Freitag, 2. Oktober 2015

FDax Bulltrap & zurück in die Range & US Payrolls -> Range Day

Der Ausbruch Down aus  der Morning Range des VA Gap Up wie den Weg und führte zu einem tiefen Pullback in die Range. Eventuell kann dieser Falschbreakout auch zum Test der unteren Rangegrenze führen, aber das wird stark von den Payrollzahlen abhängen.

Ein erster früher Push Up in den Resistbereich 9620-30 (POC 9617) sollte ein Short Scalp sein, für einen Buy Scalp kommt die 9500 in Frage. Gut möglich das wir bis zu den US Payrolls eine Range formen.


FDax: Daily, 30min


 09:10 Uhr:
Test des POC

Short 21
Stopp 42 




09:13 Uhr:
TG hier @99
+22P
Stopp 19



09:32 Uhr:
Das Short zeitfenster läuft ab, es leider nur scalps, keinen Move


10:01 Uhr:
Doch noch der Ausbruch down und die Rettung der shorts. Gute Coverzone hier ~75, vielleicht eine kleine Posi halten für Gap Close und mehr?


Kommentare:

  1. Moin, guter Trade, hab immer die Hosen voll bei 22 Short bei 21 raus, nach dem Trade dachte ich sofort wir sehen die 30...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lieber den Stopp enger anziehen wenn er zu lange rumtickt am Einstieg. Der 1. Anlauf zum Resist in der Range ist eigentlich immer ein Trade der zumindestens erlaubt den Stopp zu bewegen

      Löschen
    2. Echt hektisch schon wieder. Hatte fast den gleichen trade, aber ioch habe den Ausstieg versaut und erst die 9605 bekommen.

      Löschen
    3. bin auch wieder raus... ich ziehe immer auf Einstand aus Panik, zwei gute Einstiege 1 Punkt ausbeute :)... läuft heute :)

      Löschen
  2. erste Handelsstunde? Zeitfenster...

    AntwortenLöschen
  3. > 09:32 Uhr:
    > Das Short zeitfenster läuft ab, es leider nur scalps, keinen Move

    Pew, ich dachte schon, es laege an mir. Nur Pfennige mitgenommen, aber keine Verluste...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meister, die 601 ist durch -- ich bin noch mit 33% dabei. Sag' mal ein TP an bitte -- ich bin jung und brauche das Geld. Danke und cheers!

      Löschen
    2. Bin noch im rt-short von 21 mit SL 42. Lass ich mal liegen, wenn die gestern aus der Range oben raus gewollt hätten, wären sie raus. Heute ist unten dran. :-)

      Löschen
    3. Test unter Future open ist exit 75

      Löschen
    4. knapp Gap Close fliegt bei mir (hoffentlich) der letzte kleine Teil cfd Short...habe leider oben zu früh abgebaut...

      Löschen
    5. Jo, Du bist ein Guter. Ich sollte Dir nachtraden und nicht soviel RT lesen hier :D :D :D
      (Mein Einstand war aber auch nur: 9610 um 9:44). Ich halte Dir die Daumen!

      Löschen
    6. und raus...wenn RT 75 schreibt, bin ich mit knapp darunter zufrieden und warte doch nicht auf die letzten Pünktchen...

      Löschen
    7. SL ist jetzt schon mal auf BE bei 21. Da könnte aber nach unten noch einiges gehen. Sind jetzt mitten im Gap, die Amis haben unten ihre noch nicht richtig geclosed. Der Euro hat ein Gap oben in Reichweite. Wir hatten noch nicht so richtig Ausverkauf in den Indizes. Da zieht das Tief noch....

      Löschen
    8. was die Amis machen hängt wohl von den Zahlen 14.30h ab, diesbezgl. würde ich jetzt kaum mit einem Dax trade spekulieren was die Amis später machen.

      Löschen
    9. Das stimmt natürlich, in Gesamtmarktbetrachtung ist das Doppeltief etwas "billig", da fragt man sich schon....müssen noch die neuen Longs gefakt werden. Aber heute Payroll Day, da ist häufig Range angesagt bis zu den Zahlen.

