Dienstag, 22. Dezember 2015

FDax 60min abc down in einen TBD und hT auf Daily & Weekly?

Gestern wurde nach Hochs zuerst, doch noch unsere Buy Zone 10480 angelaufen und es bleibt eine abc Korrektur zurück über dem V-Reversal Support. Dieser V Support darf nicht mehr unterschritten (10400) werden, sonst droht uns ein Rückfall in die 10000-10100.

Nach 2 Downtagen und dem abc Down auf 60min, haben wir ein Taylor Buy Day Setup im Markt, der 2ROC kann upflippen(rosa Kringel). In disem Fall dürfe das gestrige TT nur noch maximal um 10-20P unterschritten werden, sonst droht ein Trendwechsel auf Down in den intraday Charts.

Sollten die abc Pullback Tiefs  halten, dann hat der Markt eine gute Chance das HhT auf Daily und Weekly hinzustellen. Wir werden versuchen, einen frühen Push Down in das Gap Close 10550,  bei einem gutem Setup, zu kaufen. Für die Bullen wäre am besten, wenn das Gap offen und die Shorts getrappt bleiben.

Sollte wir unter die 10450 fallen, dann ist das Bullensetup in echter Gefahr, aber davon gehe ich erstmal nicht aus.


Der heutige Di & Mi können nun Entscheidungstage für die nächsten Handelswochen sein!


FDax: Weekly, Daily, 60min


09:08 Uhr:
Früher Test Down ins Gap, dieses Tioef ist nun die erste Referenzmarke für Upside.

Wenn wir down drehen unter die 10450 und schwach schließen heute, dann dreht der Daily Oszi auf Down, darum brauchen die Bullen ein Hold vom Markt hier! 


09:16 Uhr:
Euro kann wie üblich gute Hinweise geben, denn der hat nee 60min Bullflag, gegen die Abwärtstrendlinie. Sollte wir daraus nach oben ausbrechen und per Stundenclose darüber schließen,  ist das ein erstes Warnzeichen für die Bullen.


09:20 Uhr
Knacken wir die 10640, dann gehts zur 10680. Früher Support kommt erst bei der 10550 und dann 10480-10500. 


09:31 Uhr:
Gap Close, aber aufkommendes Down Momentum und Closes außerhalb des Keltners. Abwarten... 


09:41 Uhr:
1min Grail Sale fehlgeschlagen, ein hT auf 1min ist nun ein Long 
In 2 min steht der Hammer auf 15min.

Genau die Volumennode bei 10523 angelaufen


09:47 Uhr:
Der Pullback sollte nicht unter 10550 fallen für einen Buy 


09:51 Uhr:
long 50
Stopp 35
50% Posi 


09:53 Uhr:
TG 63
+13P
Stopp 38
Position save erstmal 


09:59 Uhr:
Dollar Schwäche ist negativ für den Markt 

Rest gestoppt 38 für -12P und +-0 on Balance


10:11 Uhr:
5min Buy Div und Intermarket Divergenz zum FESX 
Ein hT und Break über die 50, werde ich nochmals als Einstieg versuchen 


10:18 Uhr:
Im Xetra ist die 10540 extrem wichtiger Support , darunter droht das Gap Close bei 10467


10:29 Uhr:
Euro kommt, flushed Dax durch die gestrigen TT's?


10:33 Uhr:
Flush und wenn wir nicht wieder schnell die 10480 zurück erobern, droht uns ein Downday zur 10420 


10:39 Uhr:
Die Bearflag unter  dem TT geshorted

halten bis 10100?


10:45 Uhr:
TG hier 80%
Rest mal drinlassen, sieht nach einer weiteren Bearflag aus auf 1min
Es scheint das Downszenario getriggert mit dem Bruch unter der 10480 


11:09 Uhr:
Den gesamten Spielraum ausgeschöpft bis zur 10400, alle Longs draußen? Ein hT und Push über gestriges TT ist der Entry für den Taylor Buy Day. Key Resist die 10480 mal wieder 


11:18 Uhr:
Bund neue TT, hat nicht reagiert auf den Dax flush 


13:41 Uhr:
long 50
Stopp 40
1-3min hT hier? 


Hab automatisiert TG @ 59,50 genommen und nun Stopp 50 
Bei 80+ nochmals etwas TG


Den Rest muss das Christkind erledigen :)



13:48 Uhr:
TG hier @ 91
+41P
Stopp bleib 50


15:43 Uhr:
Dax Trade bei 10525 gestoppt worden für +75P
Ich hatte gehofft er könnte zur US Eröffnung die Abwärtstrendlinie rausnehmen und die 10550 brechen. Das abc up Ziel war 10547, wahrscheinlich wäre ein Stopp 35 sinnvoller gewesen, aber ich hatte auf UP Close gehofft am TBD.
 

Kommentare:

  1. Moin,
    grundsätzlich gehe ich davon aus, dass der Markt eher noch 2-3 Konsowochen braucht und nochmal 10100/9900 testen will im Januar. Je nachdem, wie der Test ausfällt, ergibt sich dann weiteres...Ich beachte da den WeeklyBressert 10/3 und da ist noch Luft nach unten bzw. bis zum drehen auf Up...aber warten wir es ab und traden von Tag zu Tag ;) und beachten die 10450 für das große Bild;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gute Analyse. Genauso stellt es sich auch im 3/10 Oszi dar, eigentlich braucht der noch 1-2 Tage auf Daily für ein höheres Tief. Spätestens wenn das ABC nicht hält, sind wir in diesem Szenario.

