Mittwoch, 28. Oktober 2015

FDax 120min Grail Buy & TBD - Fed Entscheidung heute Abend

Der Fdax hat gestern Abend noch unseren 10680-10700 Support angelaufen und dort haben wir einen 120min Grail Buy, der sollte zumindesten für einen 50-100P Up Move gut sein.

Ein früher Push unter gestriges Tief in die Zone 10680 ist ein Kaufgelegenheit, den das wäre eine LV für den Taylor Buy Day. Konservativ kann man auch warten bis der Markt wieder über gestrigen TT handelt und ein hT als Einstieg versuchen.


FDax: Daily, 120min



09:03 Uhr:
Auf 15min formen wir ein 15min Dreieck mit low ADX. Der Push unter gestriges Tief könntze also Dynamik entickeln.


09:11 Uhr 
Xetra hatte nee LV 


09:19 Uhr: 
FDax mini teilweise mit 4P Spread


09:27 Uhr:
Ausbruchsversuch aus der 15min Range 
Warten wir mal, ob die 10740 nun als Support herhält 


09:32 Uhr:
long 45
Stopp 33 


09:35 Uhr:
Stopp 39 


09:36 Uhr:
Stopp 45 
gestoppt 45 


10:15 Uhr:
5min Bullflag hier, allerdingsaauf hohem Niveau, aber bei einem gutem Low Risk Einstieg nehmen wir die


10:37 Uhr:
Unser angepeilter Haupttrade ist gelaufen mit 50-100P Up aus dem 120min Grailbuy. Mit der Fed am Abend, wird sich keiner zu weit aus dem Fenster lehnen.
Vielleicht kann man nach einer Konsolidierung zum 5/15 20ema nochmals Long Scalpen, aber das ist kein Premium Trade mehr

Kommentare:

  1. Moin, gleich runter wäre klasse gewesen nach Kasse open...aber erst zur 40 und dann wieder straight down, lässt mich erst einmal etwas vorsichtiger sein bei einem Push unter gestriges TT...mal abwarten...evtl. war das jetzt eben mit 96 schon die low Violation...aber dein Hinweis low ADX passt schon zu meiner Zurückhaltung,falls das TT nicht hält...warten wir es mal ab...
    ab heute dein ungeliebter FDAX Mini im Handel erhältlich ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, zuerst runter wäre mir auch sympathischer gewesen. Ich hoffe mal, das das miese Volumen im FDax nichts mit dem FDax Mini zu tun hat :)

      Löschen
    2. @rt
      Ungewohnt defensiv, Stopp sehr schnell nachgezogen? Du traust dem Ausbruch nicht? Ich habe den TBD bei 712 gekriegt und hoffe jetzt auf 900+

      Löschen
    3. Ja, war zu schnell...aber Volumen schlecht, dann das angedeutete Doppeltop im 1'er und heute noch Fed.

      Löschen
    4. Ok, dann bin ich jetzt auch mit 60+ raus. Das Volumen kann ich nicht sehen, wegen Fed lieber defensiv bleiben. Könnte hier irgendwo auch das b einer abc-down zum Gap runter sein.

      Löschen
    5. Gut umgesetzt den Tagesplan, wir erwarteten 5-100P Up aus dem GRail. 90 hat er geschafft...

      Löschen
  2. die Schweden erhöhen QE, das poppt natürlich wieder alles hoch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich habe mich unten am Short-Ausbruch versucht.
      Egal, irgendwann wird QE(n) keine Reaktion mehr hervorrufen, und dann werde ich da sein -- und dann werde ich mein fettes Short Zertifikat nicht einloesen koennen, weil Emi KO :D

      Löschen
    2. Genau das könnte passieren...oder du machst Millionen in Papiergeld und am nächsten Tag wird es entwertet und die um 80% gefallen Aktien ist plötzlich tausendmal soviel Wert, da es ein Sachgegenstnd ist. :)

      Löschen
  3. in der Regel ist der DAX an FED Tagen vormittags gefallen oder max. seitwärts, traue dem Braten nicht

    AntwortenLöschen
  4. Ich verstehe auch nicht, wo der ganze Optimismus herkommt. Aber leider nach wie vor: buy the fucking dip, selbst wenn die Linie nach unten gebrochen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht sind Aktien fair bewertet?
      Die Tech Unternehmen überraschen durch super Gewinne und Staatsanleihen bringen keine Zinsen und jeden Monat strömen Millarden in die Märkte durch QE und Zinssenkungen.

      Müssten wir nicht schon längst bei 15K stehen?