      FESX hat sein Gap schon dicht.

      Die Exitzone 75, ist die mit besten CRV uind Wahrscheinlichkit für heute Morgen. Spricht aber nicht dagegen 20% zu halten, weri weiß...

      Löschen
    10. Das war unser Plan aus dem Tagespost. An Plan halten....immer sehr wichtig...das gibt ein Plus. :)

      Löschen
    11. Ganz klar......Plan ist Plan. Ich fahre nur wieder eine Minimalposi und kann keine Teilverkäufe machen, daher muss ich etwas vom Plan abweichen. Und das passt auch so......das rt-Erfolgsrezept ist ja nicht die Fähigkeit hellzusehen, sondern die alles überragende Disziplin mit der die Auswirkung von Fehleinschätzungen minimiert werden und die alles überragende Systematik mit der die richtigen Einschätzungen "abgewickelt" werden.

      Löschen
    12. @ Ray
      Minimalposi bedeutet 1 cfd ? Warum nicht wenigstens zwei oder drei ?

      Löschen
    13. Es ist natürlich wichtig, echte Gelegenheiten (Trendtag) agressiv und massiv zu ergreifen und auf den großen Gewinn zu gehen, aber das kommt im Schnitt 2 x im Monat vor und ich trade über 20 Märkte! Gestern erst der Versuch den Crude Ausbruch einzufangen. Nach 45+, ist dann der Stopp doch noch abgeholt worden, weil die Zahlen schlecht ausfielen.

      Der Dax Trendtag Down gestern, hätte auch um 15:45/16:00 Uhr beendet sein können, statt 300P wären es dann nur 100P gewesen, wenn er in den Stopp läuft.

      Aber es macht durchaus Sinn, sein Trading auf die Erkennung von Trendtagen auszurichten, besonders wenn man nicht den Future tradet und extrem niedrige Kosten hat. Allerdings darf man nicht erwarten jede Woche nen Trendtag einzufangen!

      Löschen
    14. @Ray, sorry wenn ich mich da einmische: Dein Trade gestern war echt der Hammer! Aber ehrlich, war es jetzt sinnvoll einem vollen Ruecklauf zuzuschauen? Sobald er ueber die 9600/9598 war, war das Ding gegessen -- aber Du haettest 20 Punkte realisiert. Besser oft und stetig kleine Gewinne, als selten sehr grosse?

      Löschen
    15. Vor allem das klein klein rumgefummle sollte man vermeiden, muss ich mir selber immer wieder ins Bewusstsein rufen.
      Dafür ist heute wieder ein typscher Tag, wie geplant bei 21 geshort, +20P TGgenommen, alles noch ok, die Frage ist nur ob der Stopp auf der 19 eine gute ist/war. Zum Glück kam er ja nochmals hoch über die 20 später zu einem neuen Einstieg, aber wenn er sofort zur 75 geht, verliere ich den Tagestrade, aufgrund zu ristrikten Tradmanagement.

      Löschen
    16. @Rota
      Weil ich schon so viel Kohle in meinem Leben verbraten habe, dass ich nur noch in absoluten Ausnahmesituationen größere Positionen fahre. Mit einem CFD ist meine mentale Disziplin so konditioniert, dass ich über lange Zeit stabile Erträge erwirtschafte. Immer wenn ich die Positionsgröße vergrößert hatte, hatte ich "mentale Aussetzer", die zum Absturz führten. Das musste ich mir eingestehen, Börse darf für mich kein "Big Business" sein, sondern nur ein kleiner Zuverdienst. :-) btw. bin ausgestoppt.....hätte ich doch nur....nee, passt so. ;-)

      Löschen
    17. @Ray Vogel,

      da bist du nicht alleine, jedes mal wenn ich gefasst bin und nachhaltig über Monate hinweg erfolgreich trade und den nächsten Schritt mache, sprich Positionserhöhung, ändert sich mein Still durch meinen Psychoeffekt