      Aber durch TBD und abc Down und Daily Oszi auf neutral, haben wir auch heute die Chance auf Up.

      Löschen
    2. die Ami futures hatten gestern gutes Reversal und sind recht fest, CL könnte sich auch erholen, spricht eigentlich auch alles für steigenden DAX

      Löschen
    3. bisher sind wir heute aus der Morningrange unten raus und müssten imho erst einmal wieder über FDAX open für long...FESX sieht auch schwächlich aus...

      Löschen
    4. im Euro tut sich auch nix ...

      Löschen
    5. hT zum einsteigen wird abgeschafft haha

      Löschen
    6. Ja, genauso wie 1min Bull/Bearflags, der Markt hat keine Zeit mehr für Muster....totaler HErdentireb, alle wollen zur gleichen Zeit rein und raus

      Löschen
    7. Zum Glück konnte ich nach dem Fall ins Gap den Rücklauf an der 600 für 50 Punkte zum Gap-Close shorten. Man wartet zwar ständig auf eine grüne Monsterkerze.....aber mittlerweile funktionieren Setups in beide Richtungen ganz gut.

      Löschen
  2. mal was interessantes zum lesen bzgl. Herdentrieb :

    http://globalslant.com/2015/06/black-box-trading-why-they-all-blow-up/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Rene, schöne Mittagslektüre :)

      Löschen
  3. Antworten
    1. aber zwischen 60-65 war mir alles recht, der Markt war über eine Minute über der 10560, da muss man TG nehmen, oder man lässt alles drin und stoppt die gesamte Posi auf BE 10450

      Löschen
    2. Downday ist gut......Down-Sekunde eher.

      Löschen
    3. Ja, ich hab geshorted und die TG Order wurde fast zeitgleich ausgeführt. Ich hätte sonst nie TG genommen auf der 52, wenn ich 20 Sekunden Zeit zum überlegen gehabt hätte

      Löschen
    4. dann hältst du bis 10100 und 9500 aus Rache ;)

      Löschen
    5. Ich habe meine sorgfältig zusammengescalpten 55 Punkte mit einem Long unter Tagestief (Spekulation auf TBD) in Minuten versemmelt. Jetzt wieder short....schön vom Markt zurechtgestutzt. ;-)

      Löschen
  4. puh ich sitz mal wieder ratlos davor. Mein Long eben war nicht so gut platziert wie RTs denn hab ich komplett verloren. jetzt würde man short wollen aber es sieht nicht danach aus als ob es irgendwann noch einen Einstieg gibt :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. beim Long habe ich auch verloren (kein TG geschaftt per cfd)...durch nen short wieder reingeholt...leider Posi verkleinert und zu früh gegeben, da ich froh war für den Tag im Plus zu sein...
      das macht den großen Unterschied zwischen RT und den meisten von uns anderen hier aus

      Löschen
    2. Es ist durchaus ok, bei unserm Long versuch 10-15P zu verlieren, nach dem Hammer auf 15min im Support Bereich. Dieser Trade hätte jeder zeit zu einem 100P Gewinn führen können.

      Wenn man das TG nicht kriegt nach 15P up, dann ist es wichtig denn Stopp Nah ran zu ziehen, denn das ist immer ein schlechtes Zeichen, wenn nicht mal das Sicherheits TG erreicht wird.

      Also nach Push zur 64, Stopp auf 45 oder so. Verluste klein halten, wenn der Markt "komisch" auf unsere Setups reagiert.


      Mich frustet die TG mitnahme bei 53, de Order wurde automatiscsh nach dem Short Entry zusammen mit Stopploss plaziert. Das ist die Voreinstellung meiner Workstation, 20P TG und 20P Stopploss werden automatisch gesetzt für jeden Trade. Danach passe ich das an und manage den Trade.

      Löschen
  5. das sieht mir eher nach "klassischem DAX" aus , ES + CL evtl. schon mit Trendwende up aber DAX muss erstmal noch alle abschütteln

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. drei kleine Pushes down im 1er werden doch wohl nicht reichen, um auf up zu drehen...

      Löschen
    2. Das maximale an zugelassener Plan Range ausgeschöpft? CL muss über die 36,50, dann glaube ich dran. Aber Morgen schon wieder Ölmarkt bereicht...

      Löschen
    3. nur zur Klarheit:mein Post bezog sich auf den DAX...und es scheint, die three Pushes zeigen Wirkung...1er Grail fehlgeschlagen...

      Löschen
    4. Entscheidend ist, ob wir ein hT beim Backtest Down machen können. Dann könnte man sagen, TBD nach LV.

      Wir haben uns die Grenze fürs Long Szenario bei 10400 gesetzt. Hat gehalten....

      Löschen
    5. pervers wäre jetzt wieder V mäßig up ohne Chance für Einstieg , typisches Black Box trading, siehe mein Artikel

      Löschen
  6. Jetzt können wir alle in Ruhe einlongen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von mir aus kann die Weihnachtsrally jetzt starten. . . ��

      Löschen
    2. Öl sieht auch gut aus

      Löschen
  7. Vielleicht doch noch die 11k bis Jahresende :-)

    AntwortenLöschen