufen? Kein Problem mit TS!

      Ein zweiter Punkt ist die Bedienung der Software, da hat in meinen Augen NT noch deutliche Nachteile, da bin ich persönlich richtig unzufrieden damit. Z.b. verschieben eines Workspace auf Monitor 3 mit NT? So wie ich das sehe muss ich da jedes Fenster einzeln bewegen, oder umständlich auf 3rd Party Software zurück greifen.

      Ein weiterer Punkt ist die komplette Portfolio Überwachung auf Korrelation und Risiko mit Warngrenzen, automatischen Risiko Exitstrategieen usw. Geht möglicherweise bei NT auch, aber da muss man auf 3rd Party zurückgreifen und wenn es Probleme gibt, dann muss ich mich mit NT und der 3rd Party Programierung und dem Datenfeed rumschlagen. Genau in diesem Punkt will ich aber keine Probleme oder Faschalarme. Sowas muss 100% zuverlässig funktionieren!
      Das Autotrading ist ebenfalls in einem Packet Datenlieferant + Chartsoftware + Broker integriert. Wer würde ein Systemportfolio über eine wacklige API zu TWS laufen lassen?

      Die Nachteile sind natürlich die Kosten für die Tradestation und die Marktbegrenzung. Es ist toll das es sowas wie NT gibt, keine Frage...aber es bleibt eine, allerdings sehr hochwertige, Bastellösung.

      Löschen
    5. Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

      Nochmal zum Verständnis...Könnte man also sagen, dass Tradestation für Autotrading das Mittel der Wahl ist und falls man lediglich manuell traden möchte, der NT ausreicht?

      Dann schriebst Du bezüglich der Kosten, wenn man sich bei TS den Datenfeed sparen kann, dürfte die Differenz doch eigentllich gar nicht mehr so hoch sein, oder?

      Karin

      Löschen
    6. Um einzelne Future kontrakte zu handeln reicht NT auf alle Fälle aus. Für die Überwachung eines ganzen Portfolio incl. diskretionärer Positionen eher nicht mehr.

      Prinzipiell kostet die TS minimum 299USD pro Monat und voll ausgebaut deutlich mehr, alles
      ohne Börsengebühren. Ein Vorteil ist, wenn man TS auch als Broker nutzt mit gewissen Umsätzen und Kontogrößen, dann sind viele Dinge konstenlos.

      Löschen
  7. Moin RT,
    Du schreibst, dass Du erst die HV abwarten willst.
    Kann man den Anlauf an das Hoch um 9.25 Uhr nach Taylor nicht als ftph (failure to penetrate high) werten und hätte da shorten können?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man hätte das obere Bollinger Band shorten können, aber ich will die 60min Bullflag traden. Ich erwarte ja einen 3. Push Up auf 120min, darum habe ich auch keine ernsthaften Shortabsichten jetzt am Vormittag

      Löschen
  8. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen