Montag, 7. Oktober 2013

FDax ID am Freitag -> Ausbruchsmodus

Am Freitag Inside Day im FDax und weiterhin das Dreieck auf 60min mit low ADX, also heute Ausbruchsmodus. Wir wollen einen dynmaischen Move aus dem Dreieck mitgehen über Flags, oder einen Rangebreakout traden.

Im Prinzip ein ähnliches Setup wie am Freitag, allerdings verstärkt durch den ID und Falschbreakout, Darum gilt für heute maximale Attacke in Richtung des Ausbruchs!
Hier darf man nicht zögern!

FDax: Daily, 60min



Update 09:05 Uhr:
Short 8563
Stopp 74


Update 09:09 Uhr:
Wir nehmen kein TG und wollen die Position an der nächsten Bearflag weiter verstärken. Die Wahrscheinlichkeit ist enorm Hoch, das wir Gap Close im Bereich 8520 sehen werden!




Ziel ist es, die Posi bis zum 1. Ziel so groß wie möglich zu fahren und das Risiko & Positionsgröße auf bis zu ~200% auszudehnen für diesen Premiumtrade


Update 09:25 Uhr:
Jeder Puish up in den BEreich 40-45 ist ein Short Add hier in eine 5min Bearflag.

Stopp 65 für die gesamte Posi


Update 09:26 Uhr:
Schade...1. Ziel erreicht bevor wir die Posi auf 200% ausbauen konnten!
Nun 50% TG hier 8515
+48P


Update 10:53 Uhr:
Add auf 100% @36,5
Stopp 48 für alles


Update 12:06 Uhr:
Stopp 45
über das 1min nH, ich will nicht, das er dort drüber geht und damit auch deutlich mehr über den 34ema


Update 13:08 Uhr:
Der Add wurde auf der 25,50 geschlossen für +11P
Rest bleibt drin für einen weiteren Test der Morgen Tiefs...

Kommentare:

  1. hi rt, Ausbildung einer 3 Pushes down Formation in den Support (ca. 8520 und damit Gapclose) ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 3 pushes ja, aber Gap Close haben wir im Future erst bei 8520 und Tief war 8524,5.

      Jeder Push up ist ein weiterer Short!

      Löschen
    2. hi rt, gratulation zu den 48 Punkten !! Nach so einem Wochenauftakt ist der nächste Urlaub schon wieder finanziert ;-). Ich habe nur 2 shortscalps mitgenommen, das längere Halten von Positionen bereitet mir immer noch mentale Schwierigkeiten.

      Löschen
    3. An möglichen Trendtagen, sollte man es versuchen. Eine gute Strategie ist es, einen Kernposition im Markt zu lassen und um diese weiter short zu scalpen.
      Beispielsweise nach dem Einstieg in die 1min Bearflag bei 8563, nach dem Push down in die ~45 TG zu nehmen und einfach 50% drin zulassen.

      Löschen
  2. Hi rt,

    am Gap close long, oder in deinem Fall die Posi drehen, hatte keine hohe Priorität?

    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich nicht...ich sehe kein Kaufsignal, sondern nur Bearflags.

      Gap Close ist zwar Support, aber nicht jeden Support muss man kaufen....

      Löschen
  3. Moin RT, sonnige Grüße aus Espania ;)

    Hab soeben noch den Short fdax in die bearflag @29,5 zu 18 genommen, des weiteren noch fgbl long - mal schauen wie stark die erholung nun ausfällt und die fgbl posi hält. ansonsten wird über TH aufgestockt. Nächstes Ziel dann 47 und ggfs gapclose.

    Gruß ausm Urlaub

    ISO

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ISO

      Schön die Range ausgescalpt!
      Urlaub und traden bringst du unter einem Hut?


      Löschen
    2. Sodele, fgbl ist auf der 20 raus ... hT im FDax lässt den fgbl schwächeln. 45-49 im FDax nun intersessant, mal schauen wann der 15 ema dort ankommt&ggfsABC up 5min.

      Bin bei meinen Eltern auf der Finca, solange die Nichten und Neffen nicht so allzu viel Einfordern, bleiben auch mal nen paar Momente für nen Blick via notebook&NT auf die Märkte ... DAS ist dann fast wie Meditation ;)

      Sonnigen Gruß

      ISO


      Löschen
    3. Das glaube ich...ein paar ruhige Minuten am Rechner dann sozusagen! *lach

      5min 20ema Grailsale bei 15min neuen momo Lows...ich halte mich dran und nehm den TG wieder off im Bereich ~25

      USA mit Pinball Sells(Linda Setup), allerdings auch BReakoutmodus

      Löschen
  4. Moin RT,

    würdest Du beim push in den 5er ema 20 einen Reentry waagen (wenn Du nicht mehr positioniert wärst)?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bei einem 1min ABC up in Richtung des 5min 20ema, werde ich adden...

      Löschen
  5. Stopp 48 für alles...

    Hi, wenn Dir dein Konto zu schwer wird kann ich gern behilflich sein.
    Skål!

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Lese schon geraume Zeit mit. Das dein Nachkauf noch so ins Plus schießt, hätte ich nicht geglaubt. Hut ab.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war natürlich GLück dabei, das der 48 Stopp gehalten hat. Eigentlich wäre es besser gewesen, den Stopp auf das Zwischenhoch 11:50Uhr 8538 +1 Tick zu legen, sich ausstoppen zu lassen und dann am nH auf 1min um ~12:05 Uhr erneut zu shorten.

      Aber das hätte mich die ganze Mittagszeit gekostet! ;)

      Löschen
  7. Ohhh.. wie soll ich am besten Antworten: Ich hatte für mich nur max. 8520 auf dem "Fahrplan".

    Denke wir schwingen den Rest des Tages eher aus //evtl Konsol. auf Daily??? Who knows//
    Kommt eh immer alles anders- wichtig ist nur vorbereitet zu sein.

    Bin ziemlich abgerockt...
    Bis denne.

    AntwortenLöschen
  8. Hi rt,

    wie managed Du die Posi 10:53?
    Geht da noch was oder ziehst Du inzwischen den Stop enger nach?

    Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stopp enger nachziehen ist schwierig....ich hab wie angekündigt per limit Order 25,5 den Add wieder off nehmen lassen und für die Neu Shorter auf der 35-40, sollten bei Push in Richtung 8520 ebenfalls TG genommen haben.

      Wer neu geshortet hat im BEreich 35-40 und es save spielen will, setzt nun Stopp auf Einstand. Der nächste Charttechnisch sinnvolle Stopp ist erst >8545 zu finden, den der Bereich zwischen 8520 und 8545 ist als Range zu betrachten, also Rauschzone...

      Löschen
  9. Ok, verstehe. Bin bei 8544 reingekommen und hab mir wieder 50% abnehmen lassen. Dachte, wir spielen definitiv den zweiten großen Leg short, habe dann aber doch auf safe umgeschaltet.

    AntwortenLöschen