Mittwoch, 10. Juni 2015

FDax 60&120min Grail Sale vs 2 ROC Buy Div -> Fill 120min Bearflag

Der Dax ist in Trendmode Down und wir haben 60min Grail Sales & 120min Grail Sales über dem Markt. Allerdings zeigt sich eine schwache Buy Divergenz im 2 ROC und wir haben das untere Keltner Band berührt auf Daily. Das sollte etwas Support bringen und so arbeiten diese Kräfte gegeneinander, was häufig zu Rangetagen führt.
Möglicherweise macht der 60min Grail Sale also nur ein hT und läuft dann den 120min GRail Sale an. Die Bereiche 11030 und 11070 sind massive Widerstandszonen und sollten uns Short Scalps ermöglichen. Als Support sind die 10950(schwach), die 10900-20 zu nennen, hier braucht es aber wirklich gute Setups um aktiv zu werden.

Die Vorgaben sind also äußerst gemischt, aber frühe Up Reaktionen gegen den Downtrend, sollten die erfolgversprechensten Tradingchancen liefern. Wir müssen nur beachten, das auf 15min bereits low ADX Bedingungen herrschen und ein Ausbruch daraus etwas weiter laufen kann.


FDAX: Daily, 60min


09:15 Uhr:
Test der 10950 hat gehalten. Ein 1min hT wäre ein long Entry mit Ziel TH


10:02 Uhr:
Auf Kasse haben wir ein abc Up geformt, in einen 60min GRailsale. Ein nH auf 5min oder Sell Divergenz ist ein SHort Entry 


10:46 Uhr:
Short 04
Stopp 21
50% Posi 


10:52 Uhr:
Exit 12
-8P 

Angeblich hat die EZB für 113 Milliarden in der letzten Woche gekauft


11:26 uhr:
Short 28
Stopp 35
50% Posi


11:30 Uhr:
Exit 30 


11:55 Uhr:
11050 war trendreversal Punkt nach abc Up im Xetra, habe ich leider übersehen und und rgr Indikator hat knapp keinen vollendeten Swing gemeldet.

Sonst hätte ich den Ausbruch aus dem 5min Dreieck und über unseren 11030 Resist long genommen. 15min Trendreversal mit 2ROC Divs ist ein guter Trade

Kommentare:

  1. Guten Morgen, was hältst du von dem low ADX Dreieck im 15er ? mfg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falschausbruch, wäre wohl das beste signal, für einen Test in die Gegenrichtung

      Löschen
    2. Moin,
      hat sich jemand in die 8 oder 9 Bar getraut?

      Löschen
    3. ja, bin long bei 10959, aber das alte Leiden , stop zu eng und mit +10 raus ggg

      Löschen
    4. Schade, ich bin deswegen wieder auf CFD um mit TG zu arbeiten funktioniert auf jeden Fall besser bei mir...

      Löschen
    5. wenn ich Cfd über Ninja Trader handeln könnte würde ich es wohl auch machen

      Löschen
    6. Hallo Rene, mit FXCM als Broker kannst du CFD´s über Ninja Trader handeln ;-)

      Löschen
    7. hab ich auch gerade über google gesehen, werde mir das mal ansehen, danke

      Löschen
    8. Kann ich nachvollziehen, bin bei IB und führe die Trades manuell bei IG durch ist nicht das Wahre....

      Löschen
    9. Chart Trader von Ninja ist echt Klasse, insbesondere das Stop Management, verführt mich aber wohl dazu das ich die Stops zu schnell hinterherziehe

      Löschen
  2. Moin RT, wie ist Deine Einschätzung zum EURO Bund, auch hins. Griechenland?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Euro Bond ist hier das richtige Wort...wir brauchen gar keine Euro Bonds mehr einführen, im Endeffekt haftet D für die Schulden Europas.

      Die Situation ist absolut kritisch, die Anleihen sind weltweit im freien Fall. Dem Trend mit engen Stopp folgen ist wohl die vernünftigste Alternative!

      Löschen
    2. Warum reagiert Gold so ueberhaupt nicht?

