Dienstag, 15. März 2016

FDax 3 Day BO & Taylor Sell Short Tag

Aufgrund des enormen Range Tages an der EZB haben wir nun 21 Schlußkurse innerhalb dieses Tagesrange und damit rein technisch einen 3 Day BO. Auf 15min haben wir auch ein low ADX Dreieck im Ausbruchsmodus, aber das ist noch keine echte Ausbruchssituation auf Intraday.

Der 10016 abc Up Level konnte nicht überwunden werden und damit ist diese abc Korrektur noch intakt und zusammen mit dem TSSD, kann es von hier aus, auch wieder nach unten drehen. Auf 60min ist dafür noch ein Grail Buy zu überwinden, der aber an der oberen Rangegrenze und damit schächer zu bewerten ist, als ein Grail Buy in Trendumgebung. Wir haben als viele Details die noch kein stimmiges Bild ergeben, häufig bleibt es in solchen Fällen einfach weiter im Konsolidierungs-modus.

Sollten wir allerdings die 10020 dynamisch knacken zur Upside auf Stundenschlußbasis, dann kippt die ABC Korrektur in eine 3. Welle. Sollte die 9930 zur Downside gebrochen werden auf Stundenschlußbasis, dann droht Xetra Gapfill 9830.


FDax: Daily, 15min, 60min


08:57 Uhr:
früher Grail Buy Test an der 33, wer den long genommen hat, sollte vor der Eröffnung TG nehmen 45-50 für 10-15P

ES genau am 2000 Support 


09:07 Uhr:
Relong 33
Stopp  19


09:09 Uhr:
TG 43
+10P
Stopp 24 

Stopp 24 und Reverse ist wohl zu agressiv 


09:14 Uhr:
Rest gestoppt 24, aber man konnte 3 mal long scalpen vom 33'ger grail Buy
Aber nun Gap getriggert, 9910 ist letzter Support hier 


09:25 Uhr:
ABC Down Support bei 9910, wenn wir hier halten und nach oben über die 9930 drehen, dann hat der 60min Grail Buy eine Chance.


10:09 Uhr:
5min hT hier, allerdings recht unsauber und kein Einstieg gefunden 


13:46 Uhr:
Short 15
Stopp 22 
schwieriger Einstieg nach den Zahlen, aber sehr gutes CRV 


14:01 Uhr:
gestoppt 22
-7P 
Der Markt will einfach nicht nach unten....


Kommentare:

  1. Guten Morgen. EUR?USD hat nicht korrigiert bisher. ich denke nach wievor, dass der Dax deutlich zurueck kommt.
    (Zumindest hat mich das Model gestern vor Dummheiten bewahrt).

    AntwortenLöschen
  2. > 09:14 Uhr:
    > Rest gestoppt 24, aber man konnte 3 mal long scalpen vom 33'ger grail Buy
    > Aber nun Gap getriggert, 9910 ist letzter Support hier

    Wie "aggresiv" wuerdest Du heute Short gehen? Ich habe uerbhaupt kein Gefuehl und bin nur ganz ganz vorsichtig unbterwegs. Aber im Chart ist zwischen 9900 und 9650 genau nichts!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Aber im Chart ist zwischen 9900 und 9650 genau nichts!"
      Aha...bei mir ist da reichlich...z.b. 9860/9830...jeweils per Stunden SK...
      morgen US Notenbanksitzung...
      da kann man seine Risiken schon klein halten...

      Löschen
    2. Hmm, sagen wir aml so... zwischen 9880 und 9810 ist wirklich wenig im Future und im Xetra zwischen 9930 und 9830.

      Das Problem ist, das der Tag vor dem FOMC Meeting eine positive Tendenz aufweisen kann. Dazu kommt, das die Korrelation Euro und Aktienmarkt, stark nach gelassen hat, nur noch im Kurzfristigen BEreich funktioniert diese so einigermaßen.

      Sehr sehr tricky der Markt für mich. Ein anderer hat da vielleicht einen besseren Read drauf.

      Aber wenn wir die 9930 nicht zurück erobern sollte es doch zum Gap fill kommen.

      Löschen
    3. "Das Problem ist, das der Tag vor dem FOMC Meeting eine positive Tendenz aufweisen kann"

      gemeint ist hiermit, das die Stats für diesen Tag positiv sind

      Löschen
    4. Danke RT. Ich lasse es also defensiv fahren.

      Löschen
    5. > gemeint ist hiermit, das die Stats für diesen Tag positiv sind

      Ja, verstanden. Wobei nun die fortwaehrende Intervention fast 10 Jahre lang geht. Wird die ersten 5 Mal interessent, wenn es dann mal nicht mehr so. Aber ok, defensiv bleiben diese Woche wird meinen Account nicht crashen.

      Löschen
  3. eigentlich bräuchten wir ja noch die High Violation für die Aktivierung des TSSd oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Tiefs zuerst ist immer sehr tricky bei TSSD, besonders wenn die letzten Wochen ein Uptrend vorliegt.

      Löschen
  4. EUR/USD koennte nun doch nach unten durchbrechen (1,1071)

    AntwortenLöschen
  5. ht in 1m aber leider mitten drin , würde trotzdem gern nehmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wieder draussen, hätte wohl ich lassen sollen

      Löschen
    2. Ich hatte das auch auf dem Schirm, aber als der EUR/USD zurueck kam, ahbe ich das abgeblasen. War auch Low ADX im 1er, insofern bewegt sich jetzt vielleicht mal was. Aber der 1h Chart hat nur kurze Koerper auf der 9940 und lange Haare. Es hat also niemand eine Meinung oder einen Willen...

      Löschen
    3. Massiver Chopp Chopp Tag mit gegenläufigen Setups. Klar, es kann immer was passieren, aber es gibt kein eindeutiges Setup

      Löschen
    4. wenns jetzt long geht bin ich mal wieder schön vorgeführt worden. Aber ich lass es jetzt erstmal, is doch bloß chop chop in der Range

      Löschen
    5. oh, ich sollte auf aktualisieren klicken bevor ich poste

      Löschen
    6. Bist Du nicht. Das ist nur rauschen. Die Grenzen sind jetzt ziemlich 9980/9906 LUSDAX, dazwischen kann alles passieren aus meiner Sicht.

      Löschen