Mittwoch, 9. Oktober 2013

FDax Taylor Buy Day nur bei einem frühen Test des gestrigen TT

Im FDax haben wir rein technisch gesehen eine Taylor Buy Day nach 2 Down Tagen. Der Hammer am Montag war natürlich kein echter Downday, allerdings zeigt uns dieser Tag ebenfalls Support an.

Wir werden versuchen einen frühen Test down in die Zone 8525-8540 zu kaufen für einen Buy Scalp. Allerdings ist nur ein früher Test down interessant, den es droht die Gefahr, das es ein Taylor Buy Day mit Hochs zuerst sonst werden könnte.

Die US Märkte haben einen Ausbruch aus der mehrtages Range hinter sich und das führt häufig zu erneuter Schwäche in der US Session.


FDax: Daily, 60min


Update 09:11 Uhr:
Ein hT auf 5min wäre nun der Long Einstieg im FDax. Bund ebenfalls long nach Rangeausbruch, Euro short


Update 09:45 Uhr:
Long FDAx 8547
Stopp 41
50% Posi


Update 09:49 Uhr:
Stopp 45,5


Update 09:51 Uhr:
Exit 48


Update 10:08 Uhr:
Long 46
Stopp 37,5
50% Posi wir bleiben defensiv
1 Versuch noch im FDax


Update 10:13 Uhr:
Stopp 46


Update 10:14 Uhr:
2/3 off hier auf der 66
+20P
Stopp 57 für den Rest


Update 10:19 Uhr:
Restliche Drittel gestoppt 57
+11P
Ich hätte alles rauskicken sollen, ist einfach keine Trendumgebung...

Kommentare:

  1. moin moin

    im FESX warte ich mal auf nen 5er trend up und dann mal nen late entry via value zone oder so

    fgbl long @ 140,34 sl @ 140,3

    entry war direkt hoch von gestern .... und nu sollen se mal gas geben .... wichtig ist auch noch das se ueber die 140,46 ca kommen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Moin

      bin auch on Stopp long im Bund 134,35 und nehme 143,42 1/4 off und dann Stopp 140,30

      Euro schaut auch gut aus zur downside 5/15min Flag nun

      Löschen
    2. euro hab ich ne option +P drin seit montag..... mr b hat ein unwahrscheinliches ziel entdeckt in seiner matrix *lach* ......

      aehm die preisangabe von FGBL grad ueberdenke sie nocheinmal looooool .... jedenfalls schaffen se es das hoch der stauzone 021013 - heute herauszunehmen abflug richtung 141,15 ca

      Löschen
    3. haha

      Sere von Zahlendrehern...TG Ziel 1/4 Bund war 140,42, knapp unter dem endgültigen Ausbruchslevel 140,47

      Löschen
    4. sl even im fgbl yeaha .... posi weiterhin auf 100% ... wette ich doch mal auf trendtag und close nahe extrem

      Löschen
    5. zumindestens ist der Ausbruch vollzogen....mal sehen was geht!

      Löschen
    6. die 30iger sieht im moment mies aus sollte groeßer 49 schließen sonst laufe ich .... *lach*

      Löschen
    7. fiese bewegung grad fgbl sl 37 ......

      Löschen
    8. FGBL @ 140,64 + 30 raus ..... zittrige haende .... loooool


      jedenfalls ganz nett .... vielleicht bekomme ich noch nen late ntry dort wieder zufassen im 5er

      Löschen
    9. danke

      das ganze mit anfangs risiko 4pkte ..... des war premium ....
      <=typ dem die sonne ausm arsch scheint

      Löschen
  2. Hallo rt,
    eine kurze Frage zu Deiner Strategie heute: warum wartest Du heute nicht auf 3 pushes down ?
    Könnten wir nicht nochmal das späte gestrige außerbörliche Tief bei ca. 8500 anlaufen (IG kurz vor 24:00) ?
    LG, olro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 3 Psuhses down ist vor allem ein Muster am Ende eines Trends, in der Range ist das schwierig zu identifizieren und wenig aussagekräftig.

      Natürlich kann das gestrige TT auch gebrochen werden, allerdings ist der Bereich 8520-8540 guter Support.

      Das außerbörsliche Tief ist ein reine Tax Angelegenheit von IG, das hat keine Bedeutung für den Markt.

      Löschen
    2. Danke für die Erklärung, wieder etwas dazu gelernt.
      Die außerbörslichen Taxen von IG sind allerdings trotz des dann großen Spreads manchmal wie ein Elfmeter ohne Torwart. Ich bin nur leider kurz nach 24:00 mit 14 Pkt. Gewinn wieder raus. Habe halt noch nicht Deine Nervenstärke.
      LG, olro

      Löschen
  3. Hallo RT, wo hast Du Dich denn im EUR/USD einstoppen lassen?
    Wäre hilfreich zum lernen für mich.....

    Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte die 5min Bullflag um 8:40 Uhr geshortet 1,3555 und versucht aggressiv vor dem Ausbruch an Bord zu sein. Der Fehlausbruch gestern war ein gutes Signal für heute

      Löschen
  4. hi rt, zu deiner Denksportaufgabe vom Freitag: " Das ist wichtig für einen Trader zu begreifen, lieber 1 Trade mit 20P 200% Tradegröße, als ein Trade mit 40P mit 100% Positionsgröße.Warum? "

    - Eine 20 Punkte Bewegung kommt weitaus häufiger vor als eine 40 Punktebewegung
    - Eine 40 Punkte Bewegung entwickelt sich häufig nicht in einem Schwung, sondern hat meist eine ausgedehnte Zwischenkorrektur und erfordert daher eine höhere mentale Stärke

    Sind die Gedanken richtig? Und/oder gibt es noch weitere Vorteile eines kurzen Trades? danke vorab

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, du hast schon die wesentlichen Punkte genannt!

