Montag, 5. Oktober 2015

FDax formt 120min Dreieck (inverse SKS?) -> Rangetrading bis zum Ausbruch

Am Freitag hat man wieder mal sehr deutlich gesehen was für die Märkte wirklich entscheidend ist....billiges Geld. Die schwach ausfallenden US Job Daten und Konjunkturängste schickten die Märkte in die Tiefe, bis sich das Bewußtsein durchsetzte, das billiges Geld in Form von niedrigen Zinsen und QE's wichtiger ist, also die Konjunktur selbst. Die Märkte haben inzwischen ein echtes Suchtproblem, die Angst das die Nadel gezogen wird, ist größer als konjunkturelle Einflüße.

Viele Aktienmärkte weltweit zeigen nun Divergnezen, manche Märkte mit neuen Tiefs auf Weekly und Buy Divs und die US Märkte und manche EU Märkte mit höheren Tiefs. Hier kann sich eine Intermarket Divergenz anbahnen, die  die Korrektur beenden kann. Solange es Hoffnung auf weitere Geldpolitisch Lockerung gibt, wie auch die Japanischen Inflationsdaten(in Japan sollten sie eigentlich inzwischen Deflationsdaten genannt werden) untermauern, so lange ist auch die Gefahr eines totalen Kippens des langfristigen Aufwärtstrends noch gering.

Das Weekly Taylor Buy Setup schaffte somit auch den erwarteten Up-Close und auf 120min wurde nach einer abc Down Korrektur ein hT geformt und die Basis für eine inverese SKS gelegt, das Dreieck auf 120min braucht nur noch wenig Zeit um Ausbruchs ADX zu erreichen.

Das technische Kursziel des Weekly TB ist der Push über vorwochen Hoch 9787. Allerdings haben wir heute Morgen Hochs zuerst und ein Eröffnung an der 120min Begrenzungslinie, so brauchen die Märkte erstmal wieder eine neues hT auf 30min. Der POC ist bei 9617 und ein wichtiges Ziel und Supportniveau.

Wir werden abwarten müssen, wie weit der Pullback läuft und werden versuchen nach einer Intraday Bodenbildung long zu gehen.  Ein weiteres nH auf 5/15min kann ein Short Entry sein, aber wir müssen abwarten wie sich die Märkte nach der Gedenkpause übers WE orientieren werden.



FDax: Daily, Weekly, 120min


09:40 Uhr:
Gute Reaktion vom 15min 20ema, wir müssen nun abwarten ob wir eine Morning Range formen und sich auf 5min ein hT etablieren kann. Nach der starken Reaktion ist die 5min hH Option nur bei engem Stopp und nH im 1'er handelbar

Gold mit 30/60min Grail Buy, hat Luft bis zur ~1145 
 

09:55 Uhr:
Ausbruch Up ausder Morning Range, Fehlausbruch oder kommt der Anlauf auf die 9787?


10:26 Uhr:
FESX hält sehr gut hier oben

FDax long 22

Stopp 12

Riskant, aber mit Potential...


10:28 Uhr:
TG hier @ 37

+15P
Stopp 18


10:33 Uhr:
80% off hier @65
+42P
Stopp 40 


10:41 Uhr:
Stopp 50 
Rest gestoppt 50 


11:42 Uhr:
FDax scheint sich über Open festzukrallen.... 

Bund auf dem Rückzug, aber Euro stark 

Gold versuch ich mal den Grail Buy 
mit long 32,50
Stopp 28

Crude hat am Freitag auch gut gehalten, da spekuliere ich immer noch auf den UP Ausbruch. Bei der engen Range wäre auch ein Knock Out Call interesant mit Knockout ~43,50 

Gibt es bei IB Knock Out Calls auf Öl?


13:16 Uhr:
Gold scratch at 32,20
Kein Lift vom 60min Grail
 

Kommentare:

  1. Moin, ganz schöne Kaufbereitschaft nach der 47.50

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, leider ohne Trigger und schon um 9;24 Uhr hochgezogen vomn 15min 20ema.

      Löschen
  2. Hat jemand long genommen, hab den ersten Anlauf zur 30 nach Ausbruch bis zur 65 Long +35 bekommen.
    War jemand dabei, oder war der Trade zu gewagt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hatte gezaudert, da DAX rel.Schwäche zum FSMI und FESX zeigte...eben kleines hT im 1er nicht gehalten...passt mir alles nicht...

      Löschen
    2. Ok, könnte aber auch ne Flag im 5er jetzt gewesen sein, echt schwierig wieder heute

      Löschen
    3. unser rt mal wieder TOP-Long gefunden :)

      Löschen
  3. IB - Interactive Brokers , bei amerikanischen Brokern darf man keine Optionsscheine handeln , glaube ich.

    AntwortenLöschen
  4. ES mal wieder völlig losgelöst ... kapier einfach nicht das da niemand gegenhält wenn er außerbörslich so eine Show veranstaltet.

    AntwortenLöschen
  5. Mich würde gerne interessieren, ab wann sich bei euch die Indizien für einen Fehlausbruch verdichten, bzw. eure Vorgehensweise.

    Beispiel aktueller Tag, Versuch einer Chronologie:
    - Unterschreitung des FDAX open
    - Unterschreitung eines/des 15er EMA(20)
    - Pullback an Ausbruchskante gescheitert
    - Unterschreitung Kassa open
    - Stundenschlusskurs innerhalb des Dreiecks auf 120min

    Der Gedanke soll sein, ab welchen Zeitpunkt in eurem Vorgehen ergibt sich bei einem Short ein attraktives CRV oder eine hohe Trefferquote.

    Ich würde zum Beispiel heute das erste Hochlaufen nach einem Unterschreiten des Open FDAX Shorten, Selbstmord oder Chance :)?

    Gruß DG

    AntwortenLöschen
  6. hi rt,
    wo hast Du Dein Einstieg und SL in WTI geplant? Hast Du eine Meinung zum Öl und Gold allgemein mittelfristig/langfristig? Mal wieder guter Trade in FDax, Glückwunsch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Crude kann man den Long veruschen, entweder BE über 47,10, oder versuchen am Boden der Range ~44-44,50 reinzukommen, der Kommt aber möglicherweise nicht mehr so weit runter.

      Bei Gold auch abwarten bis der Rangeausbruch kommt über 1156,40. Ich habs mal vorsichtig versucht bereit long zu kommen, aber noch mitten in der Range, sind Grails nur mäßige Trades.

      Löschen
    2. Danke für die Rückmeldung und Aufklärung. Das ist wirklich ein klasse Serviece denn Du hier täglich in Dein Blog allen kostenlos zur Verfügung stellst. Andere verlangen dafür Gebühren und sind was die Qualität angeht bei Weitem nicht so gut wie hier. Vielen Dank dafür. Das musste ich mal los werden als täglicher Mitleser ;-)

      Löschen