Freitag, 30. Oktober 2015

FDax ID, aber noch keine Breakoutformation Intraday

Der Daily Chart für den FDax zeigt einen Inside Day(ID), aber noch haben wir keine echte Ausbruchsituation auf Intrdaybasis. Hier fehlt noch eine obere Dreiecksbegrenzung, oder low ADX Umgebung. Möglicherweise müssen wir also noch etwas konsolidieren, bevor es zu einem Ausbruchsetup kommt.


Inzwischen muss der Preis/Vilumenchart als Orientierung herhalten. Die Value Area erstreckt sich von 10770-10880, das ist der Konsolidierungsbereich. Einen Ausbruch aus dieser Zone sollte man nicht gegenhalten, schon gar nicht zur Upside. Es fehlt noch ein 3. Push Up auf 240min, nur ein Ausbruch Down, würde diese Erwartung negieren.



FDax: Daily, 30min, P/V Chart



09:55 Uhr:
1min low ADX nun
Welchen Move macht er zuerst? Den Anlauf zur 1060-70, oder Gap Close


10:00 Uhr:
long 29
Stopp 22 


10:02 Uhr:
TG hier @40
+11P


10:06 Uhr:
Rest gestoppt 29 


10:28 Uhr:
Volumen dünn, kein Premium Setup...extreme Vorsicht geboten um sich nicht in irgendwelchen Kleinkriegen zu verzetteln 
2 Trades mit 2 mal TG und BE gestoppt, Gold Short ist vorne, das ist ein guter Tag. Nicht jeder Tag bietet die gleich guten Chancen!

Kommentare:

  1. Moin,
    schöne Morningrange...kleiner Fake Ausbruch down bis zur 800/810 und dann wieder up hätte ich gerne gehabt;) aber er zieht wieder einfach vom 34er auf 5 Min hoch...oben Ausbruch über umme 60 (Hochs 23.10) erwarte ich im ersten Anlauf nach Kasse open eigentlich nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mmmh, der Anlauf up wurde aber schnell abverkauft...also abwarten, wie er sich bei einem Anlauf 800/810 verhält...wenn es denn dazu kommt...würde da jetzt aber nicht mehr "blind" longen...kann dann auch bis 770/55 gehen...

      Löschen
    2. Ja, sicherer ist es auf die 60-70 zu warten. Xetra Gap Close bei 92.

      Löschen
  2. im BUND bietet sich wieder ein Grail Sale an ... aber nach dem Reinfall letzte Woche bin ich mir nicht so sicher

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, jede schwäche zieht sofort neue Käufer an. Ich versuche es aber mit Short 43, Stopp 51 wenn er jetzt hier hochkommt. Ist 3. Push Up im 1'er in den Resist

      Löschen
    2. Leider hat er den POC schon vorher angelaufen, darum ist das nur ein Scalp

      Löschen
    3. einfach nur bescheuert was hier abgeht die Zentralbanken sind sich wohl gar nicht bewusst was sie hier für potentielle Schieflagen produzieren .... falls die Zinsen mal stärker anziehen sollten

      Löschen
    4. Die wissen das schon, nur sie stehen mit dem Ruecken zur Wand. Reines vabanque

      Löschen
    5. dann knallt es wie in der Schweiz, haben heute mal wieder 30 MRD Verlust gemeldet die Helden von der SNB

      Löschen
    6. Interessiert doch niemand. Alles 0/1 im Computer. Erst wenn wirklich die Bond Maerkte kippen, wird Stimmung aufkommen, weil dann die Pensionen kippen.

      Löschen
    7. "Die Schweizerische Nationalbank weist für die Monate Juli bis September einen Gewinn von 16,2 Milliarden Franken aus. Über das ganze bisherige Jahr gesehen resultiert damit noch ein Verlust von 33,9 Milliarden Franken."
      Die SNB hat es imho komplett richtig gemacht mit der Aufhebung der Kursgrenze, die war dauerhaft nicht haltbar...

      Löschen
    8. Bund TG Zone 32-34
      Stopp Einstand

      Löschen
    9. ok Rota, hatte nur die Headline gesehen

      Löschen
  3. Antworten
    1. wenn der anlauf auf die 850 jetzt auch nicht funktioniert schlage ich ich auf die Short Seite.

      Löschen
  4. Dax bleibt in der range 815-850, und ich habe mich nun sowohl unten als auch oben stoppen lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. > 10:28 Uhr: Volumen dünn, kein Premium Setup...extreme Vorsicht geboten um sich nicht in irgendwelchen
      > Kleinkriegen zu verzetteln
      > 2 Trades mit 2 mal TG und BE gestoppt, Gold Short ist vorne, das ist ein guter Tag. Nicht jeder Tag bietet
      > die gleich guten Chancen!