      Löschen
    3. Ja, das frage ich mich schon seit längerem, aber Gold ist in Zeiten steigender Zinsen selten gefragt, das erhöht die Haltekosten, da es keinen Zins abwirft.

      Löschen
    4. Steigende Zinsen --> Inflation. Es koennen ja schlecht alle Asset-Klassen fallen (also Treasuries, Aktien und Commodities). Irgendwo muss da Geld doch hin.
      Ausserdem vermute ich, dass da irgendwann auch mal Panik aufkommt, wenn die Treasuries weiter fallen und der dax von oben an die 10'000 klopft.

      Löschen
    5. "Irgendwo muss da Geld doch hin."

      und irgendwo muss das Geld auch herkommen ;) Linke Tasche, rechte Tasche...
      da fließt nichts hinein oder ab, es sei denn durch Kreditaufnahme bzw.Tilgung oder Neuschaffung von Buchgeld durch die Zentralbanken...

      also können auch grundsätzlich alle Asset Klassen fallen...

      Löschen
    6. danke, meinte eher wie FGBL (treasuries) reagiert bei Grexit oder Alternativen (miese Einigung).

      Löschen
  3. ich hab mal n short versucht im 3. Push

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glückwunsch, ich hatte es vor aber das wilde rumgespringe machte es unmöglich.

      Löschen
  4. Antworten
    1. Theoretisch könnte man den Bruch der letzten Bar doch shorten? Wäre doch sehr gewagt an der Stelle, oder?

      Löschen
  5. was für ne Verlade, der kommt doch jetzt runter nachdem er uns kassiert hat

    AntwortenLöschen
  6. könnte sein das der Ausbruch aus dem 15er Dreieck noch aktiv ist, dann gäbe es schon noch Potential nach oben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hm hast wohl recht, ausserdem is der Gedanke man wurde Verladen ja noch kein Setup.

      Löschen
  7. Moin Traders,

    der Schweizer SMI20 hat als erster der von mir beobachteten Indizes das TH von gestern überschritten.

    Gruss,

    Burkhardt Loewenherz

    AntwortenLöschen
  8. Als nächster Index hat der französische CAC40 das TH von gestern herausgenommen.

    AntwortenLöschen
  9. nun ich bin erstmal flat.
    was ich schon lang mal fragen wollte: was haltet Ihr eigentlich von diesen social Trading Plattformen? gibts ja schon lange, inzwischen auch mit TV Werbung, jemand erfahrung damit? ich denk immer nur das muss doch irgenwie Abzocke sein. Oder würdest Du RT Deine Tradingkünste bei sowas "zur Verfügung" stellen - wohl kaum.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab einiges mal getestet, teilweise mit Echtgeld, ist für mich nichts.
      z.B. Ayondo, zulu, oder etoro. Wenn man die Zielsetzung "Daytrader" hat dann sind diese Plattformen zu passiv für einen und ziellos ( nicht genau definierbar)... Wikifolio könnte ich empfehlen, aber auch hier emittentenrisiko und die Frage der Höhe der Investition und Zielsetzung.

      Wikifolio wäre eine alternative

      Löschen
    2. Wikifolio wäre eine alternative aber der Zeithorizont ist ein anderer als "Day" und die Frage über alles, wieviel Geld vertraut man jemanden fremdes an...

      Löschen
    3. Ich habae mich bei Ayondo Gründung 2009 mal testweise angemeldet. Ich wollte meine Trades, die ich damals immer bei w:o veröffentlicht habe, eine verfolgbare und nachvollziehbare Basis geben. Allerdings war die Umsetzung so miserabel und von den anfänglichen Versprechungen auch gute und große Broker mit ins Boot zu holen, blieb nichts übrig.
      Nach eine paar Testtrades, stellte sich schnell heraus, das die Plattform für mich völlig ungeeignet und absolut dilettantisch war. Teilweise konnte man Stopps im Dax nicht nah ranziehen(20P mindestabstand oder so ähnlich), dazu hohe Spreads usw.. Für Währungen war es noch ganz ok, soweit ich mich erinnere und wahrscheinlich ist es inzwischen viel besser.

