Montag, 15. Juli 2013

FDax doppelter nr7 Tag -> Ausbruchsmodus?

Im Fdax haben wir nun 2 nr7 Tage in folge und in vielen Währungen & Metallen ebenfalls Breakoutsetups. Noch ist keine spezielle Intraday Ausbruchsformation zu erkennen, allerdings scheint der Markt das und den Anstieg konsolidiert zu haben.

Wir müssen abwarten ob es zu erhöhter Dynamik und Volumen kommen kann, für ein erstes Zeichen eines Ausbruchsversuchs.

Denkbar wäre auch ein 3. Push up auf 60/120min, allerdings geht Ausbruchssetup vor jede Richtungsanalyse.  Außerdem haben wir den Weekly Buy und das Island Gap unter dem Markt, was das Downpotential begrenzt

Fdax: Daily ,60min


Update 09:19 Uhr:
Eröffnungsdrive aus der Kasse. Volumen durchaus ansehnlich in den long Bars auf 5min

Potential für eine Bullflag hier!


Update 09:25 Uhr:
Wir halten schön das Niveau, support 8255-8260, FESX ist auf einem abc Buy 60min, gute Chance das der ebenfalls neue Hochs macht!

Update 09:28 Uhr:
Long 57,5
Stopp 42
50% Posi

Wir adden, sobald wir mehr kontrolle über das Risiko haben, sprich die 20ema's näher ran laufen

Fdax: 5min Chart


Update 09:49 Uhr:
Stopp 44

Update 10:18 Uhr:
Wir konsolidieren weiterhin auf hohem Niveau, aber bis jetzt keine Zeichen eines Reversals.

Stopp 49 nun, noch ein Stück mehr an Kontrolle...


Update 10:42 Uhr:
Full long 60 hT 1'er?
Stopp 52 für gesamt

Update 11:12 Uhr:
Das Volumen ist völlig ausgtrocknet nun, das hat schon stark Sommer Markt Charakter. Sehr ärgerlich nun, das ich im Bereich 71+ kein TG genommen habe...

Update 11:50 Uhr:
-6,5P gestoppt

Update 12:03 Uhr:
Plan B nun aktiv und wir können eine abc down erwarten auf 60min. 1 Ziel down ist der BEreich 8215, allerdings Gap Close nun erstmal.

Kommentare:

  1. hi rt, ich habe bei mir noch einen Taylor Sell Day bei High Violation stehen, oder ist das falsch?

    AntwortenLöschen
  2. Technisch gesehen gab es nur nur 1 Up Tag am Freitag, Do war Downtag. Der 2ROC zeigt zwar einen potentiellen Taylor Sell Short tag, allerdings nach dem Ausbruch aus der 2 Wochenrange, also ist das Signal ungältig.

    Ausbruch geht sowieso vor Richtungsanalyse, darum habe ich auch die denkbaren 3 Pushes Up nicht im Chart eingezeichnet.

    Zuerst mal checken wir den Ausbruchsversuch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok. Dazu hätte ich dann gleich eine darauf basierende Frage: Die Tatsache dass der FDAX am Donnerstag über 100 Punkte höher geschlossen hat charakterisiert ihn also nicht als UP-Tag, sondern weil er gemessen von Open zu Close im Minus geschlossen hat als DOWN-Tag? (in der Sichtweise Taylors). danke

      Löschen
    2. Ok, irgendwo hast du natürlich recht. Auf einem 24h Chart wäre es ein Up Tag gewesen, das ist ein gutes Argument. Mit diesen Problemen musst sich Taylor noch nicht herumschlagen! ;)

      Egal wie man es aber betrachtet, auch für Taylor wäre heute kein Sell SHort tag, weil wir einen Ausbruch aus einer mehrtages Range hatten und Taylor laut seinem Buch schreibt, das man nach einem Ausbruch den 1. Taylor Sell Short Tag streichen sollte!


      Löschen
  3. Moin!
    Wie war die sell DIV im 5er zu bewerten?
    Hat diese die Bullflag nicht etwas "instabiler" aussehen lassen?

    Gruß

    ISO


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Chart zeigt keine Sell Divs im 5'er. Der erste Zucker des Oszi durch die Gap Eröffnung, verfälscht das Bild sowieso immer...also hätte mich auch eine etwaige Sell Div im Oszi nicht interessiert!

      Wichtig ist aktuell:
      Eröffnungsdrive
      1. Volumen?
      2. Abpraller nach dem 1. Top aus dem Eröffnungsdrive?
      3. Bestätigung FESX, SMI usw.

