Freitag, 19. Juli 2013

FDax Taylor Sell Short Tag nach High Violation & Z-Vormittag

Im Fdax erfolgte gestern Nachmittag der Ausbruch aus der Konsolidierungsrange auf 60min und führte zu einem Trendtag up. Wir haben eine 30/60min Bullflag(letzte?) unter dem Markt, die bei einem frühen Push down, einen Buy Scalp wert ist.
Allerdings haben wir auch 2 Tage von Tief zu Hoch gehandelt und damit einen Taylor Sell Short Tag bei High Violation(Test des Gestrigen Hochs). Gut möglich, das der Push aus der 30min Bullflag auch nur zu einem niedrigeren Hoch führen kann, denn die US-Märkte haten seit langer Zeit nun erstmalig einen schwachen US-Nachmittag.

Ein früher Push down in den Berich 8280-8290 ist ein Buy Scalp in die 30min Bullflag.

Sorry, für verspäteten Post, aber mein System musste erst das Backup von gestern aufspielen.


FDax: Daily, 30min





Update 09:11 Uhr:
Long 8291
Stopp 8275
50% Posi

Update 09:16 Uhr:
TG hier 8301
Stopp 91
+10P

Update 09:16 Uhr:
Exit 07
+16P
Wir belassen es bei einem Scalp...

Update 09:23 Uhr:
Der 30min Grail Buy hat potential für Gap Close in die 8320-8330 Zone. Wie an jedem Morgen nach einem Trendtag up ist der 1. Push down in den Support des Vortages bzw. unterem Bollinger Band ein Buy Scalp.
Ein höheres Tief auf 5min ohne vorherige Test in die Gap Zone ist ein erneuter Kauf, denn die 8280-8290 ist guter Support.


Update 09:39 Uhr:

kleine Divergenz hier zwischen FDax & FESX. Dax hT und FESX mit niedrigem Tief

Update 09:46 Uhr:
FESX hier am kritischen level 2705, das ist letztes 20 Tage Hoch ein Close darunter würde zu einem Turtle Sou Sell führen.

FDax mit hT hier auf 5min?


Update 09:53 Uhr:
Long 89
Stopp 77
50% Postion

Hier muss er halten, sonst ist upside erstmal Gechichte
Posi klein halten!!!



Update 09:58 Uhr:
Stopp 89
micro hT?

Update 10:00 Uhr:
TG hier auf der 8301
+12P
Stopp bleibt 89,5

Update 10:04
bleibt zu hoffen das dies der letzte Downtest war, Ziel TH+ nun

Update 11:37 Uhr:
Stopp 98
jetzt oder nie...

Kommentare:

  1. Morgen,

    wieso gehst Du von einer letzten Bullflag aus "?"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Sentiment ist inzwischen extrem bullisch und die markinterne Indikatoren der US-Märkte wie Breath &ADD, &Tick &TRIN zeigen sehr überkaufte Umgebung.

      Dazu hatten wir gestern die 1. Reaktion auch im Preis dazu, weil wir nach einem starken Vormittag einen schwachen Nachmittag hatten.

      Noch haben wir kein nH auf 60min, aber mal abwarten, es könnte heute oder Montags dazu kommen.

      Löschen
  2. Im Dax wäre unter 8292 Turtle Soup aktiv oder? Referenz Hoch 19.96.2013

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Refernezhoch für einen Turtle Soup wäre das letzte isolierte 20 Tage Hoch, das 4 Tage zurückliegt. Also rein technisch gibt es im FDax keinen Turtle Soup.

      Das beste Refernezhoch ist das vom 15.07, den ein Close darunter würde den Ausbruch darüber von gestern als Bullenfalle hinterlassen. Die Ausbruchstrader wären getrappt, das ist der Grundgedanke dahinter.
      Der Turtle Soup im FEsx wäre technisch aber sauber. Höchste isolierte Hoch der letzten 20 Tage mit minimum 4 Tage abstand!

      Im Dow Jones könnte es einen Weekly Turtle Soup geben, wenn die WOche unter dem Mai Hoch schliest.

      Löschen
    2. Noch ist der makrt aber long zu sehen, ohne niedrigeres Hoch auf 30-60min

      Löschen
  3. hi rt, im Weekly TF öffnet sich für den FDAX doch nun auch das Zeitfenster für ein mögliches lH (Mitte Juli - Mitte August). Und falls es zu einem lH kommt, würde das eine Korrektur in den Herbst hinein einläuten. Ist das der richtige Gedanke?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auf jeden Fall analysetechnisch korrekt. Um ein nH zu triggern müsste der FDax nächste Woche, das Tief dieser Woche brechen.

      Ich muss allerdings drauf hinweisen, das der lang & mittelfristige Aufwärtstrend voll intakt ist.

      Löschen
    2. bzw don't fight the FED!

      Löschen
  4. Hallo rt,
    ich lese hier seit 3 Monaten mit und möchte mich einfach mal bei Dir für Deine tolle Arbeit hier ganz herzlich bedanken.
    Mir hat Dein Blog mein Tradingkonto gerettet. Vorher hatte ich es geschafft, mein Tradingkonto innerhalb von 11 Monaten um 75% zu reduzieren :-( . Seit ich Deinen Blog lese, bekomme ich so langsam ein besseres Verständnis für den Markt und habe es geschafft, das Konto von -75% auf +17% zu bringen :-). Ohne Deinen Blog undenkbar !
    Noch handel ich CFDs, möchte aber evtl. bald auf futures umsteigen. Deshalb eine Frage an Dich: Du hattest geschrieben, dass Du Tradestation verwendest. Nutzt Du nur die Software oder hast Du bei denen auch Dein Tradingkonto ? Beim Googlen zu Tradestation bin ich nämlich auf viele negative Kommentare zu deren Handelspraktiken gestoßen, deshalb wäre es nett, wenn Du etwas dazu schreiben könntest (wenn Zeit ist).
    Vielen Dank !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus

      Das freut mich, das du dein Konto wieder ausgleichen konntest!

      Ich verwende TS in erster Linie als Datenlieferant und Chartingplattform und in zweiter Linie als Backup Broker und zur Ausführung automatisierter Exits oder Systeme.

      Als Broker ist Tradestation nur bedingt zu empfehlen für Europäer, da viele unserer Handelsprodukte dort nicht verfügbar sind.

      Als Hauptbroker verwende ich IB und habe sehr gute Erfahrungen gemacht bis jetzt.

      Löschen
    2. moin moin

      kleine zweit meinung zum thema broker, selber benutze ich SINO MX Pro .... ist halt kein discount broker, dementsprechend im vgl teuer, vorteil haste nen problem wird dir schnell geholfen

      bank dahinter HSBC Trinkhaus Burckhardt

      Löschen
    3. Vielen Dank für eure Antworten.
      Gibt es Tradestation denn noch seperat ohne Brokeracccount ?

      Löschen
  5. 11:46 war ja ein fieser long flush.
    Und dann noch ein false breakout.
    Heute besser die Fingerchen still halten.

    AntwortenLöschen