      Löschen
    18. > Dafür ist heute wieder ein typscher Tag, wie geplant bei 21 geshort, +20P TGgenommen, alles noch ok, die
      > Frage ist nur ob der Stopp auf der 19 eine gute ist/war. Zum Glück kam er ja nochmals hoch über die 20
      > später zu einem neuen Einstieg

      Gerade das finde ich eigentlich gut bei Dir und habe mir das (ein bisschen) von Dir abgeschaut: Schnell aus dem Risiko raus und besser dem Bus hinterherschauen, als davor zu liegen.
      Ich habe heute auch 3 Mal angesetzt, bis er einmal ein bisschen gezogen hat, aber durch konsequentes "66% raus bei 1R, den Rest laufen lassen bis min. 3R" ist was haengen geblieben. Wenn "1R" das Tagesziel deckt, kann man so recht entspannt traden, egal wieviel moeglich gewesen waere.

      Schlimme Tage habe ich nur, wenn die Vola stark zulegt und meine SL aufeinmal nicht mehr reichen. Dann bin aich auch mal eine Woche hinten. :(

      Löschen
    19. @ Ray
      ich habe ja auch nicht ohne Grund vom Future zum cfd Downzising betrieben ;)...und auch mir und meinem Konto geht es besser mit den Miniposi...mir ging es in der Vergangenheit viel zu häufig wie DG heute (guter Einstieg und dann rumgefummelt aus Verlustangst) und die Verlustrades zudem nicht konsequent genug geschlossen...You are not alone :)

      wenn es bei dir mit einem cfd gut klappt, okay...ich komme besser mit bis zu 5 cfd gut klar...dann geht es auch mit den TG...heute hat auch nur ein cfd den Ausbruch down noch mitgemacht...die anderen vier sind in der Range bei umme 605/15 wieder geflogen, da mir der Ausbruch zu lange dauerte...aber da hatte ich dann den stop für einen möglichen up Ausbruch verdient...und das schont MEINE Nerven
      ich würde versuchen zumindest zwei zu nehmen...Viel Erfolg aber auf jeden Fall...und dein Trade gestern hat mich seeeehr gefreut für Dich :)

      Löschen
    20. Btw, es gibt nun Mini Daxe im Future (seit gestern glaube ich).

      Löschen
    21. @manticore
      Du hast völlig recht mit dem was Du sagst. Und ich muss mich auch ständig hinterfragen, ob ich meine mentale Disziplin wieder verloren habe, weil ich rt´s Trading der "kleinen Schritte" lange Zeit sehr erfolgreich durchführen konnte, dann aber durch einige "verrückte Tage" meine Linie wieder verlassen und größere Moves mit größeren SLs angepeilt habe. Also seit ca. 1-2 Jahren bin ich unter dem Strich "kostendeckend" unterwegs, Gewinne mache ich nicht. Aber ich habe das Gefühl, hier im Blog irgendwo das Quäntchen zu finden, das mich zum erfolgreichen Trader macht. Evtl. trügt mich dieses Gefühl so lange, bis ich alt und grau bin..... ;-) aber es ist eben auch nicht jeder zum Star-Trader geboren.

      Löschen
    22. "Btw, es gibt nun Mini Daxe im Future (seit gestern glaube ich)."

      Danke für den Hinweis. Darauf hatte ich die letzten Jahre vergeblich gewartet. Hätte mir ne Menge Geld erspart...Handel ab 28.10. ...ich werde trotzdem erst einmal bei cfd bleiben...

      Löschen
  4. Das untere Bollinger würde ich zum Ausstiegnehmen

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. @ Rota, danke für den Tip, hoffe IB bietet diesen auch an, bin seit Monaten am hin und her switchen zu IG wegen Tradeausführung, suboptimal

    http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Eurex-fuehrt-Mini-DAX-Futures-Kontrakte-ein-4539236

    AntwortenLöschen