      Was im Grundgedanken für alle Beteiligten eine Win Win Situation sein sollte, ist meist doch nur ein einseitiges Geschäftsmodell. Aus Mangel an Erfahrung und Interesse, kann ich mir aber kein abschließendes Urteil erlauben.

      Für einen unterkapitalisierten Trader, der keinen Zugang zur Terminbörse hat, könnte es aber interessant sein, um seine Kapitalaustattung zu erhöhen und somit effezienter traden zu können. Wenn man gerne einen Auftritt im Tradersmagazin oder ähnliches haben möchte, sicher auch. ;)

      Wikifolio hört sich aber doch solide und interessant an, denn hier kommt der langfristig Aspekt von Vermögensaufbau besser zum tragen. Leider ist mein langfristiges Depot aber nicht performance orientiert, sondern nur auf Werterhaltung ausgerichtet. Das ist also kein wirkliches Vorzeige Depot, das können andere viel besser, haha!

      Löschen
    4. ok, interessant, Danke für die Antworten.
      ich denk ja immer wenn Tv Werbung schon sagt "jetzt aber alle an die Börse" kann irgendwas nicht stimmen.
      Außerdem: mein CFD Broker hat ja auch so ne social Plattform, allerdings sind die Statistiken wer nun gerade "Top Trader" ist sehr fragwürdig.

      Löschen
  10. So, DAX und ESTX50 haben auch die TH´s von gestern überschossen, das hat sich aber ja schon angekündigt.
    DOW JONES, S + P 500 und NASDAQ 100 Futures auch alle mit neuen TH´s deutlich über den Hochs von gestern.

    AntwortenLöschen
  11. Long von 60 bis 110 erwischt, diese Woche war so gut das ich mich morgen erstmal abwartend verhalte, kann man ja bekanntlich auch alles wieder schnell abgeben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super!

      Es ist immer gut vorsichtig zu sein nach einem guten Lauf, man wird schnell selbstsicher und sorglos. Aber gleichzeitig baut man mit einem guten Lauf auch sein Selbstvertrauen auf und das ist ein sehr wichtiges Element. Als Trader muss man seinen emotionalen Zustand managen und sich abkoppeln von reinem Ergebnis denken.
      Für dich würde das für Morgen und weiter bedeuten, jeden guten(Setup, Risk & Entry stimmt) Trade zu nehmen, warum auch nicht! Wichtiger ist enge Verlustbegrenzungen zu fahren, sprich nach z.B. nach 2-3. Verlusttrades ist man raus für den Tag und weg vom Rechner, oder nach z.B. -3% auf das Tradingkonto.

      Verbleiben am Rechner, oder nach grübeln was schief gelaufen ist, bringt einem an diesen Tag nicht vorwärts, sondern schadet nur, denn man muss dafür Sorgen das die emotionale Balance im Gleichgewicht bleibt.

      Also...keep fighting!

      Löschen
  12. er könnte heute im dayli oberhalb des 5erMA schließen, das wäre dann ein short ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Normal schon, aber FESX wieder über Mai Tiefs, also lieber vorsichtig sein, nicht das es ein Hammer auf Weekly wird.

      Löschen
    2. nach diesem move, warte ich mal lieber auf morgen

      Löschen
  13. Hallo RT,

    könntest du folgendes bitte genauer erklären?

    "rgr Indikator hat knapp keinen vollendeten Swing gemeldet"

    Grüße und besten Dank :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der red-green-red Indikator misst swings auf 2,5 facher ATR Basis und hilft mir Marketstrukturen objektiv zu bewerten. Upsings sind grün, downswings rotz dargestellt. Eine abc Korrektur Zp im Downtrend wechslt also von rot auf grün(a), auf rot(b) und wieder auf grün(c). Folgt nun wieder rot ist die abc Korrektur beendet und der Downtrend wieder intakt, solange c nicht gebrochen wird.
      So erkennt der Cumputer eine abc Korrektur und auch gleichzeitig ein reversal. So kann man bestimmte Situationen backtesten, screenen oder sich vom Computer Trendwechsel usw anzeigen lassen.

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  14. Wer weiss es schon... Meinungen gibt es ja viele: https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/goldpreis/

    AntwortenLöschen