Freitag, 26. Juli 2013

FDax mit abc Downkorrektur & 240min Bullflag

Gestern gab es die erwartete Korrektur und es konnte sich ein abc down etablieren, dessen Schlüsselsupport 8260-8280 gehalten hat. Nach dem Korrekturtag haben wir nun wieder 1-2 Tage Platz für einen neuen Bullenmove und auch wenn wir in einer Daily Sell Div stecken, kann sich leicht ein 3. Push up auf Daily ausbilden.

Ein früher Push down in den Support 8280-8300 wäre ein Kaufmöglichkeit mit verdacht auf hT 60min, allerdinsg habe ich meine Zweifel, das uns der Markt diese Chance gibt. Wahrscheinlicher ist, das wir erst die 8380 anlaufen und wir versuchen müssen, höher in den Markt zu kommen.

FDax: Daily, 240min


Update 09:48 Uhr:
Wir nähern uns unserer Buy Zone 8280-8300, allerdings noch neue Momentum Tiefs im 5'er, wir müssen also auf Buy Divs oder hT warten

Update 10:04 Uhr:
Es  war echt verlockend auf der 8285 zu kaufen mit Stopp 8265, aber wir warten besser auf ein echtes Kaufsignal

Ständige closes außerhalb des Keltners, deuten immer wieder auf einen weiteren Push down hin


Update 10:11 Uhr:
Change of Character im 1'er nun, kein neues Tief sondern hT und möglicherweise abc up und dann 5min Buy Divs. 1. Anzeichen von Support nun.
Das 1min Scalp System hat den letzten Scalp augelassen und erstmal abgeschaltet und hat somit den Support rechtzeitig erkannt. Allerdings erstmal nur auf 1min!

Update 11:24 Uhr:
Ich bin weg erstmal...

Kommentare:

  1. hi rt, ich habe den Bereich 8320/25 als mögliche supportzone für longscalps erachtet, weil dieser Bereich im 60er mehrmals als support/resistzone gehalten hat. Oder ist diese Zone eher zu vernachlässigen? danke vorab

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus

      ja, das stimmt 8320-8330 war guter Support und bei einem Push down zuerst, wäre es hier iunteressant gewesen.
      Aber leider zuerst Push up und die frühen longs getrappt, darum warten wir besser im Bereich 8280-8290 auf ein Buy setup

      Löschen
    2. hi rt, meine frage hat der Dax schon geklärt :-) Die 8320 haben nur für einen kurzen Abpraller gehalten, anschliessend ging es durch wie Butter. Ggf hängt das mit dem WR4 Tag von gestern zusammen, ich werde mich dazu etwas belesen.

      Löschen
  2. es ist unglaublich, ich geh long und es fällt in einem Rutsch. Es ist einfach nicht zu glauben wie massiv ich jeden Mist magisch anziehe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hochs zuerst, das ist immer unangenehm für longs!

      Wichtig ist es Geduld zu haben und auf ein Buy Signal wie Buy Divs oder hT zu warten. Wir wollen einen low risk entry, um dann auch mit erhgöhter Positionsgröße agieren zu können.
      Lieber eine Gelegenheit verpassen!

      Löschen
  3. Hallo RT,
    im 1er haben wir nun deutliche buy Divs, oder willst Du diese auf höherer Timeframe (5er) ?

    AntwortenLöschen
  4. Wir haben zwar buy Divs, aber neue momo lows im 5'er und wir haben ständig closes außerhalb des Keltners im 1'er, das deutet immer auf einen weiteren Push down hin

    AntwortenLöschen
  5. "1 min Scalp System": Was ist das? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein System das ollautomatisch momentum Scalps durchführen kann. Das spielt aber für uns hier keine Rolle. Ich hab's erst nach dem Posting gesehen, das es im Screen auftaucht.

      Löschen
    2. Wie arbeitet das System genau? Es gehört ja auch zu deinem Analysewerkzeugen und um das allg. Verständnis des Blogs zu verbessern, wäre das doch sinnvoll!

      Löschen
  6. Hi rt,

    nach der deutlichen open rejection, war short trotzdem kein Thema heute?

    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Prizip wäre short bis in den Bereich 8280 schon denkbar gewesen, nur gab es keinen Entry und im Tagespost wollten wir das hT auf 60min traden.

      Ich versuche hier, die Systematik von Tagesanalyse -> Einstiegsetup -> Tradedurchführung aufzuzeigen, um ein klares Konzept für jeden Tradingtag zu haben.

      Nur wenn das Konzept offensichtlich falsch ist, dann kommt ein Plan B, der ebenfalls vorher entwickelt sein sollte zum tragen. Zu leicht verstrickt man sich sonst, in verschiedene Analyserichtungen und vergisst dabei den Tagesplan.
      Das an den meisten Tagen, Trades in beiden Richtungen möglich sind, sollte klar sein.

      Löschen
  7. Ok, danke. Wir hatten ja am 16. ein ähnliches taktisches Szenario und da bist du aggressiv (und erfolgreich) short. War natürlich ein anderer Kontext.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber da hatte ich auch ein potentielles Short Setup als Tagespost. Heute wollte ich einen frühen Puish down aber kaufen.
      Wir sind allerdings schon aus der Kasse Eröffnung up gelaufen, was man aber vorher nicht wissen kann, wie die ON Positionen abgewickelt werden. Die 8380 Zone wurde aber nicht erreicht, dort wäre es eher zu einem Short Scalp gekommen im Sinne des Tagespost.
      Ein anderen Shorteintieg gab es nicht wirklich vor erreichen des 8280 supports.

      Fazit:
      Außer Scalps nichts gewesen heute....

      Löschen
  8. Wäre ein Dip unter TT zu so später Zeit überhaupt noch eine gute Longchance?
    Wäre dann nicht das TT von gestern akut in Gefahr?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man muss ja nicht unbedingt den Push zur 8280 kaufen(obwohl das mit Stopp 8265 schon interessant ist), sondern man kann hier auf eine Buy Div oder hT im 5/15min warten

      Löschen
  9. dritter push down im 15er mit Idealziel wäre bei rd. 8200; spätestens ab da sollte imho ein buy setup aus dem 1er oder 5er ganz gute Chancen haben;
    sieht aber fast so aus, als wenn der dritte push verkümmert ist...

    AntwortenLöschen