Mittwoch, 17. Juni 2015

FDax Daily Buy Div & Hammer

Der Falschausbruch unter die 10861 hinterläst nun einen Hammer im Tageschart und eine Daily Buy Divergenz am Weekly 34ema Support. Alles was der intrday Chart noch braucht ist ein höheres Tief auf 30/60min um nach oben zu drehen. Im Bereich 11040-50 ist der erste Support zur Downside und dann die 11k. Oben haben wir das offene Gap bei  11116, das bereits im Zuge der Eröffnung getestet wurde.

Ein früher Push Down in die 11040-50 ist eine Buy Gelegenheit und dort liegt auch das untere BB. Unter der 11038 ist wenig Support bis zur 11010-20. Man sollte also nicht mehr als 20P Stopp geben.


FDax: Daily, Weekly, 30min


09:21 Uhr:
Der 1. Buy auf der 50 ist ja bereits abgeschlossen, aber ich könnte mir vorstellen, das ein weiterer Push in die 11040 erfolgreich sein könnte. Die Unsicherheit ist enorm, wir können weiter seitwärts pendeln.


09:32 Uhr:
Test unter die  11040, wir können versuchen eine 1min Buy Div oder 1min hT long zu nehmen


 09:39 Uhr:
long  38
Stopp 26


09:42 Uhr:
TG hier @50
+12P
Stopp 26 weiterhin 


09:45 Uhr
Exit 38 


09:56 Uhr:
Test des 10980-11k Support. Warten wir auf ein Signal 

Kommentare:

  1. Antworten
    1. ja schon 3 mal. jedesmal ein bisschen was hängengeblieben

      Löschen
  2. Hallo Traders,

    ich musste mit Laptop in ein Internet-Cafe ausweichen, weil die Stadtwerke bei mir wegen Wartungsarbeten für 2 Stunden den Strom abgeschaltet haben. Um 9:59h ging alles aus, kein Internet, kein Telefon, kein Fax, kein Fernsehen, kein Licht, kein heisses Wasser.

    Immerhin war ich vorbereitet, konnte meine Orders noch vor 9:59h abschliessen oder platzieren und bin dann schnell ins Internet-Cafe, wo ich meinen Laptop ans Netz anschliessen durfte. Trotzdem bin ich froh, das die Märkte gerade nicht so volatil sind.

    Gruss,

    Burkhardt Loewenherz

    AntwortenLöschen
  3. Back at Home - ich bin wieder unter Strom.

    AntwortenLöschen
  4. NASDAQ100, DOW JONES und S&P 500 während Yellen Konferenz auf neuen Tageshochs.

    AntwortenLöschen
  5. P:S. Wird dann am nächsten Tag gerne abverkauft.

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe ja nur mit einem halben Ohr hingehört, aber die Yellen hat "zwischen den Zeilen" auf eine US Zinserhöung verbal hingearbeitet. Egal, wie sie es verpackt hat, die Zinsen in Amiland werden in Kürze erhöht - was der Markt daraus macht und ob diese Annahme bereits in den Kursen eingearbeitet ist, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

    AntwortenLöschen
  7. Aua, die Yellen labert mich schwindelig - dagegen ist Dragi ja ein angenehmer Märchenerzähler.
    Ich denke, die Yellen könnte mich glatt unter den Tisch saufen.

    AntwortenLöschen