      Löschen
    2. Ich weiss, dass das jetzt voellig den Rahmen diese Blogs sprengt und es uns eigentlich auch fast egal ist, weill wir "nur Linien" handeln, aber ich habe 2 grosse Problem mit Deinem Argument:

      1) Seit 2009 wurden alle jaehrlichen Analystenschaetzungen der Unternehmens-Gewinne immer wieder drastisch unterboten
      2) Die Aktien steigen genau (und nur) entlang den Central Banken Bilanzsummen
      3) Gold zieht nicht
      4) Asien hat richtig grosse Probleme
      5) Europa auch

      Die einzigen Aktien die ich nicht fair bewertet sehe, sind Waffen, Munition, kraeftige Soehne und Land.

      Löschen
    3. Seit Jahren warte ich auf einen Bärenmarkt und habe viel Geld verbrannt. Mittlerweile bin ich auch der Meinung, dass die Liquiditätssituation keinen Bärenmarkt mehr zulassen wird. Aber was ist denn wenn mal alle so denken? Der Zeitpunkt an dem auch die die Perma-Bären weich werden und das Lager wechseln, kann ja auch mal kommen.....

      Löschen
    4. Sorry, wenn ich jetzt vollkommen durchdrehe: Nigeria steht mit dem Ruecken zur Wand, Thailand steht mit dem Ruecken zu Wand. Malaysia und Indonesien sind auch nicht lustig. Brasilien sowieso nicht.
      Warum ich diese Laender aufzaehle: Das sind durchaus deutsche Absatzmaerkte.

      Löschen
    5. Das sind alles bekannte Argumente, aber das ist möglicherweise schon eingepreist. Wir sind schließlich um 3100P also über 30% vom Hoch gefallen.

      Wir hätten natürlich auch auf 8000 fallen können, oder können wir immer noch, das sind ja nur emotionale Aussschläge. Aber eines haben alle echte Bärenmärkte(keine 3-4Monats Einbrüche, sondern 2-3 jährige Baissen) in den letzten 100 Jahren gemeinsam...

      Schrumpfende Geldmengen und restriktive Geldpolitik!

      Löschen
    6. > Schrumpfende Geldmengen und restriktive Geldpolitik!
      Sind wir aber nicht genau an dieser Schwelle? FED kann/will nicht mehr. JP kann nicht mehr. BOE will nicht mehr. ECB kann noch, ist aber eigentlich zu klein.

      China ist ganz schwer einzuschaetzen. Aus meiner Sicht koennen sie nicht mehr, auch wenn sie etwas anderes behaupten.

      Löschen
    7. Schlimm wird es beim nächsten GROßEN Einbruch deshalb, da dann imho alle Anlageklassen betroffen sein werden...Da hilft dann nur Sparbuch etc, um NOMINAL nichts zu verlieren...CRV ist bei Aktien imho weiter besser als bei Anleihen...1% p.a. Chance, 20% oder mehr % Risiko bei Anleihen...Aber WANN kommt der Exitus? Warum nicht erst einmal DAX 15.000 oder 20.000?

      Löschen
    8. Wollen tun sie alle nicht, aber sie werden müssen...

      China hat immer noch große Währungsreserven, die müsse nalso nicht mal groß drucken. Die BoJ wird auch müssen, da wird man sich überlegen, was der nächste SChritt ist.

      Im Zweifelsfall kann man sich die Worte vom Heli Ben wieder ins Ohr rufen!

      Deren Möglichkeiten gibt es viel, Anleihen sind schon knapp, dann werden eben andere Assets gekauft, Aktien, Immobilien, Infrastruktur bauen....man könnte sogar wahnwitziger weise anfangen Gold zu kaufen um den Inflationsschub auch mental zu schüren.

      Der SChlüssel liegt darin, das der Masse gut zu verkaufen, um eine Vertrauenskrise zu vemeiden.

      Ich denke wir sind erst am Anfang einer globalen Liquiditätsschwemme!

      Löschen
    9. Da crashst Du aber den Anleihemarkt! Und dann steht Oma Else mit heugabel und Fackel vor Deiner Tuere!
      Alles was Du geschrieben hast: Sie haben es versucht, es hat nicht geklappt (weil sie All-in haetten gehen muessen, damit es haette klappen).

      Kurzum, ich sehe das alles nicht. Aber ich bin ja oefter short, wenn Du long gehst :D

      Löschen
  5. Oberer Bereich gestriger Value Area angelaufen...wichtiger Bereich imho...denke eher an Abpraller...kleine sell Div 1er...mögliche Sell Div 5er...mit MIniPosi short...habe sonst noch nichts gemacht...Tätigkeitsnachweis ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gute Analyse...Volumen ist auch schon wieder amssiv auf dem Rückzug. Am Tag der Fed darf man nicht zuviel erwarten, 90P Move ist da schon viel. vllt gibt es nochmals einen Long Scalp am 5min 2ema, aber nur ein mittelmäßiger Trade.

      Löschen
    2. dit ging schnell...+13 TG...Rest SL Einstand..

      Löschen
    3. rest gestoppt...20er EMA im 5er wäre der richtige TG gewesen...

      Löschen