      Was noch dazu kommt, das durch die längere Haltedauer die Position über wechselnde BörsenPhasen(Mittagszeit usw.) gehalten werden musst, das sind im Intradayhandel ganz andere Handelsabschnitte. Desweiteren ist das Risiko größer, durch News ausgestoppt zu werden und dabei auch noch größere Stopps benutzen zu müssen.

      Außerdem wird man durch die längerfristige Positionierung für weitere Handelsmöglichkeiten blockiert. Es ist sehr schwierig gegen die eigene Position zu scalpen.

      Der Hauptgrund ist aber vor allem, das es um eine Vielzahl mehr Handelsgelegenheiten gibt für 10-20P Trades, als für 40 oder mehr.
      Es ist wie im Sport...der Fallrückzieher in den Winkel schaut gut aus und sorgt für viele Ah und Oh's, aber entscheidet kein Spiel. Das wird über die Grabenkämpfe und vorhergehende Trainingsleistung gewonnen. Das fällt den meisten nur nicht so auf....

      Löschen
  5. Es ist einfach nur unfaßbar wie du hier tradest, montag ~35 Dax Punkte heute ca.17P. Da brauchen manch andere gute Trader ein ganzes Monat dafür.

    Warum wirst du nicht von Banken abgeworben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum die Freiheit aufgeben? :D

      LG
      P.

      Löschen
    2. hi, also wenn ich so traden könnte würde ich nicht im Traum daran denken als Angestellter für eine Bank zu arbeiten und mir von einem Vorgesetzten sagen lassen was ich zu tun und zu lassen habe.

      Löschen
    3. Ich denke die Frage geht eher in die Richtung Verwaltung von Kapital, den die Handelsabteilungen in den Banken wollen für ihre Teams eher noch "unverdorbene" Trader zur Umsetzung ihrer Strategien.

      Ich hatte schön öfters Anfragen in diese Richtung und es ist mit Sicherheit sehr interessant auch mal was anderes zu machen und mit großem Kapital zu arbeiten....

      Löschen
  6. Hallo rt,
    ich finde es merkwürdig, aber auch interessant und lehrreich mit welcher Sicherheit Du mitten in der Range vom Vortag gegen die Moving Averages im 15,30 und 60er tradest.

    Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Moving Avarages sind innerhalb der Range nur schwache Support & Resist Zonen. Die Stärke von gleitenden Durchschnitten ist in Trendphasen.
      Darum beachte ich sie in Seitwärtsmärkten auch deutlich weniger!

      Löschen
  7. und das alles öffentlich kostenlos einsichtig, was du hier machst. Andere würden hierfür ´horrendes´ Geld verlangen, ich frage mich wielange das hier noch so ist. Haste da nicht schon mal über bezahlte Abos nachgedacht. Natürlich freut man sich über eine solche kostenfreie Seite...Top und Hut ab wie du das machst!!

    AntwortenLöschen
  8. schon mal drüber nachgedacht, das ganze kostenplfichtig per Abo zu machen? Oder bleibt dieser Block auch zukünftig frei einsehbar? Top Arbeit die du hier machst rt...Hut ab! Natürlich freut man sich darüber an deinem Know How teilhaben zu dürfen um zu lernen und das ganze noch ohne eine Gegenleistung deinerseits..........Social Trading Block wäre ein guter Titel für deinen Block!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das habe ich ehrlich gesagt...denn es gibt/gab ja immer wieder Ärger mit Leuten, die sich nicht an die hier aufgestellten Regeln halten und das kontert man am effektivsten, in dem man eine Registrierungspflicht einführt.
      Das bedeutet aber einen hohen Verwaltungsaufwand und dann würde ich gleich auf ein kostenpflichtiges Modell umsteigen, damit der sehr ungeliebte Aufwand auch bezahlt wird.

      Es ist zwar nervig, ständig jeden Post vorher freizuschalten, aber ich denke ich bleibe bei diesem Modell, weil jeder andere Weg noch aufwendiger wäre...

      Löschen
  9. Mahlzeit:
    Irgendwas ist ja immer. He he.
    Na so ganz ohne Gegenleistung biste ja nicht...

    Wenn man jemanden etwas schubst sollte er sich auch etwas bewegen.
    <>

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ?
      Als würde nicht schon genug "rumgeschubst" werden auf der Welt...;(


      Meiner Erfahrung nach, erreicht man durch "schubsen" nur das Gegenteil bzw. eine Gegenbewegung ;)

      Löschen
  10. Text weg?
    <>
    Idealerweise in Richtung des Denkanstoßes.

    AntwortenLöschen
  11. Als immateriellen Gegenwert hier mal meinen Dank, als Vertreter wahrscheinlich hunderter stiller Mitleser, die von Deinem Wissen und Können profitieren dürfen!

    AntwortenLöschen
  12. Na du bietest vielen Leuten da draussen, mit deinen Worten doch Möglichkeiten oder Perspektiven, die sie sonst vllt.
    nicht hätten. Vielleicht bekommt man nicht immer wieder was man gibt, aber manchmal reichen auch Kleinigkeiten um
    der Welt was gutes nachzusagen.

    Keine Meinung zum Gold heut??

    AntwortenLöschen