      1. Ja
      2. Nein
      3. Ja

      Somit ist der Push verifiziert und erste Option ist eine Bullflag!

      Löschen
  4. http://images.devs-on.net/Image/EALEZ2FlIdqeeQQz-Bereich.png obere linie von den dreieck hält auf, kann da auch erst noch mal unterkante testen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, zwischen 827ß-8290 ist ein deutlicher Widerstandsbereich und es kann sich auch ein 3. Push up auf 60min entwickeln und wir müssen nochmals weiter konsoldierien.

      Zuerst trade ich aber den Ausbruch, sollte der fehlschlagen, kommt Plan b auf den Tisch

      Löschen
  5. hi.

    die vola ist in den letzten tagen schon sehr stark zurückgekommen. abgesehen von dem frühen morgendlichen handel +/- 40-50 punkte ( wo ich keinen einstiegspunkt finde), ist da kaum noch bewegung im laufe des tages.

    diese woche sollen viele zahlen aus amerika kommen, vielleicht wird das etwas bewegung bringen.

    @rt,
    wie schätzt du die vola situation im markt ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sommer & creeper Trend an den US Märkten, das drückt massiv auf die Vola und das wird sich möglicherweise bis Ende August nicht bessern, falls nicht irgendeine Schockwelle die Märkte trifft.

      Ein klasssisches Beispiel heute, ich hätte bei restest der Bullflag Hochs TG nehmen können, aber ich hatte gedacht an einem Ausbruchstag sollte noch etwas mehr kommen können.

      Das ist ein guter Reminder für die kommende Woche! Man sollte das nehmen was einem der Markt anbietet und die Vola schwachen Zeiten 11-12:30 und ab 17 Uhr, meiden wie die Pest!!!

      Löschen
  6. Hi rt,

    diese "tricky" flag nach open ist ein deja vu vom 11. Juli.
    Vorgehensweise (hT 1er) überdenken oder Schwamm drüber?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, auf keinen Fall vergleichbar. Heute hatten wir Ausbruchsmodus, am 11. Juli ein großes Gap up.

      Die Flag ist bis zu Test des Hochs (+17P!!!!) gelaufen und ich habe kein TG genommen und den Stopp nicht entscheidend bewegt in der Erwartung eines Test der 8280-8290 Zone.

      Klassicher Fall von selber Schuld....

      Löschen
    2. Der primäre Entry war ja ok, aber suboptimal gemanaged.
      Ich habe mich nur etwas über
      "Update 10:42 Uhr: Full long 60 hT 1'er?"
      gewundert, weil die Kiste schon arg choppy war.
      Naja, besser nicht so viel über Entries grübeln,
      negative Ausreisser gehören halt dazu.

      Löschen
    3. Ich meinte das hier:

      "Update 10:42 Uhr:
      Full long 60 hT 1'er?
      Stopp 52 für gesamt"

      Fand ich schon sehr offensiv in diesem choppy Environment.
      Der erste Entry war ja super.

      Löschen
    4. war 1min hT am 5min Grail buy über gestriges TH mit einem Risk von 8P und einem Potential von ~30P

      Egal wie da ein einzelner Trade ausgeht, das ist ein Premium Setup.

      Das Grundsätzliche Problem in dieser Tradeumgebung mit sarken US Märkten und schwächeren Eu Märkten ist, das die besten Buy Setups immer erst am Nachmittag kommen, wenn ich nicht handle.

      Löschen
  7. Hallo rt,

    ich sehe heute die Gefahr, das sich ein Shotingstar im daily bildet. Wie siehst du das, bzw. wenn es so kommen sollte, wie schätz du die Wahrscheinlichkeit ein, dass sich dieser in den nächsten Tagen auch bestätigt?

    Danke für deine Antwort.

    Gruß Jonny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das weis ich nicht, aber aktuell scheinen die 3 Pushes Up auf 60min zu dominieren und daraus erfolgt häufig eine abc Korrektur.

      Siehe Chart...

      Löschen
  8. €/Usd Entwicklung schreit jetzt auch nicht gerade nach neuen Hochkursen im Dax Future!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Correlation eur/usd <-> Dax, ist in den letzten Monaten praktisch nicht mehr vorhanden.
      Beispielsweise Jahres Hoch Dax 22.Mai, Jahreshoch Euro 18 Juni...

      Nur noch zu massiver Newslage (Bernanke) bewegen sie sich in die selbe Richtung, genauso wie sich die inverse Bund/Dax Korrelation aufgehört hat und zu dem Schema des Hausse Marktes in den 90'igern zurück gekehrt ist.

      Löschen