Montag, 5. Mai 2014

FDax 240min Dreieck & 3 Tages BO Muster -> Ausbruchspotential

Das Dreieck konnte auch von den US Payrolls nicht gebrochen werden und hat sich weiter verengt und nun haben wir auch auf 240min low ADX. Innerhalb des Dreiecks haben wir von 9380(9480)-9650 Rangetrading, erst ein Bruch dieser Range bringt uns in den Trendfolgemodus auf Intradaybasis.

Gold hatte ein hT auf Daily und Silber ein tieferes Tief und 3 Pushses Down auf Daily. Gold mit Ausbruch über die Downtrendlinie, hier könnte wieder Weekly wieder up drehen und die obere Weekly Range anlaufen.


FDax: Daily, 240min




09:16 Uhr:
in bestätigtes ht im 1'er, kann hier für einen long Scalp genutzt werden, wir sind an der Dreieckslinie und haben lV.


09:21 Uhr:
long 37
Stopp 31
50% Posi


09:22 Uhr:
TG hier 51
+14P
Stopp 33 Rest

09:35 Uhr:
hT 5min Chance hier!


09:43 Uhr:
Add 44
Stopp 36


09:44 Uhr:
just in time
TG hier 57
+13P
Stopp 41



09:53 Uhr:
Exit 51
+14P
(37 Entry)


10:29 Uhr:
Hohe dynamik & Volumen, Gap Close nun
Sollte es nur einen schwachen Rebound geben, dann 1min shorten für erneuten Test down, nexte Volumen Node ist 9450


10:33 Uhr:
Node bereits angelaufen, 1min BEarflag beobachten...

Kommentare:

  1. Moin rt

    gratuliere dir zu deiner entscheidung, die anynomen selbstdarsteller zu verbannen. ist doch auch viel angenehmer für dich und hast mehr zeit dich auf dein trading zu konzentrieren. sieht man ja schon!

    klasse entry und exits

    gruß
    stass

    AntwortenLöschen
  2. Hi rt, Deine Einstiege heute morgen hatte ich tatsächlich genau so, und das ohne sie vorher bei Dier gelesen zu haben ;) ...(es wird langsam)
    Dann hatte ich um 10:19 gedacht: sieht aus wie three indians im 1er, wäre ich bärisch könnte man short gehen (habs aber nicht gemacht). Wäre das für dich auch eine Möglichkeit gewesen? in den vollgenden Push down kam man ja kaum rein.
    G

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch nicht reingekommen,aber das war ein Break aus dem Nichts. Zumindestens sehe ich nichts, was diesen angekündigt hätte, selbst im nachhinein. Man kann nicht jeden Move einfangen...

      Löschen
  3. Moin RT, das hT 09.16 heute Morgen hatte zudem eine buy DIV im 1ner - dieses ist aber kein Voraussetzung für ein hT / nH für Dich, oder?
    Ab wann handelst Du die DIV direkt / bzw aggressiv ohne auf ein hT/nH zu warten?

    Gruß
    ISO

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein ist kein muss, die beste Voraussetzung für ein höheres Tief ist ein größerer Upswing, als der letzte Downswing, das hatten wir heute Morgen.

      Agressiv würde ich die Div handeln gegen einen guten Support und bei einem vorliegenden Buy Setup. In der unteren Spanne der Range kann man durchaus agressiv gegen die Supports traden, aber heute hatte ich ja Ausbruchsmodus.

      gruß
      rt

      Löschen
    2. Beim FDAX fällt mir zunehmend auf, das es "Phasen" gibt, in denen das Handelsvolumen rapide sinkt, um dann oftmals eine Richtungsentscheidung herbei zu führen. ZBsp. die Situation während der hT Findung im 5er 09.43 mit 8 Kontrakten gehandeltem Volumen im 1ner, danach UP!
      Oder die von Thor angesprochenen (3 l Indians - für mich übrigens keine 3 Indians, da diese Pushs eine Erschöpfungsindikation darstellen und auch 3 höhere/tiefere Push benötigen?!...) inverse SKS im 1ner: Ebenfalls gehandelte Kontrakte vor dem Downbreak zwischen 6-40 die Minute ... was echt nicht viel ist! Ich fühle mich unwohl in dieses Phasen eine Position einzunehmen um den Break vorweg zu nehmen. Wie gehst Du damit um - Du achtest ja auch sehr stark auf das Volumen?

      Gruß

      ISO

      Löschen
    3. Ich gehe mal davon aus, dass das bescheidene Volumen darauf zurückzuführen ist, das die Cityboys aus UK wegen des "Early May Bank Holiday" nicht dabei sind.

      Gruss,

      Burkhardt Loewenherz

      Löschen