      Oder einfach RT lesen und es sein lassen...

      Löschen
  5. Kernrate Eurozone Verbraucherpreise auf 1,0% gestiegen und der Bund steigt...tse,tse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. war gestern auch so , den ganzen Vormittag bessere Inflationszahlen aus Deutschland ... wurde stundenlang weitergekauft, bis dann Nachmittag der Absturz kam ... die deutschen Institue die hier morgens aktiv sind, sind wohl nur Mitläufer und nicht in der Lage auf sich ändernde Umstände zu reagieren ggg

      Löschen
    2. die Japsen heute auch kein weiteres QE, setzen jetzt voll auf den Anstieg des Ölpreises um Inflationsziel zu erreichen ... anscheinend nähern wir uns dem Endspiel ???

      Löschen
  6. man hätte heute morgen des US Future shorten sollen, weiß gar nicht warum der 10 Punkte höher stand ...

    AntwortenLöschen
  7. Na schau mal, was ich vorschlug:


    manticore Trader30. Oktober 2015 um 09:45
    wenn der anlauf auf die 850 jetzt auch nicht funktioniert schlage ich ich auf die Short Seite.

    manticore Trader30. Oktober 2015 um 10:35
    Nochmals short 22, SL 30.

    Das waeren gute 60 Punkte gewesen, der ging nie mehr ueber die 30. Problem war nur, dass es bis zu den Zahlen wirklich voellig eratisch war, insofern war der Hinweis auf fehlendes Volumen sehr nuetzlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es so gemacht und bin drin geblieben, aber nur bis Gap-Close. Bin jetzt an der unteren Range-Grenze long, hoffe wir bleiben im Dreieck. Freitage sind selten Ausbruchtage. Aber die Stille hier belastet mich schon etwas, trotz des höheren Hochs eben......aber ich deute das mal als Skepsis einer repräsentativen bullischen Tradergemeinde, was für einen Anlauf der oberen Rangegrenze sprechen könnte. ;-)

      Löschen
    2. Wir laufen übrigens ziemlich synchron. Wir haben sehr ähnliche Gedankengänge speziell beim Abweichen von rt's Tagesplänen. Fällt mir immer wieder auf. :-)

      Löschen
    3. Was leider gar nicht gut ist, weil RT +11 Haben-Punkte vorweisen kann, waehrend ich nur 3 x SL und 60 Haette-Punkte (und damit -20 Punkte) habe.

      Löschen
    4. Mein Tagesplan weicht gar nicht soweit ab von eurem....schlieslich wollte ich einen frühen Push Up in die 70-80 bis 80 shorten, oder den Breakout aus einer Morning Range(ID -> Ausbruchsmodus) shorten, wenn wir im oberen Valuebereich von gestern arbeiten.

      Die Vorgabe war Range zwischn 10770-10880, also ist alles im Bereich 10860-80 short. Ich hab nur den Range Ausbruch abgeblasen aufgrund des niedrigen Volumens.
      War aber immer auf der Suche nach einem Shorteinstieg bis zur 10770. Aber es kam keiner....

      Ditto hatten wir fast den selben Handelspln und die Vormittagsrange 10770-10880 hat ja perfekt gepasst. Nur nicht immer gibt es die passenden Einstiege zum Handelplan...

      gut gemacht Ray!

      Löschen
    5. Leider sind meine Ein- und Ausstiege nicht so präzise. Der Short-Gewinn ist schon wieder dahin durch den Ausstopper beim "Ausbruch down" eben. Wollte ihm etwas Raum geben, der SL war recht teuer. Jetzt bin ich short wegen dem "Ausbruch down", der mir wohl gleich als Fehlausbruch einen Tagesverlust bescheren wird. ;-)

      Löschen
    6. Noch gab es keinen Ausbruch down aus dem ID Day.
      Ausbruchslevel ist 10741 (gestriges TH)

      Löschen
    7. Tagestief ist gemeint, stimmts? Ich dachte der Ausbruch bezieht sich auf die Value Area 770-880?

      Löschen
    8. Die Valuearea ist immer nur eine grobe Angabe, die wichtigen Referenzpunkte sind die Swing Lows, hier sind auch die Stopporders, die es braucht um einen Ausbruch ans laufen zu bringen.

      Nachdem wir schon 100p Anlauf zum Tagestief hatten, ist es auch nicht angebracht, den Ausbruch unter gestriges TT zu shorten. Es ist schwer mit einem ausgestreckten Arm etwas zu durchstoßen.

      Ein guter Ausbruch erfolgt meist aus einer engen Handelspanne!

      schönes WE

      Löschen
    9. Sehr schöner Vergleich! Vielen Dank für die äusserst lehrreichen Kommentare! Ebenfalls ein schönes Wochenende.

      Löschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen